Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ Randalierer im Naturbad ++ Wer ...

17.04.2018 - 17:26:56

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ Randalierer im Naturbad ++ Wer .... ++ Randalierer im Naturbad ++ Wer schlägt muss gehen - 7 Tage weg gewiesen ++ VW T6 entwendet ++ ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit ++

Lüneburg - Presse - 17.04.2018 ++

Lüneburg

Dahlenburg - Wer schlägt muss gehen - 7 Tage weg gewiesen

Am Nachmittag des 16.04.18 ist es zwischen einem 57-Jährigen und seiner Ex-Partnerin in der Wohnung, die von beiden noch gemeinsam bewohnt wird, zu Streitigkeiten gekommen. Nach ersten Ermittlungen besteht der dringende Verdacht, dass der 57-Jährige der Frau mit seiner Gehhilfe auf den Kopf geschlagen und hierdurch eine Platzwunde verursacht hat. Die 57-Jährige kam mit einem Rettungswagen zur medizinischen Versorgung ins Klinikum. Der Mann wurde für 7 Tage aus der Wohnung verwiesen. Außerdem leitete die Polizei ein Strafverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung ein.

Adendorf - VW T6 entwendet

Einen weißen VW T6 Caravelle haben unbekannte Täter zwischen dem 14. und 16.04.18 in der Artlenburger Landstraße entwendet. An dem VW befanden sich keine Kennzeichen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 33.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Einbrecher stehlen Stromkabel

Unbekannte Täter sind am 16.04.18, zwischen 00.00 und 15.25 Uhr, in ein Werksgebäude in der Hauptstraße eingebrochen. Die Täter brachen eine Tür auf und entwendeten nach ersten Ermittlungen vermutlich Stromkabel. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Scheibe eingeworfen

Zwischen dem 16.04.18, 18.45 Uhr, und dem 17.04.18, 07.45 Uhr, haben unbekannte Täter eine Scheibe einer Apotheke in der Feldstraße eingeworfen. Die Apotheke wurde nicht betreten, jedoch entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Bleckede - Lack zerkratzt

Den Leck einer Sattelzugmaschine, die in der Zeit vom 13.-16.04.18 auf einem Parkstreifen in der Straße Am Hühnerbruch geparkt stand, haben unbekannte Täter zerkratzt. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bleckede, Tel.: 05852/978910, entgegen.

Bardowick - Randalierer im Naturbad

Zwischen dem 16.04.18, 18.00 Uhr, und dem 17.04.18, 07.00 Uhr, drangen unbekannte Täter auf das Gelände des Naturbades in der Straße Im Kuhreiher ein. Die Täter warfen u.a. Müll in das frisch eingelassene Wasser, beschädigten u.a. Gartenmöbel und eine Uhr. Es entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/925050, entgegen.

Lüneburg - Tür geöffnet - Radfahrer verletzt

Am 16.04.18, gegen 15.20 Uhr, wurde im Oedemer Weg ein 18-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall verletzt. Der 28-jährige Beifahrer in einem VW hatte beim Aussteigen den nachfolgenden Radfahrer übersehen und die Tür den Pkw geöffnet. Der Radfahrer kollidierte mit der geöffneten Tür, stürzte und verletzte sich hierbei leicht. Zudem entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 1.000 Euro bei dem Verkehrsunfall.

Lüneburg - Zusammenstoß zwischen Fußgänger und Radfahrer

Am 16.04.18, gegen 17.00 Uhr, ist es im Bereich Bei der St. Lambertikirche und der Heiligengeiststraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem 74-Jährigen Fußgänger und einem 25 Jahre alten Radfahrer gekommen. Der Senior hatte nach ersten Ermittlungen den Radfahrer übersehen, als er die Straße überqueren wollte. In Folge kam es zum Zusammenstoß, bei dem sowohl der Fußgänger als auch der Radfahrer verletzt wurden. Beide wurden jeweils leicht verletzt mit einem Rettungswagen in das Klinikum in Lüneburg gebracht.

Bardowick - nach Unfall geflüchtet - Zeugen gesucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer hat am 16.04.18 einen Opel Astra angefahren und beschädigt, der in der Zeit von 13.10 bis 13.50 Uhr, auf einem Parkplatz in der Straße Schwarzer Weg geparkt stand. An dem Opel entstand ein Schaden von ca. 1.200 Euro. Der Unfallverursacher fuhr jedoch davon, ohne die Personalien zu hinterlassen. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Bardowick, Tel.: 04131/925050, in Verbindung zu setzen.

Lüneburg - die Polizei kontrolliert

Am Nachmittag des 16.04.18 wurde in der Willy-Brandt-Straße eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Insgesamt ahndeten die Polizeibeamten sieben Verstöße. Ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wurde wegen der Handybenutzung eingeleitet, außerdem wurden sechs "Gurtmuffel" zur Kasse gebeten.

