Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Obs, Polizei

Polizeiinspektion Stade / 30-Jähriger verstirbt nach ...

10.09.2019 - 11:01:29

Polizeiinspektion Stade / 30-Jähriger verstirbt nach .... 30-Jähriger verstirbt nach Verkehrsunfall in Buxtehude-Neuland

Stade - 30-Jähriger verstirbt nach Verkehrsunfall in Buxtehude-Neuland

Am gestrigen Abend, den 09.09.2019, kam es gegen 22:10 Uhr zu einem tragischen Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 39 in Buxtehude-Neuland, bei dem der 30-jährige Fahrer eines Ford verstarb.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der alleinbeteiligte Fahrzeugführer aus Jork die Kreisstraße in Richtung Jork und kam aus bislang ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Rechtskurve zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. Er geriet dann im weiteren Verlauf nach links in den Grünstreifen und überfuhr die dortigen Böschung. Anschließend schleuderte der Pkw gegen ein Gebäude und fing Feuer. Der Fahrzeugführer wurde im Pkw eingeklemmt.

Ersthelfer versuchten zusammen mit den ersten eintreffenden Polizeibeamten das Feuer abzulöschen. Leider jedoch erfolglos. Die schnell anrückenden Feuerwehrkräfte löschten den Pkw, konnten jedoch dem Fahrzeugführer nicht mehr helfen. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Das Gebäude, gegen das der Pkw stieß, wurde ebenfalls stark beschädigt und ist ersten Bewertungen nach einsturzgefährdet.

Die Kreisstraße musste für die Bergungs- und Rettungsmaßnahmen sowie für die Unfallaufnahme zeitweise voll gesperrt werden.

Die Polizei Buxtehude bittet nun Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 04161-647115 bei dem Polizeikommissariat Buxtehude zu melden.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

OTS: Polizeiinspektion Stade newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59461 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59461.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade Pressestelle Andre Janz Telefon: 04141-102 104 E-Mail: andre.janz@polizei.niedersachsen.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de