Obs, Polizei

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Stau auf der Hansalinie nach ...

18.12.2017 - 12:36:56

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Stau auf der Hansalinie nach .... ++ Stau auf der Hansalinie nach zwei Verkehrsunfällen ++ Mit mehr als zwei Promille in Richtung Bremen ++ Audi A8 gerät nach Unfall in Vollbrand ++ Diebe stehlen Winterdekoration ++

Rotenburg - Stau auf der Hansalinie nach zwei Verkehrsunfällen

## Foto vom zweiten Unfall in der digitalen Pressemappe ##

Elsdorf/A1. Am Sonntag, kurz nach 13 Uhr, kam es auf der Hansalinie in Richtung Hamburg zu einem Verkehrsunfall, an dem drei Fahrzeugen beteiligt waren. Zwischen den Anschlussstellen Bockel und Elsdorf scherte der 54-jährige Fahrer eines VW Tiguan aus Juist zum Überholen vom mittleren auf den linken Fahrstreifen aus. Dabei übersah er vermutlich den nachfolgenden BMW eines 37- jährigen Autofahrers aus Hamburg. Dieser wich bei hoher Fahrgeschwindigkeit aus und verlor die Kontrolle über seinen Wagen. Er schleuderte über zwei Fahrstreifen gegen den VW Golf einer 53-jährigen Autofahrerin aus Hamburg und krachte anschließend gegen die Mittelschutzplanke. Die Frau im Golf erlitt leichte Verletzungen. An ihrem Fahrzeug und am BMW entstanden erhebliche Sachschäden. Der Tiguan wurde durch herumfliegende Fahrzeugteile leicht beschädigt. Zwei Fahrstreifen der Autobahn mussten für etwa zwei Stunden wegen Reinigungs- und Bergungsarbeiten gesperrt werden.

Gegen 14.30 Uhr kam es am Stauende zu einem weiteren Unfall. Kurz hinter der Anschlussstelle Bockel wechselte ein BMW-Fahrer aus dem Landkreis Verden vom mittleren auf den linken Fahrstreifen und übersah dabei den vorfahrtsberechtigten Mazda eines 57-jährigen Autofahrers aus Heide. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Die Fahrer und auch eine Beifahrerin im Mazda erlitten leichte Verletzungen.

Mit mehr als zwei Promille in Richtung Bremen

Hollenstedt/A1. Beamte der Autobahnpolizei Sittensen stoppten am späten Sonntagnachmittag einen Kleintransporter aus Hamburg. Der 29-jährige Fahrer war mit seinem Peugeot in Richtung Bremen unterwegs und geriet an der Rastanlage Hollenstedt in das Visier der Polizisten. Bei der Kontrolle stellten sie deutlichen Alkoholgeruch bei dem Mann fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Somit musste sich der Hamburger auf der Polizeiwache einer Blutprobenentnahme unterziehen und seinen Führerschein unmittelbar danach in amtliche Verwahrung geben. Ihm wurde mit sofortiger Wirkung das Führen eines Kraftfahrzeuges untersagt. Neben einer empfindlichen Geldstrafe, muss der junge Mann mit einem Fahrverbot von längerer Dauer rechnen.

Audi A8 gerät nach Unfall in Vollbrand

## Fotos in der digitalen Pressemappe ##

Hollenstedt/A1. In den frühen Abendstunden des dritten Advent kam es auf der Hansalinie zu einem Verkehrsunfall, der später eine Vollsperrung der Autobahn in Richtung Hamburg zur Folge hatte. Ein 25-jähriger Autofahrer aus Kiel befuhr mit seinem Audi A8 die A1 in Richtung Hamburg. Als kurz vor der Anschlussstelle Hollenstedt plötzlich dichter und dunkler Rauch aus dem Motorraum seines Fahrzeuges drang, war ihm die Sicht auf dem linken Fahrstreifen versperrt. Nahezu "blind" steuerte der Mann seinen Wagen auf den Seitenstreifen. Dort geriet das Fahrzeug in den Grünbereich. Der Audi fuhr auf eine aus dem Boden aufsteigende Schutzplanke auf und wurde in die Luft katapultiert. Nach kurzem Flug krachte das Fahrzeug in das Heck eines auf dem Hauptfahrstreifen fahrenden VW-Polo eines 38-jährigen Hamburgers. Durch die Kollision wurden beide Fahrzeuge in die Mittelschutzplanke geschleudert und kamen schließlich auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Dort geriet der große Audi in Brand. Durch die alarmierten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Heidenau, Tostedt und Hollenstedt konnte das in Vollbrand stehende Fahrzeug schnell abgelöscht werden. Beide Fahrzeugführer zogen sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu und wurden im Rettungswagen in benachbarte Krankenhäuser gebracht. Für die Rettungs- und Löscharbeiten musste die A1 für eine Dauer von etwa zwei Stunden teilweise voll gesperrt werden. Dies führte zu einem Rückstau von bis zu fünf Kilometer Länge. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 20.000 Euro.

Diebe stehlen Winterdekoration

Ebersdorf. Unbekannte Täter haben am Sonntagabend aus dem Vorgarten eines Wohnhauses am Fuhrenkamp Winterdekoration gestohlen. Gegen 20.45 Uhr nahmen sie einen 50 Zentimeter hohen, mit 80 LEDs beleuchteten Schneemann der Marke Tarrington House mit.

Zwei Einbrüche in der Bartelsdorfer Straße

Rotenburg. Unbekannte Einbrecher sind in der Nacht zum Sonntag im Bartelsdorfer Weg in die Gebäude eines Einrichtungsunternehmens und des Bildungswerks Niedersachsen eingedrungen. Dazu hatten sie zunächst eine Tür auf der Rückseite des Gebäudekomplexes aufgehebelt. Im Haus fanden sie Bargeld, Fahrzeugschlüssel und eine Digitalkamera. In den Räumen der BNVHS fiel den Tätern vermutlich keine Beute in die Hände.

Dieseldiebe auf der Autobahn

Bockel. Unbekannte Dieseldiebe haben am vergangenen Wochenende auf dem Autobahnparkplatz an der Richtungsfahrbahn Hamburg rund fünfhundert Liter Kraftstoff aus einem Sattelzug abgezapft. Dazu stachen sie ein Loch in den Tank und saugten den Diesel durch einen Schlauch ab. Die Polizei geht davon aus, dass zur Tatbegehung vermutlich ein Kleintransporter eingesetzt worden sein könnte. Deshalb bitten die Beamten mögliche Zeugen, die auf dem Parkplatz verdächtige Fahrzeuge gesehen haben, unter Telefon 04282/594140 um sachdienliche Hinweise.

OTS: Polizeiinspektion Rotenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59459 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59459.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg Pressestelle Heiner van der Werp Telefon: 04261/947-104 E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!