Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ Wochenendpressemitteilung der PI ...

10.12.2017 - 14:31:56

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ Wochenendpressemitteilung der PI .... ++ Wochenendpressemitteilung der PI Lüneburg/Lüchow-D./Uelzen vom 08.-10.12.2017 ++

Lüneburg - Lüneburg :

Lüneburg - Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person In der Straße "Am Bargenturm" kam es am Freitag Mittag zu einem Verkehrsunfall. Ein 55-jähriger Fahrer eines Skodas übersah bei einem Abbiegevorgang auf dem Sülzwiesenparkplatz einen kreuzenden 58-jährigen Fußgänger und fuhr diesen an. Der 58 Jährige wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt und durch einen Rettungswagen ins Städtische Klinikum eingeliefert.

Lüneburg - Einbrüche Am Freitagnachmittag zwischen 15:00 und 17:20 Uhr brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus der Loewe-Stiftung ein und entwendeten elektronische Geräte und Münzen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000,- Euro. Am Samstagvormittag zwischen 10:00 und 14:45 Uhr drangen Unbekannte in eine Wohnung in der Lauensteinstraße ein. Nachdem die Täter die Wohnung durchsucht hatten, verließen sie diese mit erlangtem Bargeld wieder. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter 04131-8306-2215 entgegen.

Lüneburg - Körperverletzung Gegen 02:15 Uhr am frühen Samstagmorgen kam es in einer Lokalität Am Stintmarkt zu einer Körperverletzung. Eigentlich wollte ein 35 Jähriger lediglich an einer ihm unbekannten männlichen Person vorbei gehen. Hierbei entstand jedoch ein Gerangel in Folge dessen der Unbekannte dem Opfer einen Kopfstoß auf die Nase verpasste. Im Anschluss daran entfernte sich der Täter unerkannt aus der Lokalität.

Lüneburg - Einbruch und Vandalismus in Glühweinbude In der Nacht von Freitag auf Samstag brachen Unbekannte in eine Glühweinbude in der Straße "An der Münze" ein. Im Inneren der Bude wurden mehrere Gegenstände wahllos zerstört und beschädigt. Im Anschluss entfernte sich die Täter unerkannt. Vermutlich nahmen sie noch eine Flasche Rum mit. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von ca. 120,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter 04131-8306-2215 entgegen.

Lüneburg - Ladendieb Am Samstagmittag wurde der hiesigen Polizei ein Ladendieb in der C&A Filiale in der Glockenstraße mitgeteilt, welcher sich weigern würde die entwendete Kleidung wieder heraus zu geben und das Geschäft zu verlassen. Die eingesetzten Beamten trafen vor Ort auf einen Amts bekannten 47 Jährigen. Bei einer Durchsuchung der Person wurde weiteres Diebesgut aufgefunden, welches aus einem kurz zuvor gemeldeten Diebstahl an der St.Johanniskirche stammte. Da der 47 Jährige nicht nur sehr aggressiv ggü. den eingesetzten Beamten war sondern auch weitere Straftaten ankündigte wurde er bis zum Abend in Gewahrsam genommen und der hiesigen Dienststelle zugeführt.

Lüneburg - Schuppenbrand Aus bislang unbekannter Ursache geriet am Samstagabend ein im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses stehender Holzunterstand im Schnellenberger Weg in Brand. Das Feuer griff auf einen angrenzenden Schuppen des Nachbargrundstückes über. In dem Holzunterstand wurde Fahrräder, Mülltonnen sowie Sperrmüll gelagert. Verletzt wurde niemand, der Brand wurde durch die Feuerwehr Lüneburg, welche mit ca. 50 Mann vor Ort war, gelöscht. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang unklar.

Lüneburg - Streitigkeiten/Körperverletzungen Auf Grund von Streitigkeiten wurde am Sonntagmorgen gegen 04:00 Uhr ein 19-jähriger Gast der Ritterakademie, in welcher eine Feierlichkeit stattfand, verwiesen. Vermutlich aus Wut hierüber warf der 19 Jährige kurz darauf aus einiger Entfernung eine Glasflasche in eine vor dem Gebäude stehende Menschengruppe, traf zum Glück jedoch niemanden. Ein Strafverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet. Eine weitere Auseinandersetzung gab es am am Sonntagmorgen in der Diskothek "Garage". In den Räumlichkeiten drohte es zu einer Rangelei zwischen mehreren Gästen zu kommen, woraufhin ein 32 Jähriger durch das Sicherheitspersonal der Diskothek verwiesen wurde. Vor der Diskothek warf der 32 Jährige dann mit Flaschen nach dem Sicherheitspersonal, traf jedoch niemanden. Da der 32 Jährige sich auch nicht nach Eintreffen der Polizei beruhigte und weiterhin sehr aggressiv auftrat wurde durch die eingesetzten Beamte Pfefferspray gegen die Person eingesetzt. Der 32 Jährige selber wies zu diesem Zeitpunkt eine Kopfplatzwunde auf, wo genau er sich diese zugezogen hat ist bislang unklar. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Uelzen :

