Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Rostock / Jugendliche begehen Straftaten auf ...

22.06.2020 - 16:36:44

Polizeiinspektion Rostock / Jugendliche begehen Straftaten auf .... Jugendliche begehen Straftaten auf dem Gelände eines Schrotthändlers

Rostock - Am Abend des 21. Juni 2020 vermeldete ein Hinweisgeber der Polizei mehrere Jugendliche, die Autos bei einem Schrotthandel in Rostocks Kröpeliner-Tor-Vorstadt beschädigen sollen. Beim Eintreffen der Polizei wurden sechs junge Menschen angetroffen, die größtenteils auf den abgestellten Pkw saßen. Des Weiteren befanden sich einige Jugendliche in einem Pkw, dessen Heckscheibe zerstört war. Unter den deutschen Jugendlichen befanden sich vier Frauen im Alter von 14 und 17 Jahren sowie zwei Männer im Alter von 16 und 18 Jahren. Im Fußraum des beschädigten Pkw befand sich eine selbst gedrehte und angerauchte Zigarette, die den Verdacht auf den Besitz von illegalen Betäubungsmitteln des 16-Jährigen schließen lassen. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten den deutlichen Geruch von Marihuana wahrnehmen. Im Rahmen der Durchsuchungen wurden beim 16-Jährigen weitere Utensilien mit Anhaftungen einer betäubungsmittelähnlichen Substanz gefunden. Bei dem 18-Jährigen schlug ein Drogenvortest positiv auf Amphetamine an. Bei einer 17-Jährigen wurden die Markenzeichen eines Automobilherstellers aufgefunden.

Die Polizei fertigte Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung, Diebstahls sowie wegen des Verstoßes Betäubungsmittelgesetz. Der Kriminaldauerdienst der Polizeiinspektion Rostock kam vor Ort, um alle Spuren beweissicher aufzunehmen. Insgesamt wurden fünf Pkw beschädigt. Der Schaden wird auf 5.000 Euro geschätzt. Die Rostocker Kriminalpolizei übernimmt die Ermittlungen.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeiinspektion Rostock Ellen Klaubert Ulmenstr. 54 18057 Rostock Telefon: 0381/4916-3040 E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit? www.twitter.com/polizei_rostock https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108765/4631006 Polizeiinspektion Rostock

@ presseportal.de