Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Northeim / Osterode / Brennender ...

19.12.2017 - 12:36:35

Polizeiinspektion Northeim/Osterode / Brennender .... Brennender Plastikgegenstand - Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und versuchter schwerer Brandstiftung

Northeim - Northeim, Stadtgebiet 18.12.2017, gegen 18 Uhr

NORTHEIM (da/pa) In der Northeimer Innenstadt ist es am Montag zu zwei kleineren Bränden ohne nennenswerte Sachschäden gekommen. In einem dritten Fall blieb es bei einer versuchten Brandstiftung, es kam jedoch nicht zu einem Brandausbruch. Verletzt wurde niemand. Ob die Taten untereinander in Verbindung stehen, wird noch ermittelt. Die Polizei hat unter anderem Verfahren wegen Sachbeschädigung und versuchter schwerer Brandstiftung eingeleitet.

Gegen 16:15 Uhr wurden vor einem Mehrfamilienhaus in der Neustadt mehrere Gelbe Säcke in Brand gesetzt. Als die Beamten eintrafen, war die kleine Feuerstelle bereits durch einen Zeugen abgelöscht worden.

An der Mini-Golf-Anlage am Adolf-Hueg-Wall wurde gegen 18:20 Uhr der Brand eines Mülleimers gemeldet. Dieser wurde durch die eingesetzten Polizeibeamten gelöscht.

Kurz vor 18:30 Uhr ging bei der Polizei die Meldung über eine versuchte schwere Brandstiftung ein, wonach ein Unbekannter einen brennenden Gegenstand in ein Geschäft am Wolfshof geworfen haben soll. Die Inhaberin des Geschäfts hatte den auf dem Boden liegenden Brandkörper bereits gegen 18.00 Uhr entdeckt und nach draußen geworfen, so dass es zu keinem weiteren Schaden kam. Es handelte sich nach ersten Ermittlungen jedoch nicht um einen Molotow-Cocktail, sondern lediglich um eine in Brand gesteckte Flasche.

Die näheren Tatumstände ermittelt nun das 1. Fachkommissariat des Zentralen Kriminaldienstes in Northeim. Zur Aufklärung der Taten bitten die Beamten um die Mithilfe der Bevölkerung. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 05551 7005-0 entgegengenommen.

OTS: Polizeiinspektion Northeim/Osterode newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/57929 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_57929.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim/Osterode Pressestelle

Telefon: 05551/7005 200 Fax: 05551/7005 250 E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim_osterode/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!