Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Kriminalit?t, Polizei

Polizeiinspektion Neubrandenburg / Trunkenheiten im Verkehr ...

11.01.2021 - 17:07:44

Polizeiinspektion Neubrandenburg / Trunkenheiten im Verkehr .... Trunkenheiten im Verkehr verbunden mit Verst??en gegen die Ausgangsbeschr?nkung festgestellt

Vipperow/ Neubrandenburg - Am 09.01.2021 gegen 22:00 Uhr wurden Beamte des Polizeireviers R?bel im Rahmen ihrer Streifent?tigkeit in der Ortslage Vipperow auf einen Fahrzeugf?hrer eines PKW aufmerksam, den sie in der weiteren Folge einer Verkehrskontrolle unterzogen.

Bereits w?hrend des Erstkontakts mit dem 37-j?hrigen Deutschen fiel den Beamten auff?lliger Alkoholgeruch auf. Zur ?berpr?fung der Fahrt?chtigkeit des Fahrzeugf?hrers f?hrte dieser einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von 1,25 Promille ergab. Es folgte eine Blutprobenentnahme im Klinikum R?bel, die Sicherstellung des F?hrerscheins sowie eine Mitteilung an die F?hrerscheinstelle.

Neben der Strafanzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Stra?enverkehr wurde zudem eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen des Versto?es gegen die verf?gte Ausgangsbeschr?nkung des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte aufgenommen, da sich der 37-J?hrige um 22 Uhr ohne triftigen Grund au?erhalb seiner H?uslichkeit aufhielt.

Die Beamten des Polizeihauptreviers Neubrandenburg ahndeten nahezu zeitgleich einen ?hnlichen Sachverhalt.

Am 09.01.2021 gegen 22:45 Uhr kontrollierten sie einen 23-j?hrigen Fahrzeugf?hrer syrischer Staatsangeh?rigkeit am Sattelplatz in Neubrandenburg.

Auch im hiesigen Fall nahmen die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrzeugf?hrers wahr und lie?en einen Atemalkoholtest durchf?hren. Dieser ergab einen Wert von 1.32 Promille. Eine Blutprobe wurde im Anschluss im Klinikum Neubrandenburg durchgef?hrt. Zudem stellten die kontrollierenden Beamten fest, dass der Beschuldigte nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Au?erdem konnte er keinen triftigen Grund anbringen, sich nach 21 Uhr au?erhalb seiner Wohnadresse aufzuhalten.

Gegen den Beschuldigten wurden Anzeigen wegen des Verdachts der Trunkenheit im Stra?enverkehr, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie wegen des Versto?es gegen die Allgemeinverf?gung des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte.

R?ckfragen bitte an:

Susann Ossenschmidt Polizeiinspektion Neubrandenburg Pressestelle Polizeiinspektion Neubrandenburg Telefon: 0395/5582-5003 E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Instagram: www.instagram.com/polizei.mv.mse Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/108770/4809120 Polizeiinspektion Neubrandenburg

@ presseportal.de