Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ Radfahrerin übersehen - schwer ...

11.11.2019 - 17:26:22

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ Radfahrerin übersehen - schwer .... ++ Radfahrerin übersehen - schwer verletzt ++ Anzeige gegen "Zechpreller" ++ Einbruch in Wohnhaus ++ 15kg Asia-Nudeln und Messer aus Imbisswagen gestohlen ++ auf die Gegenfahrbahn gekommen

Lüneburg - Presse - 11.11.2019 ++

Lüneburg

Hohnstorf/ Elbe - Einbruch in Wohnhaus

Unbekannte Täter drangen am 10.11.19, zwischen 12.00 und 19.30 Uhr, in ein Wohnhaus in der Straße Am See ein. Die Täter durchsuchten eine Kommode und entwendeten u.a. eine Armbanduhr. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-1991 oder -2215, entgegen.

Adendorf - 7 Tage weggewiesen

Ein 51-Jähriger, der im Verdacht steht seine 31 Jahre alte Ehefrau und den 9 Jahre alten Sohn geschlagen und massiv bedroht zu haben, wurde für sieben Tage aus der gemeinsamen Wohnung weggewiesen. Weiterhin wurde gegen den 51-Jährigen ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Vögelsen - Einbruch in Schule

Zwischen dem 10.11.19, 16.00 Uhr, und dem 11.11.19, 07.25 Uhr, haben unbekannte Täter versucht in die Grundschule in der Schulstraße einzubrechen. Die Täter machten sich an mehreren Fenstern zu schaffen um in die Schule zu gelangen. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen nichts. Es entstanden Sachschäden von ca. 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Dieseldiebstahl von Baustelle

Zwischen dem 08. und 11.11.19 brachen unbekannte Täter einen Tank auf, der sich auf einer Baustelle in der Christian-Herbst-Straße befindet. Aus dem Tank wurden mehr als 900 l Dieselkraftstoff entwendet. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 1.200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Einbruch in Gartenlauben

Am Nachmittag des 10.11.19 wurde der Einbruch in einen Geräteraum in der Gartenkolonie an der Bleckeder Landstraße eingebrochen. Die Täter hebelten eine Tür auf und entwendeten eine Heckenschere. Der entstandene Schaden Aus einem weiteren Gartenhäuschen, in welches vermutlich die gleichen Täter einbrachen, wurden lediglich zwei Flaschen Selters gestohlen. In diesem Fall brachen die Täter jedoch mehrere Türen auf uns verursachten insgesamt Sachschäden von geschätzten 1.000 Euro.

Lüneburg - Anzeige gegen "Zechpreller"

Zwei Männer im Alter von 43 und 51 Jahren ließen sich am Nachmittag des 10.11.19 in einer Gaststätte in der Schomakerstraße bewirten und verzehrten Speisen und Getränke im Wert von ca. 60 Euro obwohl sie wussten, dass sie kein Geld hatten, um zu bezahlen. Die Personalien der Männer wurden festgestellt und ein Strafverfahren wegen Betrugs eingeleitet.

Lüchow-Dannenberg

Hitzacker, Jeetzel Mündung/Elbe/Wussegel - Gewässerverunreinigung auf der Jeetzel und Havarie auf der Elbe - Ermittlungen gegen Sportbootführer

Wegen Gewässerverunreinigung ermittelt die Polizei nach einem Vorfall in den Mittagssstunden des 10.11.19 u.a. im Bereich der Elbe bei Hitzacker. Zwei aufmerksame Schüler im Alter von 14 und 15 Jahren aus Hitzacker waren am Sonntagmittag im Bereich der nördlichen Spitze der Altstadtinsel am Hochwasserschutztor unterwegs, als ihnen eine Gewässerverunreinigung durch buntschillerndes Öl am dortigen Bootsanleger auffiel. Sie verständigten Polizei und Feuerwehr und machten auch Fotos mit ihrem Mobiltelefon. Auf den Bildern war auch der mögliche Verursacher, ein in Brandenburg registriertes Sportboot zu sehen, welches danach schnell wieder aus der Jeetzelmündung verschwand. Das Sportboot wurde etwas später in der Nähe von Wussegel festgestellt. Hier hatte der 51jährige Skipper aus Blankenburg die Orientierung verloren und war außerhalb der Fahrrinne geraten, wo er sich mit seinem Boot im seichten Wasser festfuhr. Die Feuerwehr Hitzacker und der Umwelt- und Gewässerschutzzug des LK Lüchow-Dannenberg, rückten zur Bekämpfung der Ölverunreinigung aus. Das alarmierte Arbeitsboot "Bitter" des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Lauenburg, welches in Herrenhof stationiert ist, versuchte das havarierte Sportboot von der Elbe zu bergen, was zunächst nicht gelang und am heutigen Montag fortgesetzt wird. Die zuständige Wasserschutzpolizei aus Scharnebeck nahm die Ermittlungen hinsichtlich der Gewässerverunreinigung auf. Es wurden entsprechend Proben aus dem Gewässer gezogen. Das havarierte Sportboot wurde zunächst sichergestellt und wird in den nächsten Tagen begutachtet. Der Skipper kam zunächst in einem Hotel in Hitzacker unter. Ob gegen ihn ein Strafverfahren eingeleitet wird, entscheidet sich nach den weiteren Ermittlungen.

