Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ Flexarbeiten - Motorroller ...

17.05.2018 - 15:56:45

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ Flexarbeiten - Motorroller .... ++ "Flexarbeiten" - Motorroller brennt in Garage ++ Wohnhaus brennt - Totalschaden: Schadenshöhe 100.000 Euro ++ Transporter-Fahrer verunfallt - im Fahrzeug eingeklemmt

Lüneburg - Presse - 17.05.2018 ++

Lüneburg

Lüneburg, OT. Oedeme - "Flexarbeiten" - Motorroller brennt in Garage

Zu einem brennenden Motorroller in einer Garage musste die Feuerwehr in den Mittagsstunden des 17.05.18 Im Sandfeld ausrücken. Ein Bewohner hatte gegen 12:45 Uhr Arbeiten mit einer Flex an dem Zweirad ausgeführt, als dieses dadurch Feuer fing. Es entstand Sachschaden. Der Bewohner begab sich aufgrund eingeatmeten Rauchs selbst in ärztliche Behandlung.

Handorf - Zusammenstoß - zwei Verletzte

Zu einem Zusammenstoß zweier Pkw kam es in den Morgenstunden des 17.05.18 auf der Kreisstraße 46 - An der Bundesstraße. Ein 21 Jahre alter Fahrer eines Pkw VW Golf wollte gegen 05:55 Uhr nach links auf die Bundesstraße auffahren und übersah dabei einen 50 Jahre alten Fahrer eines Pkw Skoda Fabia, der ihm entgegenkam. Beide Fahrer erlitten leichte Verletzungen und wurden vorsorglich ins Klinikum nach Winsen gebracht. Es entstand ein Sachschaden von gut 9000 Euro.

Lüneburg - Jutebeutel aufgeschnitten

Unbekannte Täter haben am 15.05.18, gegen 16.45 Uhr, unbemerkt den Jutebeutel einer 38-jährigen Lüneburgerin aufgeschnitten, als sie an der Kreuzung Am Schifferwall/ Lünertorstraße wartete. Aus dem Jutebeutel wurden eine Brille, Schlüssel und eine Brotdose gestohlen. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Zeugen nach Fahrraddiebstahl gesucht

Unbekannte Täter haben am 16.05.18 am Platz Am Sande ein orangefarbenes Mountainbike Cube entwendet. Das Fahrradschloss verblieb am Tatort. Die Tatzeit liegt zwischen 17.30 und 17.45 Uhr. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Scharnebeck - Geschwindigkeitskontrolle

Am Nachmittag des 16.05.18 hat die Polizei auf der K 53 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Binnen 1 ½ Stunden wurden 11 Fahrzeuge kontrolliert, die in der 70 km/h Zone zwischen Scharnebeck und Echem zu schnell unterwegs waren. Der Schnellste wurde mit 102 km/h gemessen.

Lüneburg - Jugendliche werfen Scheibe ein

Aus einer Gruppe von drei Jugendlichen im Alter von jeweils ca. 15 Jahren ist am 16.05.18, gegen 12.15 Uhr, ein Stein auf das Fenster einer Praxis für Physiotherapie in der Straße Auf der Höhe geworfen worden. Der Stein durchschlug eine Fensterscheibe. Ein Zeuge hatte die Jugendlichen beobachtet, die nach der Tat davon liefen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Weitere Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Scharnebeck - Fensterscheibe zerstört

Am 16.05.18, zwischen 13.30 und 14.30 Uhr, haben unbekannte Täter eine Fensterscheibe eines Hauses im Eichenweg zerstört. In das Haus eingedrungen wurde nach bisherigen Erkenntnissen nicht. Es entstand jedoch ein Schaden von mehreren hundert Euro bei der Tat. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/912390, entgegen.

