Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Wohnungseinbruch am ...

10.04.2017 - 15:56:58

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Wohnungseinbruch am .... ++ Wohnungseinbruch am Freitagmorgen ++ Während Überholvorgang frontal zusammengestoßen ++ Alkoholisierte Autofahrer im Fokus ++

Rotenburg - Wohnungseinbruch am Freitagmorgen

Hipstedt. Ein Wohnungseinbruch hat sich am Freitagmorgen in der Zeit von 08.30 Uhr bis 10.00 Uhr in einem Einfamilienhaus in Hipstedt an der Bahnhofstraße ereignet. Zutritt zum Wohnhaus verschafften sich die Unbekannten, indem sie ein Fenster aufhebelten. Aus den Wohnräumlichkeiten wurden Bargeld und Schmuck entwendet. Nach Tatbegehung konnten die Täter unerkannt entkommen. Hinweise, die mit dem Wohnungseinbruch im Zusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizeistation Oerel unter 04765/242 entgegen.

Während Überholvorgang frontal zusammengestoßen

Hepstedt. Ein Verkehrsunfall mit insgesamt vier leicht verletzten Personen hat sich am Freitagnachmittag gegen 16.30 Uhr auf der Kreisstraße 114 zwischen Hepstedt und Breddorf ereignet. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen hatte ein 77-jähriger Bremer aus Richtung Breddorf kommend mit seinem Ford Mondeo ein landwirtschaftliches Gespann überholen wollen und hierbei den entgegenkommenden VW Sharan eines Mannes aus der Samtgemeinde Tarmstedt übersehen, sodass es während des Überholvorgangs zum Frontalzusammenstoß der Fahrzeuge kam. Beide Autos waren mit jeweils zwei Personen besetzt, die bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt wurden und in den Krankenhäusern Zeven und Rotenburg behandelt werden mussten. An beiden Autos entstand Totalschaden, der Sachschaden wird auf ca. 6.500 Euro geschätzt.

Alkoholisierte Autofahrer im Fokus

Scheeßel/Bremervörde/Rotenburg. Insgesamt drei Verkehrskontrollen mit Zielrichtung Alkohol am Steuer führten am vergangenen Wochenende im Landkreis zum Erfolg.

Am Samstagabend gegen 18.00 Uhr fiel Beamten der Rotenburger Polizei ein Opel Combo im Ortsbereich Scheeßel auf. Aufgrund der unsicheren Fahrweise des 50-jährigen Autofahrers entschlossen sich die Polizisten den Mann genauer unter die Lupe zu nehmen. Während der Verkehrskontrolle konnte deutlicher Alkoholgeruch im Atem des Mannes festgestellt werden. Der Alkoholtest ergab dann einen Wert von fast 1,6 Promille.

Die Fahrt eines erheblich alkoholisierten Mannes auf der B 75 im Bereich Bremervörde konnte die Bremervörder Polizei am Samstagabend gegen 21.00 Uhr nach Hinweis einer aufmerksamen Verkehrsteilnehmerin unterbinden. Über Notruf wurde der Bremervörder Polizei ein Schlangenlinien fahrender VW Polo mitgeteilt. Kurze Zeit nach der Meldung konnte das Fahrzeug zwischen Bremervörde und Bevern festgestellt und der Autofahrer kontrolliert werden. Die Beamten staunten nicht schlecht - der Mann war mit über 2,6 Promille unterwegs.

Ebenfalls am Samstag gegen 21.00 Uhr allerdings in Rotenburg wurde ein 26-jähriger VW-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Der Mann pustete 0,7 Promille und muss sich nun auf ein einmonatiges Fahrverbot sowie ein Bußgeld einstellen.

Alkoholisiert mit dem Auto unterwegs bzw. verunfallt und anschließend Widerstand geleistet

Scheeßel/Hemslingen. Am frühen Sonntagmorgen sowie späten Sonntagabend kam es im Zusammenhang mit zwei alkoholisierten Autofahrern unabhängig voneinander zu Widerstandshandlungen zum Nachteil der eingesetzten Polizeibeamten.

Gegen 03.00 Uhr fiel Beamten der Rotenburger Polizei im Ortsbereich Scheeßel ein Audi A4 mit ausländischem Kennzeichen auf. Im Zuge der Kontrolle des Autofahrers wurde festgestellt, dass der 34-Jährige etwa 1,2 Promille intus hatte. Zwecks Blutentnahme sollte der Mann zur Polizeiwache nach Rotenburg transportiert werden. Hiermit war er offenbar nicht einverstanden, da er sich aktiv gegen die Verbringung in den Streifenwagen wehrte. Eine Polizeibeamten wurde hierdurch leicht an die Knien verletzt.

Nur wenige Stunden später, am Abend gegen 22.30 Uhr, verunfallte ein 24-Jähriger zwischen Brockel und Hemslingen. Der Mann kam stark alkoholisiert mit seinem BMW nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Verkehrsschild und einem Leitpfosten und fuhr sich dann neben der Straße fest. Nach Eintreffen des Streifenwagens wurde eine Atemalkoholkonzentration von 2,8 Promille bei dem Mann gemessen. Auch in diesem Fall sollte der Mann zur Rotenburger Wache verbracht werden. Gegen die polizeiliche Maßnahme leistete der Mann ebenfalls Widerstand, indem er sich aktiv gegen das Verbringen zum Streifenwagen sperrte. In diesem Zusammenhang verletzte sich ein Polizeibeamter leicht am Knie. In beiden Fällen wurden Strafverfahren wegen der Verkehrsdelikte und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Die erforderlichen Blutproben wurden beiden Männern auf der Rotenburger Wache entnommen.

OTS: Polizeiinspektion Rotenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59459 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59459.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg Pressestelle Simon Kuschkewitz Telefon: 04261/947-104 E-Mail: pressestelle@pi-row.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!