Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Stade / 45-jähriger Drochtersener greift ...

11.01.2019 - 15:01:37

Polizeiinspektion Stade / 45-jähriger Drochtersener greift .... 45-jähriger Drochtersener greift Familienmitglieder und Polizeibeamte an - Richter erlässt Haftbefehl, Unbekannte entwenden PKW-Trailer in Drochtersen - Trailer wieder da

Stade - 1. 45-jähriger Drochtersener greift Familienmitglieder und Polizeibeamte an - Richter erlässt Haftbefehl

In der vergangenen Nacht hat zwischen Mitternacht und 04:00 h ein 45-jähriger Drochtersener die Polizei in Atem gehalten.

Der, den Beamten bereits aus vorherigen ähnlichen Vorfällen bekannte Mann hatte unter dem Einfluss von Alkohol zunächst seine Familienmitglieder in Nindorf bedroht und körperlich angegriffen.

Nach Eintreffen der Einsatzkräfte und einer ersten Kontaktaufnahme trat der 45-Jährige mehrfach mit der Axt bewaffnet vor das Wohnhaus und bedrohte die Polizeibeamten.

Der Drochtersener konnte im Verlauf des Einsatzes schließlich in der Wohnung überwältigt und festgenommen werden. (wir berichteten)

Am heutigen Mittag wurde durch den Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Stade auf Antrag der Staatsanwaltschaft ein Haftbefehl erlassen und damit eine Bewährung aus einer vorherigen Verurteilung widerrufen.

Der 45-Jährige wurde anschließend in eine niedersächsische Justizvollzugsanstalt in Straf- und Untersuchungshaft eingeliefert.

Die Ermittlungen gegen ihn dauern weiter an.

2. Unbekannte entwenden PKW-Trailer in Drochtersen - Trailer wieder da

Wie erst jetzt bei der Polizei angezeigt, haben bisher unbekannte Täter in der Zeit zwischen dem 01. Oktober und dem 22. Dezember des vergangenen Jahres in Wischhafen im Köckweg einen dort auf einem Grundstück untergestellten PKW-Trailer entwendet. (Wir berichteten)

Durch die Berichterstattung am heutigen Vormittag hat sich eine Zeugin bei der Polizei gemeldet und zur Aufklärung des Falles beigetragen. Der Anhänger ist demnach nicht entwendet sondern nur ausgeliehen worden, ohne dass alle Beteiligten darüber richtig informiert waren.

So kam es dann zu der Diebstahlsanzeige bei der Polizei, die nun vermutlich eingestellt werden wird.

OTS: Polizeiinspektion Stade newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59461 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59461.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade Pressestelle Rainer Bohmbach Telefon: 04141/102-104 E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Erneut Drohfax mit Absender «NSU 2.0» aufgetaucht. Das sagte die Juristin Seda Basay-Yildiz der «Süddeutschen Zeitung». Ob das Schreiben im Zusammenhang mit den Ermittlungen zu einer mutmaßlich rechtsextremen Chatgruppe in der Frankfurter Polizei steht, ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt wollte sich nicht dazu äußern. Die Anwältin hatte im Prozess um Beate Zschäpe und die Terrorgruppe NSU Opfer vertreten und in anderen Verfahren mutmaßliche islamistische Gefährder verteidigt. Frankfurt - Eine türkischstämmige Frankfurter Anwältin hat nach eigenen Angaben erneut ein mit «NSU 2.0» unterschriebenes Fax mit massiven Drohungen erhalten. (Politik, 14.01.2019 - 15:12) weiterlesen...

Nach Polizisten-Suspendierung - Erneut Drohfax mit Absender «NSU 2.0» aufgetaucht. Nun soll erneut eine mit «NSU 2.0» unterschriebene Drohung aufgetaucht sein. Ein erstes solches Fax hatte auf die Spur einer mutmaßlich rechtsextremen Chatgruppe von Polizisten geführt. Die Mordserie des «Nationalsozialistischen Untergrunds» (NSU) sorgte für Entsetzen. (Politik, 14.01.2019 - 13:10) weiterlesen...

Rechte Bedrohug - Bericht: Anwältin erhält erneut Drohfax vom «NSU 2.0». Auch diesmal heißt der Absender «NSU 2.0». Die Anwältin hatte im Prozess um den rechtsterroristischen «Nationalsozialistischen Untergrund» Opfer vertreten. Zum wiederholten Male wird eine deutsch-türkische Juristin in Frankfurt mit einem Schreiben bedroht. (Politik, 14.01.2019 - 08:16) weiterlesen...

Rechte Bedrohung - Bericht: Anwältin erhält erneut Drohfax vom «NSU 2.0» München - Eine türkischstämmige Frankfurter Anwältin hat einem Medienbericht zufolge erneut ein mit «NSU 2.0» unterschriebenes Drohfax erhalten. (Politik, 14.01.2019 - 08:02) weiterlesen...

Bericht: Anwältin erhält erneut Drohfax vom «NSU 2.0». Wie die «Süddeutsche Zeitung» berichtete, werden darin die Namen ihrer Eltern, ihres Mannes und ihrer Tochter genannt - aller Menschen, die unter ihrer Adresse gemeldet seien. So etwas könne man nicht über die sozialen Netzwerke herausfinden», sagte die Anwältin dem Bericht zufolge. Die Juristin hatte Anfang August 2018 nach Erhalt einer Drohung Anzeige erstattet. Die Frau hatte im Prozess um den rechtsterroristischen NSU Opfer vertreten. München - Eine türkischstämmige Frankfurter Anwältin hat einem Medienbericht zufolge erneut ein mit «NSU 2.0» unterschriebenes Drohfax erhalten. (Politik, 13.01.2019 - 23:58) weiterlesen...