Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Ehrliche Finderin gibt 500 ...

04.12.2018 - 11:37:07

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Ehrliche Finderin gibt 500 .... ++ Ehrliche Finderin gibt 500 Euro ab - Polizei sucht Geschädigten ++ Junger Biker ohne Lappen ++ Pfefferspray-Attacke vor Discothek - Polizei sucht Zeugen ++ E-Bike geklaut ++

Rotenburg - Ehrliche Finderin gibt 500 Euro ab - Polizei sucht Geschädigten

Rotenburg. Eine 32-jährige Rotenburgerin hat am Montagnachmittag in der Nordstraße einen unerwarteten Fund gemacht. Auf dem Gehweg lagen fünfhundert Euro in Scheinen. Die ehrliche Frau gab das Geld sofort bei der Polizei ab. Jetzt suchen die Beamten nach dem Menschen, der es verloren hat. Er dürfte kurz vor Weihnachten noch einmal Glück im Unglück gehabt haben. Der rechtmäßige Eigentümer kann sich unter Telefon 04261/9470 melden.

Junger Biker ohne Lappen

Sittensen. Ohne Führerschein ist ein 19-jähriger Mann aus der Samtgemeinde Sittensen am Montagmittag in eine Verkehrskontrolle der Polizeistation geraten. Die Beamten hatten ihn gegen 13 Uhr auf seinem Geländemotorrad in der Bahnhofstraße gestoppt. Der Mann muss sich wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Einbrecher nehmen Luftgewehr mit

Lauenbrück. Im Verlauf des vergangenen Wochenendes sind unbekannte Täter in einen Werkstattschuppen an der Straße Mückentwiete eingebrochen. Sie hatten zuvor ein Scharnier einer feuerhemmenden Tür aufgebrochen. Im Schuppen fanden die Unbekannten ein Luftgewehr und mehrere Elektro-Werkzeuge.

Pfefferspray-Attacke vor Discothek - Polizei sucht Zeugen

Riepe. Am frühen Samstagmorgen gegen 03.30 Uhr ereignete sich in Riepe, vor dem Eingang einer Discothek, eine Pfefferspray-Attacke, bei der ein 19-jähriger Mann aus der Samtgemeinde Fintel Verletzungen der Atemwege und der Augen erlitt. Er musste durch herbeigerufenen Rettungskräfte behandelt werden. Zeugen, die Hinweise zu dem noch unbekannten Verursacher geben können, aber auch weitere Verletzte, die sich während der Anzeigenaufnahme vor Ort nicht gemeldet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Fintel unter Telefon 04265/1700 zu melden.

Tageswohnungseinbruch in der Jakobstraße

Fintel. Am Montagnachmittag, vermutlich in der Zeit der Dämmerung, sind unbekannte Täter in ein Wohnhaus an der Jakobstraße eingestiegen. Zuvor hatten sie am Fenster zur Küche gehebelt und die Scheibe zum Zerspringen gebracht. Durch das Loch konnten die Täter das Fenster entriegeln. In der Wohnung fanden sie Schmuck und machten sich damit aus dem Staub.

E-Bike geklaut

Zeven. Am Montagnachmittag haben unbekannte Fahrraddiebe in der Zevener Innenstadt ein teures E-Bike gestohlen. Das graue Elektrorad der Marke Viktoria stand zwischen 12 Uhr und 19 Uhr verschlossen am Fahrradunterstand des Busbahnhofs an der Straße Am Markt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Zevener Polizei unter Telefon 04281/93060.

Unfall auf der Hansalinie - Polizei sucht Augenzeugen

Tiste/A1. Nach einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntagnachmittag auf der A1 in Fahrtrichtung Hamburg ereignet hat, suchen die Unfallermittler der Autobahnpolizei Sittensen nach möglichen Augenzeugen des Vorfalls. Eine 25-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Stade war gegen 15.20 Uhr mit ihrem schwarzen Ford Fiesta auf dem mittleren der drei Fahrstreifen unterwegs, als plötzlich ein anderer, schwarzer Pkw von rechts vor ihr einscherte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden musste die junge Frau stark bremsen. Sie verlor auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über ihren Wagen und geriet ins Schleudern. Der Fiesta rutschte in den Seitenraum und wieder zurück auf den Standstreifen. Sachdienliche Hinweise zu dem unbekannten schwarzen Fahrzeug bitte unter Telefon 04282/594140.

Einbrecher bleiben ohne Beute

Hassendorf. Am Montag ist es an der Bahnhofstraße zu einem Tageswohnungseinbruch gekommen. Unbekannte Täter hebelten zwischen 10 Uhr und 15 Uhr auf der Rückseite eines Wohnhauses eine Terrassentür auf. Obwohl sie in der Wohnung nach Wertgegenständen suchten, nahmen sie keine Beute mit.

