Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Motorradfahrer übersehen ++ ...

24.06.2020 - 12:06:52

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Motorradfahrer übersehen ++ .... ++ Motorradfahrer übersehen ++ Fahranfängerin fährt auf Transporter auf ++ 21-jähriger Autofahrer unter Drogenverdacht ++ Fahrer eines Sattelzuges mit 3,2 Promille gestoppt ++

Rotenburg - Motorradfahrer übersehen

Selsingen. Bei einem Verkehrsunfall in der Hauptstraße ist am späten Dienstagnachmittag ein 25-jähriger Motorradfahrer verletzt worden. Ein 42-Jähriger Autofahrer hatte gegen 17.45 Uhr mit seinem Transporter nach links in den Lavenstedter Weg abbiegen wollen und dabei vermutlich den entgegenkommenden Motorradfahrer übersehen. Der Biker bremste und kam dabei zu Fall. Bei dem Sturz zog er sich leichte Verletzungen zu. Er wurde im Rettungswagen in die OsteMed Klinik nach Bremervörde gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 2.000 Euro.

Fahranfängerin fährt auf Transporter auf

Wilstedt. Eine 19-jährige Fahranfängerin ist am Dienstagmorgen bei einem Verkehrsunfall in der Hauptstraße verletzt worden. Die junge Frau war gegen 8 Uhr früh mit ihrem Ford auf der Kreisstraße hinter dem Mercedes Transporter einer 57-jährigen Frau unterwegs. Weil die Fahrerin des Mercedes einen Anhalter mitnehmen wollte, stoppte sie ihr Fahrzeug bis zum Stillstand. Das hat die 19-Jährige vermutlich zu spät erkannt. Sie fuhr auf den Transport auf und verletzte sich dabei leicht. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa eintausend Euro.

21-jähriger Autofahrer unter Drogenverdacht

Rotenburg. Eine Streifenbesatzung der Rotenburger Polizei hat am späten Dienstagabend einen 21-jährigen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Der junge Mann steht im Verdacht unter dem Einfluss von Drogen am Steuer seines Autos gesessen zu haben. Die Beamten hatten seine Fahrt gegen 22.30 Uhr in der Wilhelm-Richard-Straße gestoppt und bei der Verkehrskontrolle Anzeichen auf Rauschgiftkonsum erkannt. Ein Urintest bestätigte, dass der Mann vor Fahrtantritt Marihuana zu sich genommen haben dürfte. Er musste auf der Polizeiwache eine Blutprobe und auch seinen Fahrzeugschlüssel abgeben.

Landwirtschaftliches Gespann mit Mängeln und Kindern auf dem Anhänger

Heeslingen. Eine Streifenbesatzung der Zevener Polizei hat am Dienstagabend auf der Kreisstraße 130 zwischen Offensen und Heeslingen ein landwirtschaftliches Gespann gestoppt. Auf dem Anhänger waren die geladenen Heuballen nicht ausreichend gegen ein Herabfallen gesichert. Außerdem befanden sich während der Fahrt zwei Kinder auf den Ballen. Weiterhin beanstandeten die Beamten ein fehlendes 25 km/h-Schild und das Wiederholungskennzeichen, das für den Anhänger nicht ausgegeben war. Gegen den 22-jährigen Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Betrügerische Handwerker

Tarmstedt. Bei der Polizeistation Tarmstedt sind am Montag drei Handwerker wegen des Verdachts des Wuchers angezeigt worden. Die Männer aus Bremerhaven hatten einer Anwohnerin im Hammeweg am Samstag ungefragt Reparaturarbeiten an ihrem Haus angeboten. Für einen Betrag von 17.000 Euro seien sie bereit, das Garagendach neu einzudecken und das Pflaster der Hoffeinfahrt und der Terrasse zu reinigen. Dafür sei jedoch vor Arbeitsbeginn eine Vorkasse von viertausend Euro fällig. Am Montag sollte mit der Arbeit begonnen werden. Da sie jedoch schon beim Entfernen der Dachpappe scheiterten, unterbrachen die Handwerker bis zum nächsten Tag ihre Arbeit. Trotzdem bestanden sie vor der Fortsetzung auf die vereinbarte Anzahlung des Lohnes in bar. Am Dienstag erschien die Tarmstedter Polizei an der Arbeitsstelle und überprüfte die Handwerker. Die Beamten gaben ihnen das eingeleitete Strafverfahren bekannt. Zu einer Anzahlung der Arbeiten ist es nicht mehr gekommen. Die Ermittlungen in dieser Sache dauern an. Weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei ihrer örtlichen Polizei zu melden.

Fahrer eines Sattelzuges mit 3,2 Promille gestoppt

Gyhum/A1. Eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Sittensen hat am Montagmittag auf der Hansalinie A 1 einen 49-jährigen Fahrer eines Sattelzuges aus dem Verkehr gezogen. Der Mann war gegen 12.30 Uhr in Richtung Hamburg unterwegs. Verkehrsteilnehmer berichteten der Polizei, dass der Fahrer unsicher unterwegs sei. Die Beamten setzten sich vor den Sattelzug und lotsten ihn auf den Autobahnparkplatz Glindbusch. Bei der Kontrolle bestätigten sich die Mitteilungen der Anrufer. Der Kraftfahrer stand deutlich unter Alkoholeinwirkung: 3,2 Promille. Auf der Polizeiwache musste der 49-Jährige eine Blutprobe und auch seinen Führerschein abgeben.

Beamte der Autobahnpolizei Sittensen erkennen gefälschten Führerschein

Sittensen/A1. Mit einem gefälschten bulgarischen Führerschein ist ein 28-jähriger Hamburger am Dienstagnachmittag auf der Hansalinie A1 in eine Verkehrskontrolle der Autobahnpolizei Sittensen geraten. Auf dem Autobahnparkplatz Stellheide legte der Mann den Beamten das falsche Dokument vor. Die Polizisten erkannten den Schwindel, stellten den Führerschein sicher und behielten auch die Autoschlüssel zur Verhinderung der Weiterfahrt.

Polizei erwischt Autofahrer ohne Lappen

Zeven. Beamte der Zevener Polizei haben am Dienstagnachmittag einen 49-jährigen Autofahrer erwischt, dem vor über zwei Jahren die Fahrerlaubnis entzogen und nicht wiedererteilt worden ist. Aufgefallen war den Polizisten der Kleinwagen mit dem Saisonkennzeichen gegen 16 Uhr in der Straße Südring. Bei der Kontrolle gab der Mann zunächst an, dass er seinen Führerschein zu Hause vergessen habe. Bei den folgenden Ermittlungen zeigte sich aber, dass der 49-Jährige die Fahrerlaubnis wegen einer Trunkenheitsfahrt bereits 2018 verloren hatte. Jetzt muss er sich wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg Pressestelle Heiner van der Werp Telefon: 04261/947-104 E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59459/4632820 Polizeiinspektion Rotenburg

@ presseportal.de