Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Zeche und Taxirechnung ...

27.11.2019 - 12:26:38

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Zeche und Taxirechnung .... ++ Zeche und Taxirechnung geprellt ++ Junger Fahrer ohne Fahrerlaubnis ++ Diebe kamen durch die offene Tür ++ Imbisswagen aufgebrochen ++ Polizei nimmt Randalierer in Gewahrsam ++

Rotenburg - Zeche und Taxirechnung geprellt

Bremervörde. Mit einem dreisten Zechpreller haben es Beamte der Bremervörder Polizei am Montagabend in einer Gaststätte an der Neuen Straße zu tun bekommen. Ein 48-jähriger Mann hatte dort gegen 20 Uhr gespeist und die Rechnung nicht bezahlen können. Außerdem stellte sich heraus, dass er zuvor mit dem Taxi von Bremen nach Bremervörde gefahren war. Auch diese Rechnung war noch offen. Dann tischte der Fremde den Geschädigten und auch den Beamten eine Geschichte auf. Er sei in Bremen Opfer eines Diebstahls geworden. Unbekannte hätten ihm Rucksack und Geldbörse gestohlen. Das habe er in Bremen bei der Polizei auch zur Anzeige gebracht. Er sei nun mit einer Rechnung von der Gaststätte und vom Taxiunternehmen einverstanden und würde sie zu Hause sofort begleichen. Ermittlungen ergaben jedoch, dass der Mann alle an der Nase herumführen wollte. Bereits in Bremen hatte der 48-Jährige einen Zechbetrug hingelegt. Eine Strafanzeige wegen des gestohlenen Rucksacks gab es dort natürlich nicht. Nachdem die Identität des Zechprellers eindeutig geklärt und er erkennungsdienstlich behandelt worden war, durfte der 48-Jährige die Polizei verlassen.

Junger Fahrer ohne Fahrerlaubnis

Bremervörde. Am Dienstagabend ist ein 19-jähriger Mann ohne Fahrerlaubnis in eine Verkehrskontrolle der Bremervörder Polizei geraten. Die Beamten stoppten seinen VW Polo in der Wesermünder Straße. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der junge Mann nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Den Wagen, mit dem er unterwegs war, habe er über ein Berliner Carsharing-Unternehmen genutzt. Die erforderlichen Nutzerdaten bekam der 19-Jährige von einem Freund. Er muss sich jetzt wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und möglicher weiterer Delikte verantworten.

Diebe kamen durch die offene Tür

Lauenbrück. Am Montagnachmittag haben Anwohner der Burghard-von-der-Wehl-Straße unliebsamen Besuch von Dieben gehabt. Zwischen 15 Uhr und 15.15 Uhr betraten die Unbekannten das Haus durch eine unverschlossene Eingangstür. In aller Schnelle durchstöberten sie die Wohnung. Mit einem Portemonnaie, in dem sich Bargeld, ein Personalausweis und mehrere Bankkarten befanden, machten sie sich aus dem Staub.

Imbisswagen aufgebrochen

Zeven/Aspe. Auf dem Parkplatz des E-Centers an der Straße Zum Hochkamp haben unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag einen Imbisswagen aufgebrochen. Nachdem sie das Schoss geknackt hatten, nahmen sie aus dem Fahrzeug Lebensmittel mit und verschwanden.

Beifahrerin bei Unfall verletzt

Riekenbostel. Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung der B 440 und der K 209 ist am Dienstagmorgen eine 57-jährige Frau verletzt worden. Ein 50-jähriger Fahrer eines Audi hatte gegen 8.40 Uhr die Vorfahrt einer 49-jährigen Autofahrerin missachtet. Es kam zu einer Kollision zwischen dem Audi und dem Mercedes der Frau. Dabei zog sich deren 57-jährige Beifahrerin im Mercedes leichte Verletzungen zu. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf knapp zwanzigtausend Euro.

Polizei nimmt Randalierer in Gewahrsam

Tarmstedt. Die Zevener Polizei hat am Dienstagabend einen 34-jährigen Randalierer kurzfristig in Gewahrsam genommen. Über Notruf hatten besorgte Passanten kurz nach 20 Uhr von einem hilflosen Mann am Busbahnhof an der Hauptstraße berichtet. Später hieß es, dass der Betreffende dort randalieren solle. Beim Eintreffen einer Streifenbesatzung nahm der Mann Reißaus. Er konnte schnell festgehalten werden. Zu seinem eigenen Schutz und zur Klärung seiner Identität musste der Mann mit auf die Polizeiwache. Als feststand, um wen es sich bei ihm handelte, wurde der 34-Jährige von Angehörigen abgeholt.

43-jähriger Autofahrer unter Drogenverdacht

Zeven. Ein 43-jähriger Autofahrer steht im Verdacht am Dienstagvormittag unter Drogeneinwirkung hinter dem Steuer seines Autos gesessen zu haben. Eine Streifenbesatzung hatte den Wagen des Mannes gegen 11 Uhr im Braueler Weg gestoppt. Bei der routinemäßigen Kontrolle erkannten die Beamten Anzeichen für den Konsum von Rauschgift. Der 43-Jährige musste eine Blutprobe und auch seine Fahrzeugschlüssel abgeben. Später räumte er ein, in der vergangenen Woche ein paar Mal an einem Joint gezogen zu haben. Ob das stimmt, wird das Ergebnis der Blutuntersuchung zeigen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg Pressestelle Heiner van der Werp Telefon: 04261/947-104 E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59459/4451718 Polizeiinspektion Rotenburg

@ presseportal.de