Uelzen/Halligdorf - Trunkenheitsfahrt Am Samstag, gegen 13:05 Uhr, suchte eine 48-jährige Frau mit ihrem PKW im Bereich Halligdorf eine Abkürzung zum Uhlenring, Bundesstraße 4. Ca. 70 Meter hinter einem Feldweg endete ihre Fahrt auf einer Ackerfläche, sie fuhr sich fest. Sie sprach einen Landwirt an, ob er ihr nicht helfen könne. Dieser stellte bei der Frau deutlich Alkoholgeruch fest und verständigte die Polizei. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 2,59 Promille. Es wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. (Fotos bei Bedarf auf Nachfrage beim PK Uelzen)

Uelzen - Dieseldiebstähle In der Nacht zu Samstag kam es in der Oldenstädter Straße in Uelzen auf einem Firmengelände zu einem Dieseldiebstahl aus einem LKW. Es entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro. Ebenso zapften unbekannte Täter in der Nacht zu Samstag an der Esterholzer Straße aus zwei LKW Diesel ab. Von der Ladefläche eines dieser LKW wurden dann noch mehrere Pakete Zucker entwendet.

Eimke/B 71 - Geschwindigkeitskontrolle Am Freitag, zwischen 13:00 und 15:00 Uhr wurde die Geschwindigkeit auf der B 71 bei Eimke kontrolliert. Es wurden vier Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, wobei einen 28-jährigen Uelzener ein Fahrverbot erwartet. Seine gemessene Geschwindigkeit betrug 152 km/h.

Rosche - Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Drogen Am Samstag, gegen 03:17 Uhr, wurde in Rosche, Alt Prielip, ein 43-jähriger PKW-Fahrer aus Arendsee kontrolliert. Er war ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs und stand unter dem Einfluss von Drogen. Eine Blutprobe wurde entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Lüchow-Dannenberg :

Dannenberg - Randalierende Person - Sachbeschädigung an Geldausgabeterminal Ein 27jähriger Mann aus der SG Elbtalaue randalierte am Freitagabend, 08.12.2017, gg. 20:15 Uhr, in Dannenberg auf dem Parkplatz des Schnellrestaurants McDonalds. Hierbei warf er Feuerwerkskörper in Richtung fahrender sowie abgestellter PKW, bedrohte und beleidigte Passanten. Des Weiteren kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit einer weiteren Person. Nachdem der 27jährige Mann zunächst in Gewahrsam genommen wurde, erfolgte aufgrund einer bestehenden Eingen- und Fremdgefährdung der Person eine Einweisung in eine psychatrische Klinik. Bereits zuvor hatte der 27jährige an einem SB-Terminal der Sparkasse in der Straße Am Dömitzer Damm randaliert und u.a. Feuerwerkskörper gezündet. Das Gerät wurde hierbei beschädigt. Gegen ihn wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Lüchow - Trunkenheit im Verkehr - infolge Alkohol Am Freitagnachmittag, 08.12.2017, gg. 15:55 Uhr, fiel einer Funkstreifenwagenbesatzung in Lüchow, in der Schweriner Straße, ein Radfahrer durch eine sehr unsichere Fahrweise auf. Bei der anschließenden Kontrolle des 45jährigen Radfahrers war deutlicher Alkoholgeruch wahrzunehmen. Ein von ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,95 Promille. Von ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde gegen ihn eingeleitet.

Lüchow - Verkehrsunfall mit 2 leichtverletzten Personen Ein 20jähriger Fahrzeugführer aus der SG Gartow befuhr am Samstagabend, 09.12.2017, gg. 20:30 Uhr, mit einem PKW VW Passat in Lüchow die Albrecht-Thaer-Straße aus Richtung Innenstadt kommend. Im Bereich einer Linkskurve kam er auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern. Hierbei geriet er von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Straßenbaum und schleuderte zurück auf die Fahrbahn. Zwei Mitfahrerinnen im PKW (16 und 17 Jahre) wurden hierbei leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von geschätzt ca. 2000 Euro.

Lüchow - Verkehrsunfallflucht Am Samstagvormittag, 09.12.2017, gg. 10:55 Uhr, stieß eine bisher unbekannte Fahrzeugführerin eines PKW Daihatsu in der Burgstraße in Lüchow beim Ausparken gegen einen neben ihr abgestellten PKW VW UP und beschädigte diesen. Die Unfallverursacherin entfernte sich in der Folge unerlaubt von der Unfallstelle. Von ihrem PKW konnten Zeugen das Kennzeichen ablesen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Schnega - Verkehrsunfall mit verletztem Radfahrer Am Freitagabend, 08.12.2017, gg. 17:40 Uhr, befuhr eine 22jährige Fahrzeugführerin aus dem LK Uelzen mit einem PKW Opel Corsa die Gemeindestraße von Billerbeck in Richtung Schnega. Ca. 150 Meter vor dem Ortseingang Schnega stieß sie hierbei mit einem entgegenkommenden 76jährigen Radfahrer zusammen. Der Radfahrer wurde durch den Aufprall verletzt und anschl. mittels Rettungswagen dem Krankenhaus in Salzwedel zugeführt.

OTS: Polizeiinspektion Lüneburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59488 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59488.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg Einsatz- und Streifendienst Tel.: 04131 / 8306 2215

Polizeipressestelle Lüneburg Telefon: 04131 8306 23 24 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!