Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Rostock / Ermittlungserfolg: Raubstraftat mit ...

24.07.2020 - 12:57:29

Polizeiinspektion Rostock / Ermittlungserfolg: Raubstraftat mit .... Ermittlungserfolg: Raubstraftat mit Gefährlicher Körperverletzung aufgeklärt

Rostock - Im Stadtteil Evershagen kam es am 12. März in den frühen Morgenstunden zu einer Raubstraftat und einer damit einhergehenden Körperverletzung. Jetzt konnten die Ermittler des Rostocker Kriminalkommissariats den Fall erfolgreich aufklären.

Um 7 Uhr morgens klingelte eine unbekannte männliche Person bei dem Geschädigten an der Wohnungstür. Als er sie öffnete, drangen vier Tatverdächtige gewaltsam in die Wohnung ein. Sie verprügelten den Wohnungsinhaber sowie eine weitere männliche Person, die sich in der Wohnung befand. Die beiden 18-jährigen Geschädigten erlitten mehrere Verletzungen im Gesicht. Einer der Geschädigten floh über eines der Fenster der Wohnung und sprang aus ca. 10 Meter in die Tiefe. Die Tatverdächtigen verließen fluchtartig den Tatort. Die Geschädigten konnten eine Personenbeschreibung abgeben. Der Geschädigte, der aus dem Fenster sprang, wurde mit einem Rettungswagen in die Klinik gebracht. Die Tatverdächtigen verließen die Wohnung und entwendeten diverses Raubgut der Geschädigten. Bei den Geschädigten handelt es sich um Personen deutscher Herkunft. Es wurde Strafanzeige wegen schweren Raubes aufgenommen.

Aufgrund der umfangreichen kriminalpolizeilichen Ermittlungen konnten zwei Tatverdächtige ermittelt werden. Nach mehreren Durchsuchungen, die auch landkreisübergreifend durchgeführt wurden, und der Sicherstellung umfangreichen Beweismaterials wurde gegen zwei Tatverdächtige Haftbefehl durch das Landgericht Rostock erlassen. Die Staatsanwaltschaft Rostock erhebt nun Anklage gegen die Beschuldigten. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeiinspektion Rostock Sarah Schüler Ulmenstr. 54 18057 Rostock Telefon: 0381/4916-3041 E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit? www.twitter.com/polizei_rostock https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/108765/4661058 Polizeiinspektion Rostock

@ presseportal.de