Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Falsche Polizisten arbeiten ...

22.05.2020 - 11:36:35

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Falsche Polizisten arbeiten .... ++ Falsche Polizisten arbeiten auch am Feiertag ++ Junger Autofahrer unter Drogenverdacht ++ Lagerfeuer im Bürgerpark ++ Ganzjahresreifen aus Holzschuppen geklaut ++ Einbruch in Ferienhaus ++

Rotenburg - Falsche Polizisten arbeiten auch am Feiertag

Zeven. Auch zu Himmelfahrt lassen falsche Polizisten nicht locker. Gegen 13 Uhr riefen sie bei einem 89-jährigen Zevener an. Völlig unerwartet teilte der Anrufer dem Senioren mit, dass gegen ihn ein Strafmandat vorliege. Das müsse sofort geklärt werden. Wenn sich der Mann nicht darum kümmere, könne er sogar ins Gefängnis kommen. Als der 89-Jährige sich nicht darauf einließ, wurde das Gespräch beendet.

Junger Autofahrer unter Drogenverdacht

Bockel. Ein 25-jähriger Autofahrer ist in der Nacht zum Freitag vermutlich unter dem Einfluss von Drogen in eine Verkehrskontrolle der Zevener Polizei geraten. Die Beamten kontrollierten den jungen Mann gegen 2 Uhr früh in der Straße An der Autobahn. Dabei nahmen sie Anzeichen von Rauschgiftkonsum bei ihm wahr. Demnach dürfte er vor Fahrtantritt Marihuana zu sich genommen haben. Der 25-Jährige musste eine Blutprobe abgeben.

Lagerfeuer im Bürgerpark

Bremervörde. Die Bremervörder Polizei hat am Donnerstagabend vier Männer erwischt, die auf dem Steinboden des Pavillons im Bürgerpark ein Lagerfeuer angezündet haben. Mit umherliegendem Astwerk befeuerten sie es fleißig. Die Beamten sorgten dafür, dass die Flammen gelöscht wurden. Gegen die Männer im Alter von 15 bis 33 Jahren leitete die Polizei ein Bußgeldverfahren ein.

Ganzjahresreifen aus Holzschuppen geklaut

Tarmstedt. Aus dem verschlossenen Holzschuppen eines Mehrparteienhauses am Hammeweg haben unbekannte Täter in den zurückliegenden Tagen einen kompletten Satz Ganzjahresreifen auf Alufelgen gestohlen. Wie die Unbekannten in den Schuppen gelangt sind, ist noch unklar. Die Polizei geht von einem Schaden von einigen hundert Euro aus.

Unbekannter fährt mit Arbeitsmaschine - Polizei bittet um Hinweise

Scheeßel. Am Donnerstagabend ist der Rotenburger Polizei ein Mann gemeldet worden, der mit einer selbstfahrenden Arbeitsmaschine im Küsterkampweg unterwegs sein soll. Er sei damit über den Radweg gefahren. Als die Beamten dort ankamen, war der Unbekannte - es soll sich um einen etwa 25 bis 30 Jahre alten Mann mit blonden Haaren und Bart gehandelt haben - bereits verschwunden. Die Arbeitsmaschine, eine Arbeitsbühne vom Hersteller Haulotte, war jedoch zurückgeblieben. Sie steckte mit den Rädern in einem Grasstreifen fest und ließ sich nicht mehr starten. Vermutlich stammt sie von einer Baustelle in der Nähe. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Scheeßel unter Telefon 04263/98516-0.

Einbruch in Ferienhaus

Heeslingen. Unbekannte Täter sind in den vergangenen Tagen in ein Ferienhaus an der Straße Am Stimmbeck eingedrungen. Sie hatten die Wohnungseingangstür aufgehebelt und dann das Haus nach Beute durchstöbert. Dabei ist ihnen eine Kettensähe der Marke STIHL in die Hände gefallen. Möglicherweise haben die Unbekannten noch mehr gestohlen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg Pressestelle Heiner van der Werp Telefon: 04261/947-104 E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59459/4603166 Polizeiinspektion Rotenburg

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

«Kontraste»-Bericht - Polizist soll Informationen an AfD-Chatgruppe verraten haben. Wenn Dienstgeheimnisse verraten werden, ist das schon problematisch genug. Noch schlimmer wird es, wenn einzelne Mitwisser zu rechtsextremistischen Kreisen gehören könnten. Die Polizei muss mit vielen Informationen sorgfältig umgehen. (Politik, 05.06.2020 - 16:52) weiterlesen...

«Kontraste» - Polizist soll Informationen an AfD-Chatgruppe verraten haben. Wenn Dienstgeheimnisse verraten werden, ist das schon problematisch genug. Noch schlimmer wird es, wenn einzelne Mitwisser zu rechtsextremistischen Kreisen gehören könnten. Die Polizei muss mit vielen Informationen sorgfältig umgehen. (Politik, 05.06.2020 - 16:50) weiterlesen...

Anti-Rassismus-Proteste - NFL-Quarterback Brees entschuldigt sich für seine Aussagen New Orleans - Der Quarterback der New Orleans Saints, Drew Brees, hat sich für seine Kommentare zu Anti-Rassismus-Protesten von Football-Spielern entschuldigt. (Polizeimeldungen, 04.06.2020 - 17:14) weiterlesen...

Proteste in den USA - NFL-Quarterback Brees sorgt mit Kommentaren für Empörung. Die Kommentare des sportlich über die Maßen respektierten Quarterbacks der New Orleans Saints stoßen vielen nun sauer auf. Die USA sind aufgewühlt, viele Sportler positionieren sich seit Tagen klar und deutlich gegen Rassismus und teilen ihre eigenen Erfahrungen damit. (Polizeimeldungen, 04.06.2020 - 05:14) weiterlesen...

Bundesliga - DFB: Keine Strafe für protestierende Fußballer. Der DFB will auch künftig Anti-Rassismus-Aktionen von Fußballprofis nicht ahnden. Die öffentlichkeitswirksamen Solidaritätsaktionen von Weston McKennie, Jadon Sancho, Achraf Hakimi und Marcus Thuram bleiben sportrechtlich ohne Folgen. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 16:31) weiterlesen...

Bundesliga - DFB: Keine Verfahren wegen Anti-Rassismus-Protesten Frankfurt/Main - Die Fußballprofis, die in der Bundesliga öffentlich gegen Rassismus protestiert hatten, erhalten keine Strafe vom DFB. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 15:18) weiterlesen...