Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ unter Drogeneinfluss unterwegs ...

09.11.2017 - 16:51:25

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ unter Drogeneinfluss unterwegs .... ++ unter Drogeneinfluss unterwegs ++ Einbruch in Café - Fahrzeug gestohlen ++ Betrunken mit Lkw unterwegs ++ Warnung vor Computerbetrügern ++

Lüneburg - Lüneburg

Lüneburg - Unbekannter bedroht 18-Jährigen

Ein 18-Jähriger ist am frühen Abend des 07.11.17 an einer Bushaltestelle am Ochtmisser Kirchsteig von einem unbekannten Mann mit dem Tode bedroht worden. Der Täter hat den 18-Jährigen und dessen Begleitung zunächst von der Innenstadt bis zum Ochtmisser Kirchsteig verfolgt und ihm dort dann vorgeworfen, dass er ihn, den Unbekannten, angeblich fotografiert habe. Der 18-Jährige konnte den aggressiven Unbekannten überzeugen, dass das nicht der Fall war, jedoch bedrohte dieser ihn im Anschluss an das Gespräch. Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

- ca. 25-27 Jahre alt, - 185 cm groß, - schwarze Haare, - dunkle Augen, - sprach deutsch ohne Akzent, - bekleidet mit einem grünen Parker, grauer Hose und braunen Stiefeln.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Hittbergen - Boot gestohlen

Ein verrostetes Boot aus Stahl haben unbekannte Täter zwischen dem 07. und 08.11.17 von einem landwirtschaftlichen Hof in der Dorfstraße entwendet. Auf dem Boot befindet sich u.a. der Schriftzug "Black Mauli". Der entstandene Schaden beläuft sich auf geschätzte 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/912390, entgegen.

Lüneburg - versuchter Einbruch in Museums-Café

Unbekannte Täter haben zwischen in der Nacht zum 08.11.17 versucht in das Café eines Museums in der Heiligengeiststraße einzubrechen. Die Täter versuchten ein Fenster aufzuhebeln, was jedoch misslang. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro durch den Einbruchversuch. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Landkreis Lüneburg - Warnung vor Computerbetrügern

Eine 48-Jährige aus dem Landkreis Lüneburg ist am Vormittag des 08.11.17 von einem angeblichen Mitarbeiter einer Softwarefirma angerufen worden. Unter einem Vorwand, dass bestimmte Anwendungen ihres Computers defekt wären, konnte der unbekannte Täter die 48-Jährige überzeugen ihm Fernzugriff auf ihren Computer zu gewähren. Außerdem wurden Kontodaten erfragt. Die 48-Jährige hatte Glück, dass es dem Täter nicht gelang auf ihr Konto Zugriff zu nehmen und es nicht zu einem finanziellen Schaden kam.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei noch einmal ausdrücklich vor der bereits seit längerer Zeit bekannten Betrugsmethode.

- Seriöse Softwareunternehmen rufen nicht beim Verbraucher an, um auf dessen Rechner Zugriff zu bekommen. - Geben sie keine persönlichen Daten heraus - erst recht nicht, wenn Sie nicht selbst die entsprechende Firma angerufen haben sondern angerufen werden. - Starten Sie keine Programme bzw. gewähren einen Fernzugriff auf Ihren Rechner und rufen Sie keine Internetseiten auf, wenn man Sie am Telefon dazu auffordert. - Spätestens, wenn man Sie nach persönlichen Lebensverhältnissen, Passwörtern, Seriennummern, Kontodaten oder Kreditkartennummern fragt, sollten Sie auflegen.

Bardowick - Zusammenstoß zwischen Radfahrer und Pkw

Am 08.11.17, gegen 06.45 Uhr, befuhr ein 52-Jähriger mit seinem Fiat die Straße Im Sande in Richtung K46. Beim Einfahren in den Kreisel übersah er einen von links kommenden Radfahrer. Der 19-jährige Radfahrer stieß gegen die linke Fahrzeugseite, stürzte und verletzte sich hierbei leicht. Zudem entstanden Sachschäden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Lüneburg - Handtasche gestohlen

Unbekannte Täter haben einer 20-Jährigen unbemerkt ihre Handtasche gestohlen, während sie an einer Haltestelle Am Sande auf den Bus gewartet hat. Die Tat hat sich am 08.11.17, zwischen 15.15 und 15.30 Uhr ereignet. In der Handtasche befanden sich u.a. Süßigkeiten, eine Trinkflsche und eine Brotdose. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Betrunken mit Lkw unterwegs

Nach Hinweisen von Zeugen hat die Polizei am Morgen des 09.11.17 in der Otto-Brenner-Straße einen 45-jährigen Lkw-Fahrer kontrolliert. Der 45 Jahre alte, aus Südosteuropa stammende Fahrer roch stark nach Alkohol und pustete einen Wert von 1,49 Promille bei einem Atemalkoholtest. Dem Lkw-Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Weiterhin wurde sein Führerschein sichergestellt.