Bergen (Dumme) - 15kg Asia-Nudeln und Messer aus Imbisswagen gestohlen

Gut 15 kg Asia-Nudeln sowie ein Messer stahlen Unbekannte in der Nacht zum 10.11.19 aus einem auf dem Kirchengelände, Breite Straße, abgestellten Imbisswagen. Es entstand ein Schaden von gut 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Uelzen

Uelzen - Radfahrerin übersehen - schwer verletzt

Schwerer Verletzungen erlitt eine 61 Jahre alte Radfahrerin in den Morgenstunden des 10.11.19 im Bereich Bahnhof. Ein 82 Jahre alter Fahrer eines Pkw Daimler wollte gegen 10:00 Uhr vom Bahnhof kommend bei Grün an der Lichtzeichenanlage nach links abbiegen und übersah dabei die Radfahrerin, die ebenfalls Grünlicht hatte. Die Frau wurde schwerverletzt ins Klinikum gebracht. Es entstand ein Schaden von gut 1400 Euro.

Bienenbüttel - auf die Gegenfahrbahn gekommen - von der Fahrbahn abgekommen

Leichte Verletzungen erlitten zwei Pkw-Fahrer in den Morgenstunden des 11.11.19 auf der Bundesstraße 4 im Bereich Bienenbüttel. Ein 19 Jahre alter Fahrer eines Pkw Renault war gegen 07:15 Uhr auf der Bundesstraße von Jelmstorf in Richtung Melbeck unterwegs, kam aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn, so dass eine 52 Jahre alte Fahrerin eines entgegenkommenden Pkw Toyota Yaris auswich und ins Schleudern kam. Der Toyota kam nach links von der Fahrbahn ab. Es entstand ein Sachschaden von gut 9000 Euro.

Uelzen - Radfahrerin übersehen - Sturz

Leichte Verletzungen erlitt eine 23 Jahre alte Radfahrerin in den Morgenstunden des 11.11.19 in der Oldenstädter Straße. Ein 50 Jahre alter Fahrer eines Pkw Fiat wollte gegen 08:45 Uhr im Bereich der Einmündung Am Barkhagen rechts Abbiegen und übersah dabei die Radfahrerin. Diese stürzte und erlitt leichte Verletzungen. Es entstand geringer Sachschaden.

Wrestedt - Stromkasten von Straßenbeleuchtung beschädigt - 1000 Euro Sachschaden

Den Korpus eines Anschlusskastens für die Stromversorgung der Straßenbeleuchtung beschädigten Unbekannte im Zeitraum vom 09. auf den 10.11.19 in der Suderburger Straße. Ein Elektrounternehmen sicherte den offenen Stromanschluss. Es entstand ein Sachschaden von gut 1000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bodenteich, Tel. 05824-96300-0, entgegen.

Uelzen - betrunkener Autofahrer touchiert Spiegel - 1,9 Promille

Nachdem ein 55 Jahre alter Fahrer eines Pkw BMW in den frühen Nachmittagsstunden des 10.11.19 im Baumschulenweg mit seinem Pkw einen sog. "Spiegelklatscher" an einem geparkten Pkw verursachte, alarmierten Anwohner die Polizei. Die Beamten konnten den 55-Jährigen gegen 14:40 Uhr kontrollieren. Dabei stellten sie einen Alkoholwert von 1,9 Promille fest. Den Mann erwartete ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Parallel wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt.

Uelzen - unter Alkoholeinfluss unterwegs - 0,96 Promille

Ein Fahrverbot erwartet einen 33 Jahre alten Fahrer eines Pkw Renault Clio nach einer Alkoholfahrt in den Mittagsstunden des 10.11.19 Zum See. Bei der Kontrolle des polnischen Staatsbürgers gegen 11:15 Uhr stellten die Beamten einen Alkoholwert von 0,96 Promille fest.

OTS: Polizeiinspektion Lüneburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59488 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59488.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg Pressestelle Kai Richter Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

@ presseportal.de