Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Hansalinie A1 - Zeugen melden ...

05.11.2019 - 12:11:22

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Hansalinie A1 - Zeugen melden .... ++ Hansalinie A1 - Zeugen melden Alkoholfahrt ++ 10-jährige Radfahrerin bei Unfall verletzt ++ Taschendiebe im Discounter ++ Teure Bauteile vom Traktor gestohlen ++ Hähnchendiebstahl ++

Rotenburg - Hansalinie A1 - Zeugen melden Alkoholfahrt

Sittensen/A1. Besorgte Verkehrsteilnehmer haben am Montagabend bei der Autobahnpolizei Sittensen eine betrunkene Autofahrerin gemeldet. Die Frau sei mit ihrem Citroen in Schlangenlinien auf der Hansalinie in Richtung Hamburg unterwegs. Wie sich später herausstellte, fuhr die Betroffene an der Anschlussstelle Sittensen ab und auf der Landesstraße in Richtung Ramshausen weiter. Dort kam ihr ein Streifenwagen der Polizeistation entgegen. Die Beamten stoppten das gesuchte Fahrzeug. Bei der Verkehrskontrolle bestätigten sich die Feststellungen der Zeugen. Die 55-jährige Fahrerin stand erkennbar unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Die Frau musste eine Blutprobe und ihren Führerschein abgeben. Anschließend setzte sie ihren Weg in einem Taxi fort.

10-jährige Radfahrerin bei Unfall verletzt

Zeven. Bei einem Verkehrsunfall in der Godenstedter Straße ist am Montagnachmittag eine 10-jährige Radfahrerin verletzt worden. Das Mädchen war gegen 13.40 Uhr mit ihrem Rad auf dem Gehweg stadteinwärts unterwegs. Weil sie nach links in die Berliner Straße abbiegen wollte, fuhr sie auf die Fahrbahn. Den von hinten herannahenden Mazda eines 58-jährigen Autofahrers hat sie vermutlich nicht beachtet. Bei der Kollision zog sich die Radlerin leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf über viertausend Euro.

Auffahrunfall mit Folgen

Rotenburg. Weil er am Steuer seines Mazda kurzzeitig abgelenkt war, hat ein 35-jähriger Autofahrer am späten Montagnachmittag vor einer Ampel in der Fuhrenstraße einen Auffahrunfall verursacht. Der Mann war gegen 17.45 Uhr in Richtung Harburger Straße unterwegs, als er die Lüftung seines Fahrzeugs bediente. Er ließ den Verkehr vor ihm aus den Augen und sah nicht, dass der Hyundai eines 76-jährigen Autofahrers bereits verkehrsbedingt hielt. Durch die Kollision wurde der Hyundai auf den Nissan eines 48-Jährigen aufgeschoben. Der Mann im Nissan zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf knapp zweitausend Euro.

Taschendiebe im Discounter

Bremervörde. Am Montagvormittag ist eine 76-jährige Kundin in einem Discounter an der Wesermünder Straße Opfer von Taschendieben geworden. Zwischen 10 Uhr und 11 Uhr, während des Einkaufens, schnappten sich die Täter ihre schwarze Ledergeldbörse aus der Handtasche. Darin befanden sich Bargeld, der Personalausweis, Führerschein und Fahrzeugschein und auch Bankkarten.

Teure Bauteile vom Traktor gestohlen

Bevern. Im Verlauf des vergangenen Wochenendes haben Unbekannte hochwertige Fahrzeugteile von einem landwirtschaftlichen Fahrzeug gestohlen. Der John Deere Traktor stand während des Zeitraums auf dem Hinterhof des Landhandels an der Selsinger Straße. Dort bauten die Täter die mit einem Schloss gesicherte GPS-Antenne ab und nahmen sie mit. Die Polizei geht von einem Schaden von mehreren tausend Euro aus.

Hähnchendiebstahl

Heinschenwalde. Drei Hähnchen haben unbekannte Täter am Montagnachmittag in einem Geflügelhandel an der Straße Im Hintzel gestohlen. Während eine Mitarbeiterin gegen 15.30 Uhr den Verkaufsraum verlassen hatte, dürften sich die Unbekannten die Hähnchen aus der Verkaufsauslage geschnappt haben. Dadurch entstand ein Schaden von 75 Euro.

Vandalismus bei der IGS

Zeven. Bereits in der letzten Woche ist es auf dem Gelände der Integrierten Gesamtschule an der Kanalstraße zu einer Sachbeschädigung gekommen. Auf dem rückwärtigen Grundstück zerstörten sie mehrere Platten der Wandverkleidung. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro. Bislang fehlt von den Vandalen jede Spur. Sachdienliche Hinweise bitte an die Zevener Polizei unter Telefon 04281/93060.

18-jährige Rollerfahrerin kommt ins Rutschen

Rotenburg. Beim Sturz mit ihrem Motorroller hat sich eine 18-Jährige am Montagnachmittag verletzt. In der Burgstraße kam es gegen 16.40 Uhr vor einer Ampel zu einem Stau. Deshalb bremste die junge Frau und kam mit ihrem Roller auf der feuchten Fahrbahn ins Rutschen. Sie stürzte und zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

Autotür unvorsichtig geöffnet - 74-Jährige wird leicht verletzt

Bremervörde. Eine 74-jährige Autofahrerin hat am Montagmittag in der Neuen Straße die Tür ihres geparkten Wagens unvorsichtig geöffnet und dadurch einen Verkehrsunfall verursacht. Als die Frau gegen 13.30 Uhr aus ihrem VW Golf aussteigen wollte, achtete sie vermutlich nicht ausreichend auf den nachfolgenden Verkehr. Der 20-jährige Fahrer eines Mercedes konnte nicht mehr reagieren und fuhr gegen die geöffnete Tür. Dabei zog sich die Seniorin leichte Verletzungen an ihrem Bein zu. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund sechstausend Euro.

Unter Drogen auf der Autobahn

Gyhum/A1. Eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Sittensen hat am Montagnachmittag einen 24-jährigen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Der junge Mann war gegen 15 Uhr mit seinem Ford in Richtung Hamburg unterwegs. Bei einer Verkehrskontrolle zeigte sich, dass er vermutlich unter Drogeneinfluss am Steuer seines Fahrzeugs saß. Gegenüber den Beamten bestätigte der junge Mann zuvor in den Niederlanden Marihuana konsumiert zu haben. Er musste auf der Polizeiwache eine Blutprobe abgeben und seine Fahrt für die nächsten 24 Stunden unterbrechen.

OTS: Polizeiinspektion Rotenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59459 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59459.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg Pressestelle Heiner van der Werp Telefon: 04261/947-104 E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de