Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Obs, Polizei

Polizeiinspektion Stade / Unfall auf Jorker Autobahnbrücke ...

04.09.2019 - 22:21:17

Polizeiinspektion Stade / Unfall auf Jorker Autobahnbrücke .... Unfall auf Jorker Autobahnbrücke sorgt für lange Staus im Feierabendverkehr

Stade - Am heutigen späten Nachmittag gegen 15:10 h hat ein Verkehrsunfall auf der Brücke über die Autobahn 26 zwischen Jork und Dammhausen für lange Verkehrsstaus in alle Richtungen gesorgt.

Eine 77-jährige Fahrerin eines Hyundai aus Dammhausen war zu der Zeit mit ihrem Fahrzeug in Richtung Buxtehude unterwegs. Auf der Autobahnbrücke geriet sie aus bisher ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr. Zu der Zeit kam ihr dort ein 40-jähriger Fahrer eines BMW aus Italien entgegen, der keine Möglichkeit mehr hatte rechtzeitig zu bremsen oder auszuweichen.

Der Hyundai streifte die gesamt linke Seite des BMW und riss ihm dabei das Hinterrad ab. Der BMW geriet dadurch in Schleudern, prallte gegen die rechte Seitenschutzplanke und kam schließlich nach einer 180-Grad-Drehung zum Stillstand.

Beide Autofahrer sowie die beiden 49- und 53-jährigen Mitfahrer in dem BMW wurden bei den Unfall leicht verletzt und mussten nach der Erstversorgung vorsorglich vom Rettungsdienst ins Buxtehuder Elbeklinikum eingeliefert werden.

Die Kreisstraße 26 musste für die Zeit der Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten bis gegen 17:00 h voll gesperrt werden, der einsetzende Feierabendverkehr staute sich in alle Richtungen. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall schwer beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 46.000 Euro geschätzt.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

OTS: Polizeiinspektion Stade newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59461 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59461.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade Pressestelle Rainer Bohmbach Telefon: 04141/102-104 E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de