Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ Pkw VW Beetle gestohlen ++ ...

12.06.2018 - 16:06:59

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ Pkw VW Beetle gestohlen ++ .... ++ Pkw VW Beetle gestohlen ++ Ursache für Wohnhaus-/Scheunenbrand in Bleckede - höchstwahrscheinlich technischer Defekt ++ Frau versetzt Angreifer einen Faustschlag ++

Lüneburg - Presse - 12.06.2018

Lüneburg

Adendorf - Pkw gestohlen

Einen grünen VW Beetle Cabrio haben unbekannte Täter in der Nacht zum 12.06.18 in der Straße Hasenheide entwendet. Der Pkw mit dem Kennzeichen LG - S 2008 hatte über Nacht in der Auffahrt eines Grundstücks gestanden. Es entstand ein Schaden von ca. 15.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Adendorf, Tel.: 04131/9910690, entgegen.

Bleckede, OT Breetze/ Reinstorf - Einbruch in Werkstatt, versuchter Einbruch

Zwischen dem 10.06.18, 17.30 Uhr, und dem 11.06.18, 07.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in eine Werkstatt ein, die sich auf einem landwirtschaftlichen Gehöft in der Thomasburger Straße in Breetze befindet. Die Täter nahmen zwei Kettensägen und eine elektrische Sense mit. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. In eine Scheunenwerkstatt in der Wendenstraße in Reinstorf versuchten möglicherweise die gleichen Täter zwischen dem 09. Und 11.06.18 einzubrechen. Die Täter versuchten eine Tür und ein Fenster aufzubrechen, was jedoch misslang. Die Täter entfernten sich, ohne in die Werkstatt eingedrungen zu sein. Es entstand Sachschaden von ca. 250 Euro durch den Einbruchversuch. Hinweise nimmt die Polizei Bleckede, Tel.: 05852/978910, entgegen.

Bleckede - Ursache für Scheunenbrand - höchstwahrscheinlich technischer Defekt

Wie von hier berichtet, war am Spätnachmittag des 10.06.18 der Dachstuhl eines etwa 100 Jahre alten, jedoch teilrenovierten Bauernhauses im Von-Estorffs-Weg in Brand geraten und in Folge komplett zerstört worden. Brandermittler der Polizei Lüneburg haben den Brandort am Vormittag des 12.06.18 aufgesucht und gehen davon aus, dass höchstwahrscheinlich ein technischer Defekt in der Scheune ursächlich für den Brand war.

Adendorf - Wohnwagen entwendet

Zwischen dem 09. Und 11.06.18 haben unbekannte Täter von einem Betriebsgelände in der Bunsenstraße einen Wohnwagen Knaus Tabbert, Typ Da Vinci entwendet. Einige Meter Maschendrahtzaun wurden zerstört, um den Wohnwagen von dem Gelände zu ziehen. Die Täter dürften sich einige Zeit auf dem Gelände aufgehalten haben, um die Sicherung des Wohnwagens zu überwinden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehr als 20.000 Euro. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich mit der Polizei Adendorf, Tel.: 04131/9910690, in Verbindung zu setzen.

Adendorf, OT Erbstorf - Handtasche aus Pkw entwendet

Auf einem VW, der am 11.06.18, in der Zeit von ca. 19.50 bis 20.20 Uhr, auf dem Parkplatz des Friedhofs im Wisselweg abgestellt war, haben die Täter eine Handtasche entwendet, die abgedeckt im Fußraum "versteckt" war. Die Täter schlugen eine Scheibe ein, um an die Tasche zu gelangen. Es entstand ein Schaden von geschätzten 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Adendorf, Tel.: 04131/9910690, entgegen.

Lüneburg - Einbruch in Pkw und Sachbeschädigung

In der Nacht zum 12.06.18 haben unbekannte Täter in der Maria-Terwiel-Straße einen Pkw Honda auf unbekannte Art und Weise geöffnet und daraus u.a. einen USB-Stick und Süßigkeiten entwendet. Anschließend lösten die Täter die Handbremse des Pkw und nahmen den Gang raus, so dass der Honda gegen einen Renault rollte und diesen beschädigte. Von einem Opel, der auch in diesem Bereich parkte, wurde ein Außenspiegel abgebrochen. Es entstanden Sachschäden von mehreren hundert Euro durch die Taten. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tek.:04131/8306-2215, entgegen.

