Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland / ...

02.04.2021 - 09:42:41

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland / .... ++Verkehrsunfallflucht auf der A 28 mit einer leichtverletzten Person - Zeugenaufruf++

Oldenburg - Am Gr?ndonnerstag, dem 01.04.2021, kam es gegen 20.00 Uhr auf der A 28 in Fahrtrichtung Bremen zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person und anschlie?ender Fahrerflucht. Dabei fuhr zun?chst ein unbeteiligter Zeuge mit seinem Pkw an der Anschlussstelle Zwischenahner Meer auf die A 28 auf und wechselte dazu auf den Hauptfahrstreifen. Um dem Zeugen das Auffahren zu erm?glichen, wechselte die Fahrzeugf?hrerin eines dunklen Kombis vom Hauptfahrstreifen auf den ?berholfahrstreifen, wobei sie allerdings den schwarzen SUV einer 35-j?hrigen Fahrerin ?bersah, der sich bereits auf gleicher H?he befand. Um einen Zusammensto? zwischen den Fahrzeugen zu vermeiden, lenkte die 35-J?hrige ihr Fahrzeug zun?chst in Richtung Mittelschutzplanke. Anschlie?end verlor sie die Kontrolle ?ber ihren Pkw, schleuderte ?ber die komplette Fahrbahn, kollidierte mit der Au?enschutzplanke und kam letztendlich mittig der Fahrbahn zum Stehen. Durch die Kollision wurde die Fahrerin leicht verletzt und musste durch einen Rettungswagen einem Krankenhaus zugef?hrt werden. Im Anschluss an den Unfall hielten der Zeuge und die Unfallverursacherin auf einem naheliegenden Autobahnparkplatz. Dort wurden die Personalien der Unfallverursacherin zwar durch den Zeugen notiert, die Verursacherin entfernte sich aber noch vor Eintreffen der Polizei vom Parkplatz. Gegen die Unfallverursacherin wurde daher u. a. ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. F?r die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme, der Bergung des nicht mehr fahrbereiten SUVs und der Reinigung der Fahrbahn musste die A 28 ab der Anschlussstelle Zwischenahner Meer f?r zwei Stunden vollgesperrt werden. Weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang geben k?nnen, werden gebeten, sich telefonisch mit der Autobahnpolizei Oldenburg unter 04402 / 933-115 in Verbindung zu setzen.

-375850-

R?ckfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland PK BAB Oldenburg Telefon: +49(0)4402-933 115 E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden burg_stadt_ammerland

https://twitter.com/polizei_ol

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/68440/4880414 Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland

@ presseportal.de