Obs, Polizei

Polizeiinspektion Rotenburg / Verhinderung von Einbrüchen - ...

03.12.2018 - 12:06:57

Polizeiinspektion Rotenburg / Verhinderung von Einbrüchen - .... Verhinderung von Einbrüchen - Polizei bestreift Wohngebiete und Anfahrtsrouten der Täter

Rotenburg - Verhinderung von Einbrüchen - Polizei bestreift Wohngebiete und Anfahrtsrouten der Täter

## Foto in der digitalen Pressemappe ##

LK Rotenburg. Mehr als vierzig Beamte der Streifendienste und der Polizeistationen waren im Verlauf der vergangenen Woche im gesamten Landkreis an einer gezielten Aktion zur Verhinderung von Wohnungseinbrüchen in der dunklen Jahreszeit beteiligt. Die Polizei zeigte sich zum Teil offen, blieb aber auch verdeckt mit zivilen Streifenwagen, vor allem in gefährdeten Wohngebieten. In der Vergangenheit waren besonders Bereiche in Autobahnnähe betroffen. Überregional agierende Tätergruppen nutzten die Hansalinie aus Richtung Bremen und Hamburg, um zu den Tatorten zu gelangen. Nach den meist sehr schnell ausgeführten Taten verließen die Einbrecher den Landkreis erfahrungsgemäß auf dem gleichen Wege. Daher stand die Hansalinie in der letzten Woche im besonderen Fokus der Polizei. Ein großer Fisch ging den Beamten trotz zahlreicher Kontrollen nicht ins Netz. In vier Fällen beendete die Polizei allerdings Alkohol- und Drogenfahrten. Zweimal waren Autofahrer ohne Führerschein unterwegs. Einmal wurde ein verbotener Schlagstock beschlagnahmt. "Wir werden unsere Präventionsstreifen in nächster Zeit fortsetzen", kündigt Polizeisprecher Heiner van der Werp an. Da die Polizei allein Wohnungseinbrüche nicht verhindern kann, ist auch von Hausbewohnern aktiver Einbruchschutz gefordert. Wichtige Informationen und eine persönliche Beratung bietet das Präventionsteam der Rotenburger Polizei an. Aber auch Online stehen viele Tipps auf den Internetseiten des Landeskriminalamtes unter https://www.polizei-praevention.de/themen-und-tipps/smarthome.html für jedermann zur Verfügung.

OTS: Polizeiinspektion Rotenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59459 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59459.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg Pressestelle Heiner van der Werp Telefon: 04261/947-104 E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de