Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeiinspektion Stade / Bisher unbekannter Mann bei Vorfall ...

23.04.2021 - 16:57:22

Polizeiinspektion Stade / Bisher unbekannter Mann bei Vorfall .... Bisher unbekannter Mann bei Vorfall an den Bahngleisen in Cadenberge ums Leben gekommen - Identit?t gekl?rt

Stade - Am gestrigen fr?hen Donnerstagmorgen war in Cadenberge ein zun?chst unbekannter Mann im Gleisbereich der Bahnstrecke Stade-Cuxhaven aufgefallen.

Dieser wurde dann gegen?ber Zeugen und den eingesetzten Polizeibeamten bei dem Versuch, ihn aus dem Gefahrenbereich zu begleiten, aggressiv.

Nachdem es den Polizisten mit der Hilfe von Zeugen gelungen war, ihm Handschellen anzulegen, kollabierte der Unbekannte und konnte selbst durch sofortige Reanimation durch den Notarzt und den Rettungsdienst nicht wiederbelebt werden. Er verstarb noch am Einsatzort. (wir berichteten)

Zwischenzeitlich ist es gelungen, die Identit?t des Unbekannten festzustellen. Danach handelt es sich um einen 29-j?hrigen jungen Mann aus Cuxhaven.

Dieser hatte sich zun?chst am Mittwochabend bei Bekannten in Cadenberge aufgehalten. In der Nacht gegen 03:00 h hatte der sich offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand befindende Mann dann die Wohnung verlassen und war anschlie?end m?glicherweise die n?chsten drei Stunden leicht bekleidet durch Cadenberge geirrt. Dabei muss er sich dann die vorhandenen oberfl?chlichen Verletzungen zugezogen haben.

Warum er sich gegen kurz nach 06:00 h auf die Gleisanlagen begeben hat, ist nicht bekannt.

Die am heutigen Tag in der Hamburger Rechtsmedizin durchgef?hrte Obduktion hat ergeben, dass er an einem pl?tzlichen Herztod durch ein bereits vorher bestehendes Herzleiden verbunden mit jahrelangem BTM-Konsum verstorben ist.

Zeugen, die den Mann zwischen 03:00 h und 06:00 h in und um Cadenberge gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Stader Polizei zu melden.

R?ckfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade Pressestelle Rainer Bohmbach Telefon: 04141/102-104 E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/59461/4897681 Polizeiinspektion Stade

@ presseportal.de