Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Rostock / Tatverdächtiger nach ...

04.12.2019 - 13:26:29

Polizeiinspektion Rostock / Tatverdächtiger nach .... Tatverdächtiger nach Sachbeschädigung und Drogenfund festgenommen

Rostock - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ereignete sich in der Rostocker KTV eine Sachbeschädigung, in deren weiteren Folge ein 22-jähriger Mann vorläufig festgenommen wurde.

Gegen 02:20 Uhr haben sich zwei männliche Personen in einem Imbissladen in der Rostocker KTV befunden, wobei einer der beiden Männer anfing verbal aggressiv auf andere Kunden einzuwirken. Als die Männer aufgefordert wurden das Geschäft zu verlassen, warf der aggressive 22-Jährige sein Essen in Richtung des geschädigten Verkäufers und beleidigte diesen. Der 47-jährige Geschädigte entschloss sich dann die Scheiben des Geschäfts zu schließen. Der Tatverdächtige schleuderte daraufhin seine Tasche in die Scheibe, welche zerstört wurde. Der Geschädigte erlitt dabei Schnittverletzungen.

Im weiteren Verlauf verließen die beiden Männer den Tatort und konnten durch eine eingeleitete Nahbereichsfahndung in der Parkstraße aufgegriffen werden. Dort gab der einschlägig polizeilich bekannte 22-jährige Tatverdächtige ein Tütchen mit Betäubungsmitteln sowie Geld in typischer Stückelung heraus. Auf Grund der neuen Erkenntnisse ordnete die Bereitschaftsstaatsanwältin der Staatsanwaltschaft Rostock die Durchsuchung der Wohnung des Tatverdächtigen sowie eine Blutprobenentnahme an.

Im Rahmen dieser Durchsuchung wurden weitere szenetypische Gegenstände, Geld und Betäubungsmittel gefunden. Die Bereitschaftsstaatsanwältin ordnete daraufhin die vorläufige Festnahme des 22-Jährigen an. Die Rostocker Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeiinspektion Rostock Christopher Hahn 18057 Rostock Ulmenstr. 54 Telefon: 0381/4916-3041 E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit? www.twitter.com/polizei_rostock https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108765/4458387 Polizeiinspektion Rostock

@ presseportal.de