Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeiinspektion Osnabr?ck / Osnabr?ck: Graffitisprayer ...

27.04.2021 - 17:22:15

Polizeiinspektion Osnabr?ck / Osnabr?ck: Graffitisprayer .... Osnabr?ck: Graffitisprayer festgenommen - Bet?ubungsmittel gefunden

Osnabr?ck - Am fr?hen Sonntagabend, gegen 18:55 Uhr, sprach eine aufmerksame Zeugin eine Streifenwagenbesatzung in der Johannisstra?e an. Die Frau teilte mit, dass sie soeben einen Graffitisprayer in der Seminarstra?e beobachtet hatte. Tats?chlich konnte die Funkstreife im Bereich des ehem. W?hrl-Parkhauses einen 33-j?hrigen Mann aus Emsdetten feststellen. An seinen H?nden befanden sich frische Farbanhaftungen, neben dem Mann stand eine Farbspr?hdose. An der Wand des Parkhauses befanden sich mehrere frische Farbschmierereien. Der Emsdettener gab nach seiner Belehrung gegen?ber den Beamten an, derzeit arbeitslos zu sein und sich ansonsten als K?nstler zu bet?tigten. Der Mann wurde mit zur Polizeidienststelle genommen. Bei der Durchsuchung seiner Person und mitgef?hrter Sachen, fanden die Beamten Ecstasy-Tabletten und etwas mehr als eintausend Euro Bargeld in kleiner St?ckelung. Nach R?cksprache mit Staatsanwaltschaft und Gericht, wurden eine Wohnungsdurchsuchung in Emsdetten, die Durchsuchung eines Kraftfahrzeuges, eine Blutprobenentnahme und die Beschlagnahme des Mobiltelefons angeordnet. Kr?fte der Polizei NRW durchsuchten die Wohnanschrift des 33-J?hrigen in Emsdetten und stie?en dort auf mehr als ein Kilogramm weiterer Bet?ubungsmittel, Marihuana und Amphetamine. Zus?tzlich wurden mehrere tausend Euro Bargeld in der Wohnung gefunden, diese wurden ebenfalls beschlagnahmt. Ein Gericht sah keine ausreichenden Haftgr?nde bei dem 33-J?hrigen, er wurde nach den Ma?nahmen in Freiheit entlassen. Inzwischen konnte ermittelt werden, dass der Mann u. a. in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Bayern und auch bei der Bundespolizei aktenkundig ist. Die Ermittlungen zu den Hintergr?nden und m?glichen Tatzusammenh?ngen laufen und werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

R?ckfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabr?ck Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2072 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/104236/4900763 Polizeiinspektion Osnabr?ck

@ presseportal.de