Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ Wochenendpressemitteilung der PI ...

28.06.2020 - 14:31:28

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ Wochenendpressemitteilung der PI .... ++ Wochenendpressemitteilung der PI Lüneburg/Lüchow-Danneberg/Uelzen vom 26.06.2020 bis 28.06.2020

Lüneburg - Wochenendpressemitteilung der Polizeiinspektion Lüneburg / Lüchow-Dannenberg / Uelzen vom 26.06.20 - 28.06.2020

Landkreis Lüneburg:

Stadtgebiet Lüneburg:

Am frühen Freitagabend wird ein Kleintransporter durch die Polizei kontrolliert. Beim polnischen Fahrzeugführer wird ein Atemalkoholwert von 2,8 Promille festgestellt. Eine Blutentnahme wird angeordnet. Dem Mann wird das Führen von fahrerlaubnispflichten Kraftfahrzeugen in Deutschland untersagt. Ein Strafverfahren wird eingeleitet. Etwa zur gleichen Zeit kommt es zu einem Verkehrsunfall im "Eulenweg". Ein 23-jähriger Deutscher missachtet mit seinem E-Bike das Rotlicht der Ampel, wird von einem Pkw erfasst und leicht verletzt. Der junge Mann steht unter Alkoholeinfluss. Sein Atemalkoholwert liegt bei 0,54 Promille. Eine Blutentnahme wird durchgeführt. Jetzt hat der Mann nicht nur "Kopfschmerzen", sondern muss sich noch in einem Strafverfahren verantworten. Am Samstagmittag kommt es zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt 4 leicht verletzten Personen. Ein 82-jähriger Autofahrer erleidet während der Fahrt einen Schwächeanfall. Dadurch gerät auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit einem entgegenkommenden Pkw. Sowohl der 82-jährige Autofahrer, als auch seine beiden Insassen, sowie der Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges werden nach der Kollision mit leichten Verletzungen ins Klinikum Lüneburg verbracht. Es entsteht ein Sachschaden von ca. 7000 Euro. Die Überprüfung der Fahrtauglichkeit des Unfallverursachers dauert noch an. Am Samstag fanden einige kleinere Demonstrationen im Innenstadtgebiet statt. Die Versammlungen hatten die Themen "Tierrechte" und "Aufmerksamkeit auf das Grundgesetz richten". Eine Versammlung richtete sich gegen die Räumung der Bauwagensiedlung "UNFUG". Alle Versammlungen verliefen ohne größere Vorkommnisse.

Neetze: Am Samstagvormittag beschädigt ein 48-jähriger Autofahrer beim Ausparken einen anderen Pkw und flüchtet zunächst. Der Vorfall wird durch Zeugen beobachtet, die die Polizei verständigen. Der Autofahrer kann an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme stellen die Beamten fest, dass dieser unter dem Einfluss von Drogen steht. Eine Blutprobenentnahme wird angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Mehrere Strafverfahren werden eingeleitet. Adendorf: Zwischen Freitag- und Samstagmorgen brechen unbekannte Täter in ein Küchenfachgeschäft an der Artlenburger Landstraße ein. Dabei richten sie einen Schaden von mehreren tausend Euro an. Am späten Samstagabend veranstalten zwei Autofahrer in der Artlenburger Landstraße ein kleines Wettrennen. Was sie allerdings nicht ahnten ist, dass zwei zivile Polizeibeamte ihre Zuschauer waren. Einen 23-jährigen Adendorfer konnte die Polizei stellen. Ein Strafverfahren wird eingeleitet.

Landkreis Uelzen:

Raub in Ebstorf In der Nacht zum Samstag, wurde ein 22-Jähriger auf seinem Heimweg durch zwei unbekannte männliche Personen zu Boden geschubst. Anschließend entwendeten die Täter die Geldbörse und das Mobiltelefon des Ebstorfers, der dabei leicht verletzt wurde. Die Tat ereignete sich im Bereich der Georg-Marwede-Straße. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen unter 0581-9300 entgegen.

Körperverletzung ohne ersichtlichen Grund Am 27.06.2020, gegen 03:00 Uhr, kam es zu einer Körperverletzung im Bereich der Gudesstraße. Das 22-jährige Opfer wurde durch einen Schlag ins Gesicht leicht verletzt. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen unter 0581-9300 entgegen.