Dahlenburg - Lkw kommt von der Fahrbahn ab

Am 09.11.17, gegen 11.55 Uhr, befuhr ein 61-jähriger Lkw-Fahrer die L 222 von Dahlenburg in Richtung Bleckede. Kurz hinter der Brücke der B 216 kam der Lkw nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei streifte er einen entgegenkommenden Pkw Toyota einer 56-Jährigen. Der Lkw stieß gegen eine Leitplanke und kam schließlich im Seitenraum zum Stehen. Er hatte hierbei noch großes Glück, denn ein Stück weiter wäre der Lkw die Böschung herunter auf einen Acker gefahren. Die Fahrerin des Pkw kam mit dem Schrecken davon. Der Lkw-Fahrer ist nach ersten Erkenntnissen vermutlich krankheitsbedingt von der Fahrbahn abgekommen. Bei dem Unfall wurde er nicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn jedoch in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstanden Sachschäden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow - Einbruch in Café - Fahrzeug gestohlen

In ein Café in der Tarmitzer Straße brachen Unbekannte in den Abendstunden des 08.11.17 ein. Die Täter gelangten zwischen 20:00 und 23:30 Uhr unberechtigt ins Gebäude und erbeuteten auch einen Fahrzeugschlüssel. Mit dem Schlüssel stahlen die Unbekannten einen im Bereich abgestellten Pkw VW Caddy mit dem amtlichen Kfz-Kennzeichen DAN-VV 100. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die Polizei ermittelt. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Woltersdorf - Verdächtige Personen & Diebstähle auf Deponie

Mehrere verdächtige Personen mit Bezug zu Diebstählen auf dem Zentraldeponiegelände Woltersdorf, Oerenburger Straße, konnte die Polizei in den Abendstunden des 08.11.17 feststellen. Dabei hatte es ein 58-Jähriger gegen 21:30 Uhr , nachdem er unter einem beschädigten Maschendrahtzaun durchgekrochen war, auf Schrott aus einem Hausmüllcontainer abgesehen. Parallel kontrollierte die Polizei auch einen 30 Jahre alten polnischen Staatsbürger. Der Mann hatte sich mit zwei weiteren Personen von einem Fahrzeug absetzen lassen. Die Polizei ermittelt.

Lüchow - "aufgefahren"

Zu einem Auffahrunfall kam es in den Morgenstunden des 09.11.17 in der Seerauer Straße. Eine 18 Jahre alte Fahrerin eines Pkw VW Golf hatte gegen 09:30 Uhr einen vor ihr verkehrsbedingt wartenden Pkw Opel Zafira übersehen. Die Fahranfängerin fuhr auf den Opel auf, so dass die 60 Jahre alte Opel-Fahrerin in der Folge über Nackenschmerzen klagte. Es entstand ein Sachschaden von gut 2400 Euro.

Uelzen

Uelzen - unter Drogeneinfluss unterwegs

Den Fahrer eines Pkw Audi A4 stoppte die Polizei in den Abendstunden des 08.11.17 in der Albrecht-Thaer-Straße. Bei der Kontrolle des 24-Jährigen stellten die Beamten bei diesem gegen 19:30 Uhr den Einfluss von Drogen fest. Ein Urintest auf THC verlief positiv. Parallel stellten die Beamten bei dem Mann einen Beutel mit Marihuana sicher. Dieses wurde beschlagnahmt. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Uelzen/Barum - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 08.11.17 auf der Bundesstraße 4. Dabei ahndeten die Beamten insgesamt neun Geschwindigkeitsverstöße. Zwei Fahrer erwartet mit 146 und 163 km/h ein Fahrverbot. Parallel ahndeten die Beamten im Verlauf der Bundesstraße 4 mobil insgesamt fünf Überholverbotsverstöße (gem. Verbotszeichen bzw. Überholen trotz ungeklärter Verkehrslage).

OTS: Polizeiinspektion Lüneburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59488 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59488.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg Pressestelle Antje Freudenberg Telefon: 04131-8306-2515 Mobil: 01520-9348988 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!