Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ Pkw in Brand gesteckt - Polizei ...

07.01.2020 - 17:06:41

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ Pkw in Brand gesteckt - Polizei .... ++ Pkw in Brand gesteckt - Polizei ermittelt ++ aufmerksame Zeugen klären Unfallfluchten ++ Drogenkontrollen in der Innenstadt ++ Dachrinnen und Fallrohre gestohlen ++ "aufgefahren" ++

Lüneburg - Presse - 07.01.2020 ++

Lüneburg

Lüneburg - versuchter Einbruch in Wohnhaus

Zwischen dem 30.12.19 und dem 06.01.20 versuchten unbekannte Täter in ein Wohnhaus am Brockwinkler Weg einzubrechen. Die Täter versuchten u.a. eine Terrassentür aufzuhebeln, gelangten jedoch nicht in das Haus hinein. Es entstanden Sachschäden von mehreren hundert Euro durch die Tat. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Bleckede - Pkw in Brand gesteckt - Polizei ermittelt

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum 07.01.20 zwei Pkw der Marken Audi bzw. Daimler in Brand gesteckt, die in der Kurt-Löwenstein-Straße abgestellt waren. Ein Anwohner und einer der Pkw-Eigentümer wurde gegen 23.40 Uhr auf den Brand aufmerksam. Sie riefen den Notruf an und löschten mit einem Feuerlöscher. Der Rest der Löscharbeiten wurde durch die Feuerwehr erledigt, jedoch entstand Sachschaden von geschätzten 7.000 Euro. Spuren deuten darauf hin, dass die Fahrzeuge vorsätzlich in Brand gesteckt wurden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Adendorf - Dachrinnen und Fallrohre gestohlen

Zwischen dem 03. und 06.01.20 bauten unbekannte Täter von drei Gebäuden im Weinbergsweg, Kirchweg und der Straße Am Rathausplatz aus Kupfer bestehende Fallrohre und Regenrinnen ab. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Adendorf, Tel.: 04131/854010, entgegen.

Lüneburg - Einbrüche in Gartenlauben

Unbekannte Täter brachen zwischen dem 05. und 06.01.20 in insgesamt fünf Lauben einer Kleingartenkolonie am Ochtmisser Kirchsteig ein. Die Täter brachen Türen auf und stahlen diverse Gartengeräte im Wert von jeweils mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Stadt und Landkreis - Betrüger scheitern

In Stadt und Landkreis Lüneburg wurden am 06.01.20 mehrere Senioren von Betrügern angerufen. In einem Fall gab sich eine Frau beispielsweise als "Lieblingsverwandte" am Telefon aus, im einem weiteren Fall versuchte ein Mann den Angerufenen davon zu überzeugen, dass er von der Polizei sei. In sämtlichen Fällen glaubten die vermeintlichen Opfern den Betrügern nicht und meldeten sich bei der Polizei.

Dahlenburg - keine Versicherung aber Drogen

Am 06.01.20, gegen 13.30 Uhr, fiel ein 32-Jähriger der Polizei auf, als er mit seinem Kleinkraftrad auf dem Radweg entlang der B 216 ohne ein Versicherungskennzeichen unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Rollerfahrer zudem unter dem Einfluss von Drogen stand und keinen Führerschein besitzt. Dem 32-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt untersagt und ein Verfahren gegen ihn eingeleitet.

Lüneburg - Fahrt ohne Führerschein

Einem 30 Jahre alten Opel-Fahrer untersagten Polizeibeamte am Nachmittag des 06.01.20 die Weiterfahrt, nachdem bei einer Kontrolle in der Straße Unter der Burg aufgefallen war, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Der Opel-Fahrer war zuvor aufgefallen, als er beim Abbiegen an einer Ampel offenbar einen Radfahrer übersehen hat, der anhalten musste, um einen Unfall zu vermeiden. Weiterhin fuhr er mit seinem Pkw entgegen einer Einbahnstraße. Gegen den 30-Jährigen wurde ein Verfahren eingeleitet.

Lüneburg - Radfahrerin übersehen - nach Unfall leicht verletzt

Am 07.01.20, gegen 09.00 Uhr, befuhr eine 18 Jahre alte Fahrradfahrerin den Moldenweg auf dem Radweg in Richtung der Stöteroggestraße. Zeitgleich befuhr ein 44-Jähriger mit einem Peugeot den Moldenweg in die gleiche Richtung, wollte jedoch nach rechts in eine Zufahrt einbiegen. Beim Abbiegen übersah er die 18-Jährige. Es kam zum Zusammenstoß, in Folge dessen die Radfahrerin leicht verletzt wurde. Weiterhin entstanden sowohl an dem Peugeot als auch dem Fahrrad Sachschäden von insgesamt mehreren hundert Euro.

Lüneburg/ Adendorf - aufmerksame Zeugen klären Unfallfluchten

Am 06.01.20, gegen 11.00 Uhr, touchierte eine Mazda-Fahrerin mit ihrem Pkw einen BMW, der auf einem Parkplatz in der Straße An der Roten Bleiche in Lüneburg abgestellt war. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von ca. 400 Euro an dem BMW, die Madza-Fahrerin fuhr jedoch davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Ein aufmerksamer Zeuge aus dem Landkreis Lüchow-Dannenberg beobachtete jedoch den Vorfall. Etwa zur gleichen Zeit stieß die Fahrerin eines Ford Fiesta mit ihrem Pkw gegen einen Ford Focus, der im Amselweg vor einem Einkaufsmarkt geparkt stand. Es entstanden Sachschäden von ca. 1.500 Euro bei dem Unfall. Auch die Fiesta-Fahrerin meldete sich nicht., jedoch hatte ein aufmerksamer Zeuge aus Adendorf den Vorfall gesehen. Gegen beide Unfallverursacher wurde jeweils ein Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet.

