Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland / +++ ...

31.07.2020 - 12:47:30

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland / +++ .... +++ Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet +++

Oldenburg - Ein für die Polizei zunächst unübersichtlicher Vorfall spielte sich am gestrigen Abend im Bereich An den Voßbergen/Münnichstraße ab. Der Polizei wurde gegen 21 Uhr über Notruf gemeldet, dass zwei Personen scheinbar auf der Flucht vor einer anderen Gruppe durch die Straßen rennen.

Die Polizei konnte schließlich mehrere Männer im Alter zwischen 22 und 33 Jahren antreffen. Den ersten Ermittlungen zufolge wurden ein 22-Jähriger und ein 24-Jähriger aus Oldenburg von mehreren Personen geschlagen. Daraufhin hätten die Opfer die Flucht ergriffen, welche später von unbeteiligten Zeugen über Notruf gemeldet worden war. Die beiden Opfer wurden leicht verletzt. Das 24-jährige Opfer wurde zur weiteren Überprüfung in ein Oldenburger Krankenhaus gebracht.

Einer der Täter soll ein 30-jähriger Oldenburger sein. Auslöser der Tat sei ein privater Ausspracheversuch zwischen dem 22-jährigen Opfer und seiner Exfreundin gewesen. Nähere Hintergründe und weitere Beteiligte werden derzeit überprüft. Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet. (864822)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland Pressestelle Sarah Rost Telefon: 0441-790 4013 E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden burg_stadt_ammerland

https://twitter.com/polizei_ol

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/68440/4666945 Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

@ presseportal.de