Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Neubrandenburg / Kontrollbilanz vom ...

27.07.2020 - 16:52:10

Polizeiinspektion Neubrandenburg / Kontrollbilanz vom .... Kontrollbilanz vom Wochenende: Sieben alkoholisierte Fahrzeugführer mit sehr hohen Promillewerten kontrolliert

LK MSE - Am vergangenen Wochenende stellten die Beamten der Polizeiinspektion Neubrandenburg bei den mobilen Verkehrskontrollen in ihrem jeweiligen Zuständigkeitsbereich insgesamt sieben Trunkenheitsfahrten fest. Bei allen Feststellungen handelte es sich um Straftaten "Trunkenheit im Straßenverkehr". Bei Trunkenheitsfahrten mit einem Kraftfahrzeug besteht eine Straftat ab einem Promillewert von 1,1 Promille. Dahingegen beginnt der Straftatbestand bei einer Trunkenheitsfahrten mit dem Fahrrad ab einem Wert von 1,6 Promille. Am 24.07.2020 gegen 20:00 Uhr kontrollierten die Beamten des Polizeihauptreviers Neubrandenburg auf der Demminer Straße in Neubrandenburg einen 34-jährigen deutschen Fahrzeugführer eines Leichtkraftrades. Im Rahmen der Verkehrskontrolle bemerkten die Beamten einen starken Atemalkoholgeruch. Ein anschließend durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,26 Promille.

Am selben Abend gegen 21:30 Uhr stellten auch die Beamten des Polizeihauptrevieres Waren eine Trunkenheitsfahrt fest. Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit fiel den Polizeibeamten ein 46-jähriger deutscher Fahrradfahrer auf, der in Schlangenlinien fuhr. Die Beamten hielten diesen an. Die Polizisten führten daraufhin eine Atemalkoholkontrolle durch, welche einen Wert von 2,11 Promille ergab.

Am 25.07.2020 gegen 00:30 Uhr ist auch den Neubrandenburger Polizeibeamten einen Radfahrer aufgefallen, der im Reitbahnweg in Schlangenlinien fuhr. Ein anschließend durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,19 Promille.

Am 25.07.2020 gegen 09:00 Uhr meldete sich ein aufmerksamer Hinweisgeber bei der Polizei und teilte mit, dass auf der B96 ein Fahrzeug in Schlangenlinien fahren soll. Die Beamten kontrollierten das beschriebene Fahrzeug und stellten bei der 41-jährigen deutschen Fahrzeugführerin einen Atemalkoholwert von 2,82 Promille fest. Danke an den Hinweisgeber!

Am Sonntag, den 26.07.2020 folgten drei weitere Feststellungen wegen Trunkenheit im Verkehr. Dabei konnten zwei alkoholisierte Rad- und ein alkoholisierter PKW-Fahrer kontrolliert werden.

Zum einen wurde in Neustrelitz gegen 01:30 Uhr ein 33-jähriger Fahrradfahrer angehalten. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten Atemalkoholgeruch, woraufhin sie einen Alkoholtest mit dem Radfahrer durchführten. Das Ergebnis zeigte einen Wert von 1,78 Promille.

Zum anderen wurden auch die Polizeibeamten des Polizeihauptreviers Neubrandenburg auf einen Radfahrer aufmerksam, der ihnen auf der Sponholzer Straße auffiel. Der durchgeführte Atemalkoholtest bei dem 35-Jährigen ergab einen Promillewert von 1,99 Promille.

In einem weiteren Fall haben die Beamten des Polizeireviers Malchin einen 34-jährigen deutschen Fahrzeugführer kontrolliert, da er in Schlangenlinien vor den Beamten fuhr und dabei mehrmals die Mittelspur überfuhr. Ein anschließend durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,13 Promille.

In den genannten Fällen wurden Strafanzeigen wegen der Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet. Des Weiteren wurden zur Beweissicherung Blutprobenentnahmen der alkoholisierten Fahrer*innen entnommen, sowie bei der PKW-Fahrer*innen deren Führerscheine und Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Diana Mehlberg Polizeiinspektion Neubrandenburg Telefon: 0395/5582-5007 E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/108770/4663148 Polizeiinspektion Neubrandenburg

@ presseportal.de