Lüneburg - Drogenkontrollen in der Innenstadt

In der Kalandstraße, der Altenbrückertorstraße und der Straße Bei der St. Johanniskirche wurden am Nachmittag bzw. Spätnachmittag des 06.01.20 mehrere Männer im Alter zwischen 18 und 21 Jahren kontrolliert. Die Polizeibeamten stellten mehrere Klemmleistenbeutel mit Drogen und einen Grinder sicher. Gegen insgesamt vier Männer wurden Strafverfahren eingeleitet.

Kirchgellersen - "Spiegelklatscher" - weißer Transporter fährt weiter - Unfallflucht

Nach einem sog. "Spiegelklatscher" in den Morgenstunden des 07.01.20 auf der Kreisstraße 10 ermittelt die Polizei wegen Verkehrsunfallflucht. Ein 29 Jahre alter Fahrer eines Pkw BMW war gegen 11:00 Uhr auf der Kreisstraße von Südergellersen in Richtung Kirchgellersen unterwegs, als ihm in der Kurve vor dem Ortseingang ein weißer Kastenwagen vermutlich Peugeot teilweise auf seiner Fahrspur entgegenkam. Trotz Ausweichmanöver touchierten sich die Außenspiegel beider Fahrzeuge. Der Transporterfahrer setzte seine Fahrt fort und verschwand, so dass die Polizei wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel. 04131-79940-0, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow, OT. Plate/Hitzacker - Schuhe bei Einbruch erbeutet

In ein Einfamilienhaus in Plate brachen Unbekannte im Verlauf des Nachmittags/Abends des 06.01.20 zwischen 13:00 und 22:30 Uhr ein. Die Täter zerstörten eine Terrassenscheibe mit einem Pflasterstein, durchsuchten das Haus und nahmen ein Paar Sportschuhe, Adidas Superstars, mit. Es entstand ein Schaden von gut 250 Euro. Zu einem weiteren Einbruch kam es in den Abendstunden des 06.01.20 in ein Wohnhaus im Birkenweg in Hitzacker. Die Täter gelangten zwischen 18:30 und 20:45 Uhr über eine Garage an ein Obergeschossfenster, brachen dieses auf und erbeuteten Schmuck. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Lüchow - in Graben gefahren

In einem Graben endete die Fahrt eines 82 Jahre alten VW-Fahrers in den Mittagsstunden des 06.01.20 auf der Kreisstraße 33 zwischen Rehbeck und Weitsche. Der Senior war gegen 12:00 Uhr nach links von der Fahrbahn abgekommen und im Graben gelandet. Er erlitt leichte Verletzungen.

Uelzen

Bad Bevensen - Vandalen auf Baustelle - Bagger beschädigt

Zwei auf einer Baustelle Am Klaubusch abgestellte Abrissbagger beschädigten Unbekannte im Zeitraum vom 02. Bis 06.01.20. Die Vandalen zerschnitten u.a. einen Schlauch, rissen Ölmessstäbe heraus und beschmierten die Fahrzeuge mit Farbe. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bevensen, Tel. 05821-98781-0, entgegen.

Wrestedt - "Wer erkennt Packzange & Bohrer wieder?" - Werkzeug bei Durchsuchung sichergestellt

Bereits am 12.12.19 hat die Polizei bei einer Durchsuchung in Bollensen eine Packzange und einen Koffer mit Bohrzubehör sichergestellt. Bislang konnten die Werkzeuge keinem Eigentümer zugeordnet werden, es wird jedoch davon ausgegangen, dass die Gegenstände aus einem Diebstahl stammen. Wer die Werkzeuge vermisst bzw. Hinweise auf den rechtmäßigen Eigentümer geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei Wrestedt, Tel.: 05802/4467, in Verbindung zu setzen.

++ Fotos können unter www.polizeipresse.de heruntergeladen werden. ++

Emmendorf - unter Alkohol und Drogen unterwegs

Einen 40 Jahre alten Fahrer eines Pkw Daimler Vito stoppte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 06.01.20 in der Bevenser Straße. Bei der Kontrolle des Mannes stellten die Beamten gegen 15:30 Uhr den Einfluss von Alkohol (0,7 Promille) und Drogen (THC) fest. Parallel fanden die Beamten bei der Durchsuchung des Fahrzeugs auch eine geringe Menge Marihuana. Entsprechende Verfahren wurden eingeleitet.

Suderburg - "aufgefahren"

Zu einem Auffahrunfall kam es in den Mittagsstunden des 06.01.20 auf der Bundesstraße 4 - Höhe Suderburger Kreisel. Eine 27 Jahre alte Fahrerin eines Pkw VW Golf aus Würzburg war gegen 12:00 Uhr aus Unachtsamkeit auf einen Pkw VW Golf einer 28-Jährigen aus Rosche aufgefahren. Die Verursacherin erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 9000 Euro.

Uelzen - unter Drogeneinfluss unterwegs

Einen 19 Jahre alten Fahrer eines Pkw Skoda Fabia stoppte die Polizei in den Morgenstunden des 07.01.20 in der Kagenbergstraße. Bei der Kontrolle des junge Mannes gegen 07:30 Uhr stellten die Beamten bei diesem den Einfluss von Drogen fest. Ein Drogentest auf Kokain, Amphetamin und THC verlief positiv.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg Pressestelle Kai Richter Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59488/4485772 Polizeiinspektion Lüneburg

@ presseportal.de