Neetze - Zusammenstoß mit Radlader - 2 Leichtverletzte

Am 11.06.18, gegen 16.10 Uhr, befuhr ein 33-Jähriger mit einem Radlader die Straße Am Milchberg und wollte nach links auf die K5 in Richtung Karze einbiegen. Hierbei übersah der Radladerfahrer einen 68-jährigen BMW-Fahrer, der die K5 in Richtung Neetze befuhr. Beim Abbiegen auf die Vorfahrtstraße stieß eine Palettengabel, die sich in der Schaufel des Radladers befand und etwas überstand, gegen den PKW. Die Palettengabel wurde aus der Schaufel geschleudert. Durch den Aufprall wurden sowohl der BMW-Fahrer als auch die 69-jährige Beifahrerin im BMW leicht verletzt. Vorsorglich wurden beide Verletzte mit Rettungswagen in das Klinikum in Lüneburg gebracht. Bei dem Unfall entstanden Sachschäden von ca. 15.000 Euro.

Bleckede/Lüneburg - Radfahrer bei Verkehrsunfällen leicht verletzt

Am 11.06.18, gegen 16.00 Uhr, fuhr eine 48-Jährige mit ihrem Pkw von einem Grundstück, um auf die Breite Straße in Bleckede einzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einer 19-Jährigen, die mit ihrem Fahrrad den nicht für Radfahrer freigegebenen Gehweg befuhr. Die 19-Jährige stürzte in Folge des Zusammenstoßes auf die Straße und erlitt leichte Verletzungen. Am gleichen Tag, gegen 17.35 Uhr, fuhr eine 82-Jährige mit ihrem VW von dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes, und wollte nach links in die Virchowstraße einbiegen. Hierbei übersah sie einen von rechts kommenden, 83 Jahre alten Fahrradfahrer, der gerade von der Virchowstraße auf den Parkplatz einbiegen wollte. Der Radfahrer stürzte hierbei und verletzte sich leicht.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg - Frau versetzt Angreifer einen Faustschlag - Unbekannter bedrängt Fahrradfahrerin - vom Rad gestoßen & am T-Shirt gezerrt

Wegen eines möglichen sexuellen Angriffs auf eine junge Frau ermittelt die Polizei nach einem Vorfall in den Abendstunden des 10.06.18 in der Lüchower Straße - Höhe Parkplatz am Schützenplatz. Ein Unbekannter hatte nach derzeitigen Ermittlungen die Dannenbergerin, die mit einem Fahrrad und ihrem freilaufenden Hund unterwegs war, zwischen 21:00 Uhr und 21:30 Uhr in Höhe des Schützenplatzes während eines Stopps unvermittelt vom Fahrrad gestoßen. Im Anschluss zerrte der Mann am Shirt der Frau (zwischen 30 und 40 Jahren), so dass diese sich geistesgegenwärtig zur Wehr setzte, um Hilfe schrie und dem Angreifer einen Faustschlag am Kinn verpasste. Sie konnte daraufhin zu Fuß in Richtung Wohngebiet/Breslauer Straße flüchten.

Durch den Sturz erlitt die Frau Schürfwunden am Unterarm, Ellbogen und Knie. Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: - männlich - Alter ca. Mitte 20 - etwa 180-190 cm groß - heller Teint (europäisches Aussehen) - blondes, kurzes Haar (Seiten kurz rasiert, oben etwas länger und ungestylt) - blaue Augen - schlank - Bekleidung: dunkelblaue Jeanshose, blaues T-Shirt mit großem, unbekanntem Aufdruck auf der Brust Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Hinweise insbesondere von möglichen Zeugen nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Lüchow, OT. Jeetzel - Brand auf Balkon

Zu einem Feuer auf einem Balkon eines Wohnhauses/Hofgrundstücks Im Anger kam es in den späten Abendstunden des 11.06.18. Das Feuer konnte gegen 22:30 Uhr schnell gelöscht werden, so dass lediglich ein Sachschaden von gut 250 Euro entstand.

Bergen (Dumme) - Zeugen gesucht! - Ackerschlepper zum Abtransport auf Tieflader gefahren

Nach einer möglichen Vorbereitungshandlung zum Diebstahl eines Traktors Fendt inklusive eines Tiefladers im Zeitraum vom 09. auf den 10.06.18 im Bereich der Jeetzel-Dumme-Niederung sucht die Polizei mögliche Zeugen. Die Täter hatten den Traktor, an dem der Auflieger angekoppelt war, abgekoppelt und diesen auf den Auflieger gefahren. Hinweise nimmt die Polizei Clenze, Tel. 05844-266, entgegen.