Bedrohung mit Schreckschusswaffe Zu einer Bedrohung mit einer Schreckschusswaffe kam es am späten Samstagabend. Die beiden 17- und 19-jährigen Opfer wurden durch einen 19-jährigen Heranwachsenden aus einem PKW heraus bedroht. Der PKW konnte im Nahbereich kontrolliert werden. Dabei konnte eine Schreckschusswaffe aufgefunden werden. Der Besitzer war nicht im Besitz eines kleinen Waffenscheins und muss sich jetzt auf ein Strafverfahren wegen Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz verantworten.

Marihuanafund nach Personalienfeststellung Am frühen Samstagmorgen wurde im Stadtgebiet ein 26-jähriger Uelzener kontrolliert. Bei der anschließenden Personalienfeststellung wurden bei ihm Marihuana aufgefunden. Ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz wurde eingeleitet.

Trunkenheit im Verkehr - Bienenbüttel Am 27.06.2020, um 09:35 Uhr, konnte in Bienenbüttel der PKW eines 60-Jährigen gestoppt und kontrolliert werden. Im Rahmen der Kontrolle stellen die Polizeibeamten fest, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und unter Alkoholeinfluss steht. Ein durchgeführter Test führt zu einem Atemalkoholwert von 1,69 Promille. Der Mann muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten.

Verkehrsüberwachung - Geschwindigkeit Auch am vergangenen Wochenende wurde die Geschwindigkeit auf der B4 am Hoystorfer Berg kontrolliert. Bei einer am Samstagvormittag durchgeführten Messung wurden in zwei Stunden 11 Geschwindigkeitsverstöße mit Fahrverboten festgestellt. Der schnellste Verkehrsteilnehmer war mit 146 km/h bei erlaubten 100 km/h unterwegs.

Landkreis Lüchow-Dannenberg:

Motorradunfall Am Samstag, um 12.30 Uhr, kam es auf der K 57, Elbstraße, im Bereich Rassau zu einem Motorradunfall. Ein 50-jähriger Motorradfahrer kam durch einen Fahrfehler nach links von der Fahrbahn ab und stürzte. Hierbei wurde er schwer am rechten Bein verletzt.

Diebstahl von Gartenskulpturen Wie der Polizei erst jetzt mitgeteilt wurde, entwendete jemand im Zeitraum von Mitte Oktober 2019 bis Mitte Mai 2020 aus einem Vorgarten in Prezelle 10 Gartenskulpturen aus glasierten Ton. Der Schaden beläuft sich auf ca. 11.400,00 Euro

Diebstahl einer Spendensammeldose Unbekannte entwendeten in der Zeit vom 15.06. bis zum 26.06. die Spendensammeldose eines Zirkus. Die Dose, die mit einem Aufsteller verschraubt war, befand sich in Dannenberg am Adolfsplatz. Der Schaden liegt bei ca. 200,00 Euro.

Waldbrand bei Baumarbeiten Während Baumarbeiten einer Forstbaugesellschaft bei Lüchow gerieten Gebüsch und Unterholz auf einer Fläche von 50x50 Metern in Brand. Durch die Feuerwehr Lüchow konnte der Brand schnell gelöscht werden. Nach Angaben des Revierförsters entstand kein Schaden.

Verkehrsunfall Am Freitag, um 14.40 Uhr kam es an der Einmündung Nienstedter Weg/Hauptstraße, in Prisser, zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein 37-jähriger PKW-Fahrer wollte nach links auf die Hauptstraße einbiegen und missachtete dabei die Vorfahrt eines von rechts kommenden LKW. Durch den Zusammenstoß mit dem LKW wurde der PKW nach links in einen entgegenkommenden PKW geschleudert. Zum Glück für alle Beteiligten entstand lediglich Sachschaden in Höhe von ca. 10.000,00 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg Einsatz- und Streifendienst Tel.: 04131 / 8306 2215

Polizeipressestelle Lüneburg Telefon: 04131 8306 23 24 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59488/4636443 Polizeiinspektion Lüneburg

@ presseportal.de