Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Rotenburg / +++ Gefährlicher Eingriff in den ...

17.11.2019 - 11:31:20

Polizeiinspektion Rotenburg / +++ Gefährlicher Eingriff in den .... +++ Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr + Mit über zwei Promille unterwegs +++

Rotenburg - ++ Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr ++

Rotenburg. Ein erheblicher Sachschaden am Opel Astra einer 39-jährigen Rotenburgerin entstand in der Freitagnacht in der Wittorfer Straße in Rotenburg. Unbekannte hatten einen etwa 25cm hohen Naturkalkstein auf die Fahrbahn gelegt welchem die Rotenburgerin nicht mehr ausweichen konnte wodurch der Unterboden ihres Pkw beschädigt wurde. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr ein, Zeugenhinweise sind unter der Rufnummer 04261-9470 erbeten.

++ Mit über zwei Promille unterwegs ++

Rotenburg. Am Samstagabend gegen 19:05 Uhr meldete ein Zeuge der Leitstelle Lüneburg via Polizeinotruf einen auffällig fahrenden polnischen Sattelzug auf der B75 von Rotenbnurg i.R. Sottrum fahrend. Als die Streife der Rotenburger Wache nach dem Gespann fahndete kam ihnen dieses Richtung Rotenburg-Hohenesch entgegen, der Zug hatte kurzerhand auf der Bundesstraße gedreht. Die anschließende Kontrolle ergab beim 40-jährigen Fahrer eine Atemalkoholkonzentration von 2,25 Promille. Es folgten Blutprobenentnahme, Führerscheinbeschlagnahme und Einziehung einer Sicherheitsleistung. Der Sattelzug bleibt nun stehen bist ein verkehrstüchtiger Fahrer der Spedition vor Ort ist.

OTS: Polizeiinspektion Rotenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59459 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59459.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg Pressestelle Patrick Hoeft Telefon: 04261/947-0 E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de