Obs, Polizei

Polizeiinspektion Stade / Schutzengel an Bord - Autofahrer bei ...

02.01.2018 - 10:31:39

Polizeiinspektion Stade / Schutzengel an Bord - Autofahrer bei .... Schutzengel an Bord - Autofahrer bei schwerem Unfall durch viel Glück ohne lebensgefährliche Verletzungen, Einbrecher in Harsefeld

Stade - 1. Schutzengel an Bord - Autofahrer bei schwerem Unfall durch viel Glück ohne lebensgefährliche Verletzungen

In der vergangenen Nacht kurz vor Mitternacht wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle und der Polizei ein Verkehrsunfall auf der Landesstraße 127 in der Nordstraße in Ahrensmoor gemeldet.

Hier war ein 20-jähriger Harsefelder mit seinem Mazda 2 in Richtung Ahlerstedt unterwegs gewesen und hatte aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Auto verloren. Der Wagen geriet in den rechten Seitenraum, kam anschließend ins Schleudern und prallte nach ca. 50 Meter mit der Beifahrerseite gegen einen Straßenbaum.

Dabei wickelte sich der Kleinwagen um den Baumstamm und wurde völlig zerstört.

Der 20-Jährige konnte sich noch selbst aus dem Wrack befreien, sich ca. 400 Meter zu dem Haus eines Anwohners schleppen und von dort dann den Notruf auslösen.

Er wurde nach der Erstversorgung durch den Buxtehuder Notarzt vom Rettungsdienst verletzt ins Stader Elbeklinikum eingeliefert.

Die eingesetzten Rettungskräfte und Polizeibeamten waren beim Betrachten des Fahrzeugwracks erstaunt, dass es überhaupt Überlebende in dem völlig zerstörten Auto gegeben hatte. Hier hatte der 20-Jährige offenbar enormes Glück im Unglück gehabt.

Der Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Zeugen, die den Unfall oder die Fahrweise des Mazda beobachtet haben oder die sonstige Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Harsefeld unter der Rufnummer 04164-909590 zu melden. Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

2. Einbrecher in Harsefeld

Zwischen Freitag, den 29.12., 10:30 h und Neujahrnachmittag, 14:15 h sind bisher unbekannte Einbrecher in Harsefeld in der Klosterstraße über ein Nachbargrundstück auf das Gelände eines Einfamilienhauses gelangt und haben die Terrassentür aufgehebelt.

So in das Wohnhaus eingedrungen, wurden mehrere Räume betreten und durchsucht. Vermutlich mit Schmuck und einer geringen Menge Bargeld als Beute konnten der oder die Täter anschließend flüchten.

Der angerichtete Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizeistation Harsefeld unter der Rufnummer 04164-909590.

OTS: Polizeiinspektion Stade newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59461 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59461.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade Pressestelle Rainer Bohmbach Telefon: 04141/102-104 E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!