Bergen (Dumme) - Dieselkraftstoff abgezapft

Gut 100 Liter Dieselkraftstoff zapften Unbekannte im Verlauf des Wochenendes zwischen dem 08. Und 011.06.18 aus einem in der Jeetzel-Dumme-Niederung abgestellten Raupenbagger ab Fiat ab. Hinweise nimmt die Polizei Clenze, Tel. 05844-266, entgegen.

Trebel, OT. Dünsche - mit Baum kollidiert

Mit einem Baum kollidierte ein 72 Jahre alter Fahrer eines Pkw Opel Corsa in den Abendstunden des 11.06.18 auf der Kreisstraße 2 zwischen Dünsche und Gedelitz. Der Senior war gegen 19:40 Uhr aufgrund ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Er erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 1500 Euro.

Uelzen

Uelzen - Werkzeuge & Maschinen bei Gartenbauunternehmen abtransportiert

Diverse Werkzeuge und Maschinen, wie u.a. Rüttelstampfer, Motortrennschleifer und Lasermeßgeräte stahlen Unbekannte in der Nacht zum 12.06.18 auf dem umzäunten Gelände eines Gartenbaubetriebs Im Grund. Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - Räder demontiert

Alle vier Räder eines auf einem Gelände Breidenbeck abgestellten Pkw Audi A3 demontierten Unbekannte im Zeitraum vom 11. Auf den 12.06.18. Es entstand ein Schaden von gut 1000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Weste, OT. Oetzendorf - von der Straße abgekommen

Mit seinem Pkw Ford verunfallte ein 18-Jähriger in den frühen Morgenstunden des 12.06.18 auf der Landesstraße 254. Der Fahranfänger kam vermutlich aufgrund Müdigkeit gegen 04:45 Uhr nach rechts von der Straße ab, prallte gegen ein Ortsschild und beschädigte einen Leitpfosten. Es entstand ein Sachschaden von gut 3500 Euro. Der junge Mann blieb unverletzt.

OTS: Polizeiinspektion Lüneburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59488 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59488.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg Pressestelle Kai Richter Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Wegen zunehmender Gewalt - Polizei sucht verbotene Waffen an Berliner Bahnhöfen. Die Polizei versucht mit einem Verbot und verstärkten Kontrollen dagegen vorzugehen. An bestimmten Bahnhöfen in Berlin kommt es insbesondere am Wochenende immer wieder zu Gewalttaten. (Politik, 23.06.2018 - 14:08) weiterlesen...

Sechs Tote bei Polizeieinsatz im Rio de Janeiro. Über 100 Polizisten und Soldaten rückten in die Favela Maré ein, um mehrere Verdächtige festzunehmen, wie die Polizei mitteilte. Mutmaßliche Bandenmitglieder schossen daraufhin auf die Einsatzkräfte. Die Beamten erwiderten das Feuer und töteten sechs Verdächtige. Nach Medienberichten wurde ein 14-jähriger Junge von einem Querschläger schwer verletzt. Die brasilianischen Sicherheitskräfte sind für ihr hartes Vorgehen bekannt. Rio de Janeiro - Bei einer Razzia im Großraum Rio de Janeiro haben Sicherheitskräfte sechs Menschen getötet. (Politik, 21.06.2018 - 02:48) weiterlesen...

Bericht: 85 Prozent aller Handfeuerwaffen in Privatbesitz. Lediglich 13 Prozent gehörten der Studie Small Arms Survey zufolge im vergangenen Jahr zu Arsenalen von Militärs und nur weitere 2 Prozent wurden von Strafverfolgungsbehörden genutzt. Vor allem wegen der zunehmend bewaffneten Zivilisten sei der weltweite Bestand an Handfeuerwaffen im vergangenen Jahrzehnt gewachsen, hieß es in der neu veröffentlichten Studie. Nur etwa 100 der weltweit 857 Handfeuerwaffen von Zivilisten waren registriert. New York - 85 Prozent der geschätzt mehr als eine Milliarde Handfeuerwaffen weltweit sind einem neuen Bericht zufolge im Besitz von Zivilisten. (Politik, 18.06.2018 - 20:48) weiterlesen...