Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Moped aus Fahrschulfenster ...

18.11.2019 - 12:06:26

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Moped aus Fahrschulfenster .... ++ Moped aus Fahrschulfenster gestohlen ++ Einbrecher bleiben ohne Beute ++ Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer ++ Betrunkener Fahrer fährt gegen parkendes Auto - Zeuge informiert die Polizei ++

Rotenburg - Moped aus Fahrschulfenster gestohlen

Rotenburg. Ein unbekannter Täter hat am späten Sonntagabend die Schaufensterscheibe einer Fahrschule an der Verdener Straße mit mehreren Steinen eingeworfen. Dann holte er ein ausgestelltes Moped heraus und schob damit davon. Die Fahndung nach dem Unbekannten verlief ohne Erfolg. Später fand die Polizei das gestohlene Moped am Rotenburger Bahnhof und gab es an den Eigentümer zurück. Sachdienliche Hinweise bitte unter Telefon 04261/9470.

Einbrecher bleiben ohne Beute

Rhade. Unbekannte Täter sind am frühen Sonntagabend, vermutlich mit Einsetzen der Dunkelheit, in ein Wohnhaus an der Straße Am Steg eingebrochen. Durch ein aufgehebeltes Fenster auf der Rückseite kletterten sie in die Wohnung. Die Unbekannten durchstöberten mehrere Räume. Mitgenommen haben sie aber vermutlich nichts.

Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer

Visselhövede. Eine Streifenbesatzung der Rotenburger Polizei hat am Sonntagabend einen 38-jährigen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Der Mann war gegen 23 Uhr mit seinem Wagen in der Schützenstraße unterwegs. Bei der Verkehrskontrolle bemerkten die Beamten, dass der Fahrer offenbar unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht: mehr als 1,1 Promille. Der 38-Jährige musste im Rotenburger Diakonieklinikum eine Blutprobe und auch seinen Führerschein abgeben.

29-jähriger Autofahrer unter Drogenverdacht

Zeven. Ein 29-jähriger Autofahrer ist am späten Sonntagabend vermutlich unter dem Einfluss von Drogen in eine Verkehrskontrolle der Zevener Polizei geraten. Die Beamten hatten seinen Wagen kurz vor Mitternacht am Westring gestoppt. Bei der Verkehrskontrolle erkannten sie Anzeichen für den Konsum von Rauschgift. Ein Urintest bestätigte die Feststellungen. Demnach dürfte der Fahrer vor der Fahrt Marihuana konsumiert haben. Später bestätigte er, einen Joint geraucht zu haben. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben.

Betrunkener Fahrer fährt gegen parkendes Auto - Zeuge informiert die Polizei

Wehldorf. Ein betrunkener Autofahrer steht im Verdacht am frühen Sonntagmorgen auf dem Parkplatz einer Diskothek an der Wehldorfer Bundesstraße gegen ein geparktes Auto gefahren zu sein. Ein Zeuge hatte die Kollision gegen 5.20 Uhr gehört, als er in seinem Fahrzeug saß. Der Mann sprach den Unfallverursacher an und stellte dabei fest, dass er unter Alkoholeinwirkung stand. Die hinzugerufene Streifenbesatzung der Zevener Polizei konnte die Feststellungen des Zeugen bestätigen. Den Schaden an dem beschädigten Fahrzeug schätzen die Beamten auf rund dreitausend Euro. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 22-jährigen Mann einen Wert von über 2 Promille. Er musste auf der Polizeiwache eine Blutprobe und auch seinen Führerschein abgeben.

Auffahrunfall auf der Hansalinie fordert vier Verletzte

Sottrum/A1. Bei einem Verkehrsunfall auf der Hansalinie A1 sind am Sonntagnachmittag vier Menschen verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen ist ein 58-jähriger Autofahrer gegen 17.30 Uhr mit seinem Mercedes an der Anschlussstelle Stuckenborstel auf die Autobahn aufgefahren. Er sei vom Einfädelungsstreifen direkt auf die mittlere der drei Fahrspuren gewechselt. Ein 21-jähriger Autofahrer, der ebenfalls auf der mittleren Spur unterwegs war, konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr mit seinem Ford auf den Mercedes auf. Der Unfallverursacher und zwei weitere Insassen im Mercedes zogen sich leichte Verletzungen zu. Der Fahrer im Ford wurde ebenfalls leicht verletzt. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf rund dreitausend Euro.

OTS: Polizeiinspektion Rotenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59459 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59459.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg Pressestelle Heiner van der Werp Telefon: 04261/947-104 E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de