Hohnstorf/ Elbe - Polizei stellt Anscheinswaffen sicher

Zwei sogenannte Anscheinswaffen hat die Polizei am Morgen des 17.04.18 sichergestellt. Mehrere besorgte Verkehrsteilnehmer hatten bei der Polizei angerufen, da sie einen bewaffneten Jugendlichen im Bereich der Elbbrücke zwischen Hohnstorf und Lauenburg bzw. in der Dorfstraße in Hohnstorf gesehen hatten. Es stellte sich heraus, dass der 15-Jährige aus Schleswig-Holstein zwei Anscheinswaffen, also Gegenstände dabei hatte, die echten Waffen täuschend ähnlich sehen, gut erkennbar mitführte. Der Jugendliche wurde seinem Elternhaus zugeführt. Die Anscheinswaffen stellte die Polizei sicher und leitete ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den 15-Jährigen ein.

Lüneburg

Lüchow-Dannenberg

Lüchow - "Wer schlägt geht!" - Häusliche Gewalt

Zu einer Häusliche Gewalt kam es in den Nachtstunden zum 17.04.18 in einer Wohnung in Lüchow. Ein 51-Jähriger hatte gegen 01:30 Uhr im Rahmen eines Streits seine Frau und Tochter geschlagen. Sie erlitten leichte Verletzungen. Die Polizei verwies den Mann aus der Wohnung und ermittelt wegen Körperverletzung.

Amt Neuhaus - Eindringling in Wohngebäude - 500 Euro Sachschaden

In ein Wohngebäude in der Poststraße brachen Unbekannte im Zeitraum vom 15.03. bis 16.04.18 ein. Die Täter drückten gewaltsam eine Nebeneingangstür auf, betraten das Gebäude und durchsuchten dieses. Beim Verlassen brachen die Täter ein schmiedeeisernes Gittertor heraus und nahmen dieses mit. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Neuhaus, Tel. 038841-20732, entgegen.

Uelzen

Uelzen - Gartenliegen gestohlen - Täterin ertappt

Zwei Gartenliegen (Kippliegen) versuchte eine 33-Jährige in den Abendstunden des 16.04.18 vom Außenbereich eines Verkaufsmarktes in der Mühlenstraße zu stehlen. Zeugen beobachteten die Diebin gegen 21:15 Uhr und alarmierten die Polizei. Die Beamten konnten die Frau vor Ort stellen.

Uelzen - jugendliche Fahrraddiebe

Das Fahrrad eines 57 Jahre alten syrischen Staatsbürgers stahlen drei Jugendliche in den Morgenstunden des 17.04.18 in der Lüneburger Straße. Der 57-Jährige erkannte gegen 11:00 Uhr die Jugendliche im Alter von 15, 16 und 17 Jahre mit dem Fahrrad in der Uelzener Innenstadt wieder und alarmierte die Polizei. Die Beamten konnten die Personalien der Uelzener "Jungs" feststellen. Der 15-Jährige haute jedoch mit dem Fahrrad ab. Seine Identität steht jedoch fest.

Uelzen - Pkw BMW aufgebrochen - keine Beute

Einen in einem Carport im Kämpenweg abgestellten Pkw BMW X5 brachen Unbekannte im Zeitraum vom 14. bis 16.04.18 auf. Die Täter beschädigten das Schloss, gelangten ins Fahrzeug, konnten jedoch nichts erbeuten. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - Ladendieb erbeutet Alkohol & Lebensmittel

Auf Lebensmittel & Alkohol hatte es ein 29-Jähriger in den Abendstunden des 16.04.18 in einem Einkaufsmarkt in der Celler Straße abgesehen. Ein Detektiv ertappte gegen 20:15 Uhr den bereits polizeilich in Erscheinung getretenen Mann aus dem Landkreis Uelzen. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

Uelzen - in Seitenraum ausgewichen

Vermutlich aufgrund eines entgegenkommenden Sattelschleppers mit Tankwagenauflieger musste ein 37 Jahre alter Lkw-Fahrer DAF in den Morgenstunden des 17.04.18 auf der Bundesstraße 71 zwischen Hanstedt II und Groß Liedern nach rechts ausweichen. Der Lkw DAF sackte in den Seitenraum ab, zerstörte einen Leitpfosten und blieb auf einem Feld stehen. Es entstand ein Sachschaden von gut 5500 Euro. Gegen den unbekannten entgegenkommen Fahrers des Sattelschleppers mit Tankwagenauflieger ermittelt die Polizei wegen Verkehrsunfallflucht. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen/Bad Bevensen - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 16.04.18 auf der Bundesstraße 4 in Höhe Kirchweyhe. Dabei waren insgesamt 14 Fahrer zu schnell unterwegs. Der Tagesschnellste, ein 36 Jahre alter Fahrer eines Pkw Audi wurde mit 140 statt erlaubter 100 km/h gemessen. Am Abend kontrollierte die Polizei auch in der Klein Bünstorfer Straße in Bad Bevensen. Dort waren vier Fahrer zu schnell.

OTS: Polizeiinspektion Lüneburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59488 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59488.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg Pressestelle Kai Richter Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!