Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg / Stadthagen: Vorsicht ...

16.04.2021 - 12:02:12

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg / Stadthagen: Vorsicht .... Stadthagen: Vorsicht vor Betr?gern und Trickdieben - Das Polizeikommissariat Stadthagen startet mit gro?er Pr?ventionskampagne (FOTO)

Nienburg - (Haa) In dem Zeitraum von Montag, den 19.04.2021 bis Freitag, den 23.04.2021, f?hrt das Polizeikommissariat Stadthagen in Zusammenarbeit mit der Stadt Stadthagen und den Samtgemeinden Niedernw?hren, Sachsenhagen und Lindhorst, eine gro?fl?chige Pr?ventionskampagne zum Thema "Betrug zum Nachteil ?lterer Menschen" durch.

An den f?nf Werktagen wird im Stadtgebiet und in den oben genannten Samtgemeinden Informationsmaterial in Form von pers?nlich adressierten Postwurfsendungen an ?ber 7000 Anschriften verteilt werden. Zielgruppe sind alle B?rgerinnen und B?rger ?ber 70 Jahre.

"Leider kommt es in der heutigen Zeit immer h?ufiger vor, dass insbesondere ?ltere Menschen Trickbetr?gereien in unterschiedlichsten Formen zum Opfer fallen. Mithilfe dieser Pr?ventionsaktion m?chten wir die Menschen informieren und aufkl?ren, um Betr?gerinnen und Betr?gern keine Chance mehr zu geben.", so der Leiter des Polizeikommissariats Stadthagen, Polizeioberrat Marcel Bente.

Im Vergleich der Jahre 2019 und 2020 hat sich die Anzahl der vollendeten Straftaten zum Nachteil ?lterer Menschen im Zust?ndigkeitsbereich der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg reduziert (549 auf 395 F?lle). Deutlich zugenommen haben jedoch die Versuchstaten. Hier verzeichnete die Polizeiinspektion im benannten Zeitraum einen Zuwachs von 245 versuchten Straftaten zu Lasten von Seniorinnen und Senioren (2019: 180 F?lle / 2020: 425 F?lle).

"Ein Grund f?r die Entwicklung ist sicherlich die gesteigerte Wachsamkeit der potenziell Gesch?digten.", erkl?rt Marcel Bente. "An diesen positiven Trend m?chten wir mit der Pr?ventionskampagne ankn?pfen."

Die Verteilung des Informationsmaterials wird tageweise auf die jeweiligen Samtgemeinden und das Stadtgebiet aufgeteilt.

Am Montag, den 19.04.2021, werden Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte des Polizeikommissariats Stadthagen mit der Verteilung in der Samtgemeinde Niedernw?hren beginnen. Unterst?tzt werden sie dabei von der Samtgemeindeb?rgermeisterin Aileen Borschke sowie den B?rgermeisterinnen und B?rgermeistern der Mitgliedsgemeinden Wiedensahl, Meerbeck, Niedernw?hren, Nordsehl, Lauenhagen und Pollhagen.

Am Dienstag, den 20.04.2021, verteilen Angeh?rige des Polizeikommissariats zusammen mit dem Samtgemeindeb?rgermeister J?rn Wedemeier und den vier B?rgermeistern der Mitgliedsgemeinden Auhagen, Hagenburg, Sachsenhagen und W?lpinghausen, die Postwurfsendungen an die Haushalte in der Samtgemeinde Sachsenhagen.

Am Mittwoch, den 21.04.2021, erhalten die Seniorinnen und Senioren der Samtgemeinde Lindhorst ihre Pr?ventionspost. An diesem Tag werden der Kommissariatsleiter Herr Bente sowie sechs weitere Polizistinnen und Polizisten der Stadth?ger Polizei zusammen mit der Samtgemeindeb?rgermeisterin Svenja Edler und Angeh?rigen des Senioren- und Behindertenbeirates der Samtgemeinde Lindhorst in Teams unterwegs sein.

Am Donnerstag und Freitag (22. und 23.04) erfolgt die Verteilung der Postwurfsendungen im gesamten Stadtgebiet von Stadthagen. An diesen Tagen werden der Stadth?ger B?rgermeister Oliver Thei?, die Ortsb?rgermeisterin von Wendthagen-Ehlen Ulrike Koller, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsamtes, mehrere Ratsmitglieder sowie die Ortsvorsteher von Enzen und H?rkamp-Langenbruch die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten bei der Pr?ventionskampagne unterst?tzen.

"Wir freuen uns, dass wir so viel Zuspruch und Unterst?tzung bekommen haben. Ohne die Hilfe der freiwilligen Helferinnen und Helfer aus den einzelnen Samtgemeinden und der Stadt Stadthagen sowie das hohe Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Polizeikommissariats, w?re eine derart umfangreiche Aktion nicht m?glich.", lobt Marcel Bente alle Beteiligten.

Damit ein so gro?es gemeinsames Projekt auch in Zeiten der Corona-Pandemie stattfinden kann, werden alle an der Aktion teilnehmenden Personen t?glich vor Beginn des Verteilens auf eine m?gliche Corona-Infektion getestet. Au?erdem wird die Verteilung unter besonderer Beachtung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln stattfinden.

"Wir bitten um Verst?ndnis, dass wir den pers?nlichen Kontakt mit den B?rgerinnen und B?rgern im Rahmen der Verteilaktion pandemiebedingt auf ein Minimum reduzieren m?ssen und dementsprechend auch keine Wohnungen oder H?user f?r l?ngere Pr?ventionsberatungen betreten k?nnen. Meine Kolleginnen und Kollegen sowie die Angeh?rigen der Verwaltungen stehen aber nat?rlich gerne f?r ein kurzes Gespr?ch unter Einhaltung der Vorgaben des Infektionsschutzes zur Verf?gung." so Marcel Bente.

R?ckfragen bitte an:

Julia Haase Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg Presse-und ?ffentlichkeitsarbeit Amalie-Thomas-Platz 1 31582 NIENBURG

Telefon: 05021 9778-204 Fax2mail: +49 511 9695636008

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/57922/4890532 Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

@ presseportal.de