Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Nach schweren Verkehrsunfällen ...

24.07.2020 - 13:47:31

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Nach schweren Verkehrsunfällen .... ++ Nach schweren Verkehrsunfällen auf der Hansalinie A1 - Polizei überwacht Handyverstöße und Sicherheitsabstand ++ Keine Personalien ausgetauscht - Polizei sucht unbekannte Unfallverursacherin ++

Rotenburg - Nach schweren Verkehrsunfällen auf der Hansalinie A1 - Polizei überwacht Handyverstöße und Sicherheitsabstand

## Foto in der digitalen Pressemappe ##

Sittensen/A1. Wegen schwerer Verkehrsunfälle in den vergangenen Tagen und Wochen haben die Beamten der Autobahnpolizei Sittensen am Donnerstag die Einhaltung des Sicherheitsabstandes und das Handyverbot am Steuer genau unter die Lupe genommen. Insgesamt wurden sechs Fahrzeugführer erwischt. Das erschreckendste Beispiel bot ein 56-jähriger Fahrer eines Sattelzuges aus Niedersachsen. Er hielt einen Sicherheitsabstand von gerade mal fünfzehn Meter zum vorausfahrenden Lkw ein. Erforderlich wären fünfzig Meter gewesen. Alle Betroffenen erwartet ein hohes Bußgeld und ein Punkt im Flensburger Fahreignungsregister. Die Beamten der Autobahnpolizei Sittensen werden auch zukünftig verstärkt Kontrollen zu diesen Unfallgefahren durchführen.

Keine Personalien ausgetauscht - Polizei sucht unbekannte Unfallverursacherin

Bremervörde. Nach einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagabend in der Neuen Straße ereignet hat, sucht die Bremervörder Polizei nach einer unfallbeteiligten Autofahrerin. Die Frau sei gegen 18 Uhr mit einem silberfarbenen VW Golf aus einer Hofeinfahrt gekommen und habe dabei eine 23-jährige Radfahrerin auf dem Gehweg vermutlich übersehen. Durch den Zusammenstoß kam die junge Frau zu Fall. Sie zog sich leichte Verletzungen zu. Auch ihr Fahrrad wurde beschädigt. Zu einer Unfallaufnahme durch die Polizei oder einem Austausch der Personalien ist es aber nicht gekommen. Deshalb bittet die Polizei die unbekannte Autofahrerin, die als eher kleine Frau Anfang zwanzig beschrieben wird, oder mögliche Zeugen sich unter Telefon 04761/9945-0 zu melden.

Aufsitzmäher gestohlen

Mulmshorn. In der Nacht zum Dienstag haben unbekannte Täter von einem Grundstück an der Straße Zum Glind einen Aufsitzrasenmäher gestohlen. An dem roten Arbeitsgerät des Herstellers Yard-King war kein Mähwerk angebaut. Die Polizei geht von einem Schaden von einigen hundert Euro aus. Hinweise bitte unter Telefon 04261/947-0.

Verbotener Badespaß im Freibad - Polizei schnappt junge Leute

Sottrum. Ein alter Trend kommt scheinbar wieder in Mode. Nachdem es im Sottrumer Freibad durch nächtliche Besucher zu ärgerlichen Sachbeschädigungen gekommen ist, hat die Rotenburger Polizei einen genauen Blick auf den verbotenen Freizeitspaß geworfen. In der Nacht zum Mittwoch erwischten die Beamten vier junge Männer im Alter zwischen 16 und 18 Jahren, als sie von einem Parkplatz in der Nähe des Freibades flüchteten. Vieles deute darauf hin, dass sie zuvor im Freibad gebadet haben. In der Nacht zum Freitag fasste die Polizei zwei junge Frauen. In allen Fällen wurden Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch eingeleitet.

Zwei Autofahrer bei Unfall verletzt

Elsdorf. Bei einem Verkehrsunfall im Einmündungsbereich Mühlenstraße/Mühlenberg sind am Donnerstagmittag zwei Menschen verletzt worden. Als ein 19-jähriger Autofahrer gegen 13.40 Uhr mit seinem VW Polo vom Mühlenberg in die Mühlenstraße abbiegen wollte, kam es zur Kollision mit dem Audi eines 49-Jährigen. Beide Unfallbeteiligten zogen sich leichte Verletzungen zu.

Unfallflucht in der Alten Dorfstraße - Polizei sucht Zeugen

Sottrum. Nach einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Donnerstagnachmittag in der Alten Dorfstraße etwa in Höhe der Sportplätze ereignet hat, suchen die Beamten der Polizeistation Sottrum nach möglichen Zeugen des Vorfalls. Ein 14-jähriger Radfahrer war gegen 16.15 Uhr auf der linken Straßenseite in Richtung Bergstraße unterwegs. Als der Jugendliche auf die andere Straßenseite wechselte, wurde er von einem von hinten kommenden Pkw angefahren. Näheres ist zu dem Fahrzeug nicht bekannt. Der junge Radler kam zu Fall und zog sich dabei Prellungen und Schürwunden zu. Hinweise bitte unter Telefon 04264/83646-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg Pressestelle Heiner van der Werp Telefon: 04261/947-104 E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/59459/4661194 Polizeiinspektion Rotenburg

@ presseportal.de