Einbrecher kommen über das Dach

Rotenburg. Über das Dach des Wintergartens sind unbekannte Täter am Montagnachmittag in ein Wohnhaus an der Straße Imkersfeld eingedrungen. Sie hatten ein offenstehendes Dachfenster entdeckt und diesen Weg zum Einstieg in die Wohnung gewählt. Bei der Suche nach Beute fanden die Täter zwei Goldringe und ein Sparbehältnis mit Münzgeld in unterschiedlicher Währung.

Heckscheiben zerstört

Visselhövede. Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Dienstag in der Straße Am Brink die Heckscheiben von zwei am Fahrbahnrand geparkten Autos beschädigt. Die Scheiben eines Nissan und eines Ford wurden komplett zersplittert. Die Polizei geht von einem Schaden von rund zweitausend Euro aus. Sachdienliche Hinweise bitte an die Visselhöveder Polizei unter Telefon 04262/959830.

OTS: Polizeiinspektion Rotenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59459 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59459.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg Pressestelle Heiner van der Werp Telefon: 04261/947-104 E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Rechtsextremismus - Affäre um Frankfurter Polizisten im Landtags-Innenausschuss. Aber ist das alles? In Wiesbaden soll der Innenausschuss die Ausmaße des Polizei-Affäre ans Licht bringen. Wegen rechter Botschaften und Symbole in einer Chatgruppe von Polizisten wird ermittelt. (Politik, 19.12.2018 - 07:18) weiterlesen...

Rechtsextremes Netzwerk? - Vorwürfe gegen Frankfurter Polizisten im Landtagsausschuss Wiesbaden - Die Ermittlungen gegen ein mutmaßlich rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei beschäftigen heute (10.00 Uhr) den Innenausschuss des hessischen Landtags. (Politik, 19.12.2018 - 05:32) weiterlesen...

Rechtes Netzwerk in der Polizei - Opposition will Antworten. Morgen sind die Vorwürfe gegen die Beamten Thema im Innenausschuss des Landtags. Die Opposition in Hessen hofft, dass endlich ans Licht kommt, «wie groß das Problem ist», wie die Linken-Fraktionschefin sagte. Denn bisher ist das Ausmaß des Skandals völlig unklar. Ermittelt wird wegen Volksverhetzung und anderer Delikte gegen fünf inzwischen suspendierte Beamte. Sie sollen sich fremdenfeindliche Bilder, Videos und Texte zugeschickt haben. Frankfurt/Main - Das mutmaßliche rechtsextreme Netzwerk in der Frankfurter Polizei beschäftigt nicht nur die Ermittler, sondern auch die Politik. (Politik, 18.12.2018 - 17:56) weiterlesen...

Schweigen zu Drohschreiben - Opposition will Klarheit über rechtes Polizei-Netzwerk. Viele Hintergründe und Details sind weiter unklar. Die Staatsanwaltschaft schweigt. Nun beschäftigt sich der Innenausschuss im Landtag mit dem Fall. Mehrere Frankfurter Beamte sollen sich fremdenfeindliche Nachrichten zugeschickt haben. (Politik, 18.12.2018 - 17:34) weiterlesen...

Ermittlungen wegen rechten Polizei-Netzwerks auch in Mittelhessen. Im Zusammenhang mit den Vorwürfen sei eine Dienststelle im Kreis Marburg-Biedenkopf durchsucht worden, hieß es aus Polizeikreisen. Die Durchsuchung soll einen der fünf Beamten betroffen haben, gegen die sich die Vorwürfe richten. Dieser sei zwischenzeitlich in Mittelhessen im Einsatz gewesen. Fünf inzwischen suspendierte Frankfurter Beamte sollen sich beleidigende und fremdenfeindliche Bilder, Videos und Texte zugeschickt haben. Frankfurt/Main - Die Ermittlungen gegen ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei haben sich nach Mittelhessen ausgeweitet. (Politik, 18.12.2018 - 13:14) weiterlesen...

Vorwürfe gegen fünf Beamten - Rechtes Polizei-Netzwerk: Ermittlungen auch in Mittelhessen. Im Zusammenhang mit den Vorwürfen sei eine Dienststelle im Kreis Marburg-Biedenkopf durchsucht worden, hieß es aus Polizeikreisen. Frankfurt/Main - Die Ermittlungen gegen ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei haben sich nach Mittelhessen ausgeweitet. (Politik, 18.12.2018 - 13:02) weiterlesen...