Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Lüneburg / ++Lüneburg - Täter stiehlt ...

26.03.2020 - 15:16:29

Polizeiinspektion Lüneburg / ++Lüneburg - Täter stiehlt .... ++Lüneburg - Täter stiehlt Geldbörse und flüchtet++Reppenstedt - Mann schießt mit Luftgewehr++Bleckede - Täter stehlen Hühner aus Hühnermobil, Zeugen gesucht++Uelzen - Fahrt unter Betäubungsmitteln++

Lüneburg - Pressemitteilung vom 26.03.2020

Lüneburg

Lüneburg - Täter stiehlt Geldbörse und flüchtet

Die 51jährige war am 25.03.20 gegen 14.30 Uhr zu Fuß in der Straße Vor dem Bardowicker Tore unterwegs, als ihr in Höhe des Geschäfts Kaufland eine männliche Person von hinten in die Handtasche griff und ihre rote Geldbörse stahl. Im Anschluss schubste der Täter das Opfer noch zu Boden und lief über die Straße in Richtung Kreidebergsee davon. Ein Zeuge verfolgte den Täter verlor ihn jedoch nach kurzer Zeit aus den Augen. Die 51jährige wurde durch den Vorfall nicht verletzt. In der Geldbörse befand sich eine geringe Menge Bargeld, sowie diverse persönliche Karten. Ein Teil dieser wurde vom Täter am Fußweg des Kreidebergsees weggeworfen und konnte dem Opfer wieder ausgehändigt werden. Bei dem Täter solle es sich um einen ca. 20jährigen Mann, mit dunkelblonden kurzen Haaren handeln. Er trug vermutlich einen blauen Pullover oder eine blaue Jacke mit Kapuze. Wer Hinweise zur Tat oder dem Täter geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei Lüneburg, unter der Rufnummer: 04131-83062215.

Reppenstedt - Mann schießt mit Luftgewehr

Der 21jährige befand sich 25.03.20 gegen 18.00 Uhr zusammen mit seinem 19jährigen Bruder in der Straße Hasenwinkler Weg. Von hier aus waren sie im Begriff mit ihren Elektrofahrzeugen von einem Bekannten loszufahren. Plötzlich spürte der 21jährige einen Schmerz an der Schulter und stellt fest, dass er von einem Luftgewehrgeschoß getroffen wurde. Dieses wurde von einem 54jährigen Anwohner des Hasenwinkler Weges durch ein Luftgewehr verschossen. Der 21jährige wurde durch den Schuss zum Glück nur leicht verletzt und musste nicht ärztlich versorgt werden. Die alarmierte Polizei stellte bei dem Schützen einen Alkoholwert von 1,6 Promille fest und ordnete eine Blutprobenentnahme an. Das Luftgewehr wurde sichergestellt und ein Verfahren gegen den Schützen eingeleitet. Über eine mögliche Motivlage lag zum Zeitpunkt der Berichterstattung noch nichts vor.

Bleckede - Täter stehlen Hühner aus Hühnermobil, Zeugen gesucht

Unbekannte Täter machten sich in der Nacht vom 24.03. auf den 25.03.20 an einem Hühnermobil in der Großen Straße zu schaffen. Sie brachen erst die Türverrieglung des mobilen Stalls auf und entwendeten aus diesem ca. 50 Hühner. Aufgrund der vorhandenen Spuren rund um das Hühnermobil, ist davon auszugehen, dass die Täter einen Teil der Hühner sogar vor Ort schlachteten. Dem Betreiberhof aus Bleckede entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Wer in genannten Zeitraum etwas beobachtet hat, meldet sich bitte direkt bei der Polizei in Bleckede unter der Rufnummer: 05852-951170.

Scharnebeck - Unfall mit Schwerverletztem

Aus noch ungeklärter Ursache geriet der 58jährige Fahrer des dreirädrigen Motorrades am frühen Nachmittag des 25.03.20 auf der Kreisstraße zwischen Brietlingen und Scharnebeck in den Gegenverkehr. Ausgangs einer Rechtskurve kollidierte der Motorradfahrer mit dem entgegenkommenden PKW E- Renault eines 59jährigen, der seine Geschwindigkeit schon heruntergebremst hatte. Der Motorradfahrer wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und kam in das Lüneburger Klinikum. Der PKW Fahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Kreisstraße war für die Zeit der Unfallaufnahme durch Polizei und Einsatzmaßnahmen der ortsansässigen Feuerwehr voll gesperrt.

Uelzen

Uelzen - Fahrt unter Betäubungsmitteln

Der Polizei wurde am 25.03.20 gegen 17.00 Uhr mitgeteilt, dass der 36jährige vermutlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln Auto fährt. Das wurde am Hambrocker Berg von den Beamten überprüft. Durchgeführte Tests ergaben einen hinreichenden Verdacht, so dass eine Blutprobenentnahme angeordnet wurde. Nach einer richterlichen Anordnung wurde sogar noch an der Wohnanschrift durchsucht. Auch hier wurden die Beamten fündig und stellten Betäubungsmittel sicher, im benutzten PKW Ford konnte ein Springmesser gefunden werden, welches als verbotener Gegenstand gilt. Den 36jährigen erwarten jetzt mehrere Verfahren.

Uelzen - leichte Verstöße gegen Kontaktverbote

Die Polizei musste gestern zweimal in Uelzen mehrere Personen auf das Kontaktverbot, welches im Rahmen der Bekämpfung des Corona Virus erlassen wurde, aufmerksam machen. Gegen 18.00 Uhr standen mehrere Personen an der Parkbank in der Sternstraße beisammen, gegen 19.00 hielt sich eine Gruppe von mehr als zwei Personen in der Greyerstraße auf. Den Aufforderungen der Polizei sich zu trennen wurde Folge geleistet.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg- Fahrzeug ohne Versicherungsschutz

Den Polizeibeamten fiel der PKW Opel am 25.03.20 gegen 13.30 am Fahrbahnrand der Feldstraße auf. Für dieses Fahrzeug bestand kein Versicherungsschutz mehr. Der polizeibekannte Halter konnte im Nahbereich angetroffen werden. Das Kennzeichen wurde von den Polizeibeamten entstempelt. Der Halter muss sich nun erst um einen gültigen Versicherungsschutz bemühen, bevor er das Fahrzeug wieder zulassen kann.

Rückfragen bitte an:

Maren Biermann, Pressestelle

Polizeipressestelle Lüneburg Telefon: 04131 8306 23 24 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59488/4557402 Polizeiinspektion Lüneburg

@ presseportal.de