Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Neubrandenburg / Warnung wegen Aquaplaning auf ...

25.07.2017 - 18:21:37

Polizeiinspektion Neubrandenburg / Warnung wegen Aquaplaning auf .... Warnung wegen Aquaplaning auf der BAB20 - weitere Unfälle auf Grund von unangepasster Geschwindigkeit auf der BAB20

Altentreptow - Am 25.07.2017 gegen 12:00 Uhr ist es auf der BAB20, zwischen den Anschlussstellen Anklam und Altentreptow in Fahrtrichtung Stettin zu einem Verkehrsunfall mit einem alleinbeteiligten Fahrzeug gekommen, bei welchem eine Person leichtverletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 56-jährige Fahrer eines Volkswagen die BAB20 in Fahrtrichtung Stettin, als er auf der Grund der nicht den Fahrbahnverhältnissen angepassten Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er kam von der Fahrbahn ab, durchbrach den Wildschutzzaun und überschlug sich mehrfach, bevor er auf dem angrenzenden Feld zum Stehen kam. Der 56-Jährige wurde bei dem Unfall leichtverletzt und zur ärztlichen Untersuchung in das Neubrandenburger Klinikum gebracht. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 35.000 Euro. Dieses war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Straßenmeisterei wurde zur Reparatur des Wildschutzzaunes angefordert.

Am 25.07.2017 gegen 13:20 Uhr ist es auf der BAB20, zwischen den Anschlussstellen Altentreptow und Neubrandenburg Nord in Fahrtrichtung Stettin zu einem Verkehrsunfall mit einem alleinbeteiligten Fahrzeug gekommen, bei welchem drei Personen leichtverletzt wurden. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr die Fahrzeugführerin eines Ford die BAB 20 in Fahrtrichtung Stettin, als sie auf Höhe des Parkplatz "Vier Tore" auf Grund von unangepasster Geschwindigkeit - auf Grund des andauernden Regens und Aquaplaning - die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und von der Fahrbahn abkam. In der weiteren Folge überschlug sich das Fahrzeug und kam auf der Seite im Straßengraben zum Liegen. Noch vor Eintreffen der Polizeibeamten wurden die Fahrzeugführerin sowie ihre beiden Kinder, welche ebenfalls in dem Fahrzeug waren, zur ärztlichen Untersuchung in das Neubrandenburger Klinikum gebracht. Zu den Personalien der drei Personen sowie zum Verletzungsgrad kann derzeit noch nichts gesagt werden. Dem ersten Anschein nach hatten sie aber Glück und wurden nicht schwerverletzt. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von ca. 15.000 Euro.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang alle Fahrzeugführer: Passen Sie Ihr Fahrverhalten immer den aktuellen Witterungsverhältnissen an. Seien Sie aufmerksam und fahren Sie vorsichtig. Andauernder Regen verschlechtert Ihre Sicht gleich zweimal: zum einen als Regen von oben und zum anderen als Spritzwasser der anderen Fahrzeuge von unten.

OTS: Polizeiinspektion Neubrandenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108770 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108770.rss2

Rückfragen bitte an:

Diana Mehlberg Polizeiinspektion Neubrandenburg Telefon: 0395/5582-5007 E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!