Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Stade / Fünf Einbrecher im Alten Land ...

10.10.2019 - 13:26:39

Polizeiinspektion Stade / Fünf Einbrecher im Alten Land .... Fünf Einbrecher im Alten Land festgenommen, 17 Raser auf Bundesstraße 74 erwischt - Spitzenreiter mit 190 statt der erlaubten 100 km/h unterwegs

Stade - 1. Fünf Einbrecher im Alten Land festgenommen

Am gestrigen Abend gegen 20:45 h ist der Polizei ein Schlag gegen eine Einbrecherbande gelungen.

In einem bereits seit längerer Zeit andauernden Ermittlungsverfahren bei der Polizeiinspektion Stade wegen bandenmäßigem Einbruchdiebstahl in den Landkreisen Stade, Harburg und Rotenburg konnten im Alten Land durch Spezialkräfte des Mobilen Einsatzkommandos fünf Einbrecher auf frischer Tat erwischt werden.

Die Fünf hatten vorher zwischen 19:00 h und 19:15 h bei einem Einfamilienhaus in Mittelnkirchen in der Dorfstraße eine Terrassentür aufgehebelt und die Innenräume nach brauchbarer Beute durchsucht. Anschließend traten sie mit einem dunkelblauen VW-Kombi die Flucht an. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Einbrecher dann gegen 20:45 h gestoppt und festgenommen werden.

Nach ihrer Festnahme wurden die Männer im Alter zwischen 15 und 41 Jahren in die Polizeigewahrsame in Stade und Buxtehude eingeliefert und mussten sich erkennungsdienstlichen Maßnahmen und ersten Vernehmungen unterziehen.

Bei der anschließenden Durchsuchung von vier Wohnungen in Buxtehude konnten die Beamten diverses Diebesgut sicherstellen, dass bereits mehreren verschiedenen Tatorten zugeordnet werden konnte.

Die Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes der Polizeiinspektion Stade gehen derzeit davon aus, dass die Festgenommen für mindestens 40 Taten in Frage kommen könnten.

Die Staatsanwaltschaft Stade stellt Haftanträge und die Männer werden am heutigen Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt.

Die Ermittlungen dauern weiter an.

2. 17 Raser auf Bundesstraße 74 erwischt - Spitzenreiter mit 190 statt der erlaubten 100 km/h unterwegs

Am gestrigen frühen Morgen haben Mitarbeiter des Straßenverkehrsamtes des Landkreises Stade auf der Bundesstraße 74 in Schwinge-Forstkamp die Geschwindigkeit der dort vorbeifahren Autos zwischen 05:30 und 08:30 h gemessen.

Bei der Kontrolle sind ihnen 17 Autofahrerinnen und Autofahrer ins Netz gegangen, die mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in dem dortigen 100er-Bereich unterwegs waren.

Der Spitzenreiter war dann ein VW-Fahrer aus dem Landkreis Stade der gegen 05:45 h mit 190 km/h gemessen wurde, er war damit fast doppelt so schnell wie erlaubt unterwegs.

Ihn erwarten nun 3 Monate Fahrverbot, 2 Punkte in Flensburg und mindestens 600 Euro Bußgeld.

Auf Platz 2 landete ein BMW-Fahrer kurz vor 08:30 h. Er wurde mit 150 km/h geblitzt und wird nun einen Monat auf sein Auto verzichten müssen genauso wie ein Opel- und eine Audifahrerin, die mit 130 km/h durch die Kontrolle rasten.

Die Geschwindigkeitskontrollen von Polizei und Landkreis werden zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und der damit verbundenen Senkung der Unfallzahlen mit Verletzten oder sogar getöteten Verkehrsteilnehmern fortgesetzt.

OTS: Polizeiinspektion Stade newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59461 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59461.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade Pressestelle Rainer Bohmbach Telefon: 04141/102-104 E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de