Lüneburg - Fußgängerin nach Verkehrsunfall leicht verletzt

Am 16.05.18, gegen 13.50 Uhr, wurde eine 56 Jahre alte Fußgängerin in der Fußgängerzone Am Markt bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Der 43-jährige Fahrer eines Kleintransporters VW war im des Wochenmarktes rückwärts gefahren. Trotz eingeschalteter Rückfahrkamera übersah der VW-Fahrer eine Fußgängerin, die mit zwei Gehhilfen unmittelbar hinter dem Kleintransporter ging. Es kam zu einem leichten Anstoß, durch welchen die 56-Jährige zu Fall kam und sich leicht verletzte.

Lüneburg - nach Auffahrunfall leicht verletzt

Am 16.05.18, gegen 16.50 Uhr, befuhr ein 33-Jähriger mit seinem Kia die Reichenbachstraße. Als er in Höhe des Reichenbachparkplatzes verkehrsbedingt anhalten musste, bemerkte eine nachfolgende, 88-jährige Mercedes-Fahrerin dies zu spät. Sie fuhr zunächst auf den Kia auf und stieß im Anschluss noch gegen den VW Golf einer 31-Jährigen, der links neben dem Mercedes fuhr. Der Kia-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An den beteiligten Pkw entstanden Sachschäden von geschätzten 11.000 Euro.

Bardowick - nach Unfall geflüchtet - Zeugen gesucht

Auf dem Parkplatz eines Einrichtungsmarktes in der Daimlerstraße ist es am 16.05.18 zu einer Unfallflucht gekommen. Ein 50-Jähriger hatte seinen VW Passat in der Zeit von ca. 17.30 bis 18.00 Uhr, auf dem Parkplatz abgestellt. Als er zu seinem Pkw zurückkehrte, stellte er fest, dass ein unbekanntes Fahrzeug gegen das Heck des VW gefahren war und einen Schaden von ca. 1.200 Euro verursacht hatte. Der Unfallverursacher war anschließend davon gefahren, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall machen können, werden gebeten sich mit der Polizei Bardowick, Tel.: 04131/925050, in Verbindung zu setzen.

Lüchow-Dannenberg

Luckau, OT. Zargleben - Wohnhaus brennt - Totalschaden: Schadenshöhe 100.000 Euro

Zu einem Brand des Wohnhauses eines landwirtschaftlichen Anwesens in Zargleben kam es in den Mittagsstunden des 16.05.18. Das Feuer bereitete sich im Obergeschoss des seitlichen Anbaus gegen 12:30 Uhr aus, so dass in der Folge Flammen aus dem Dach schlugen. Eine 86 Jahre alte Anwohnerin konnte noch rechtzeitig das Gebäude verlassen/aus diesem geholt werden. Mehr als 75 Einsatzkräfte der Feuerwehren Püggen, Sachau, Clenze, Bergen und Lüchow waren im Löscheinsatz. Es entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von mehr als 100.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Derzeit können weder eine technische Ursache noch Brandstiftung ausgeschlossen werden.

Küsten - betrunkener Radfahrer - 2,37 Promille

Einen betrunkenen Radfahrer stoppte die Polizei in den späten Abendstunden des 16.05.18 auf der Bundesstraße 493. Bei der Kontrolle des 32-Jährigen gegen 22:30 Uhr stellten die Beamten bei diesem einen Alkoholwert von 2,3 Promille fest.

Lüchow - unter Drogeneinfluss unterwegs

Einen 37 Jahre alten Fahrer eines Pkw Opel Meriva stoppte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 16.05.18 in der Tarmitzer Straße. Bei der Kontrolle des Mannes gegen 17:15 Uhr stellten die Beamten den Einfluss von Drogen fest. Ein Urintest auf THC und Amphetamine verlief positiv. Parallel stellten die Beamten bei dem 37-Jährigen eine geringe Menge Drogen fest. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Uelzen Uelzen, OT. Borne - Transporter-Fahrer verunfallt - im Fahrzeug eingeklemmt

Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verunfallte ein 28 Jahre alter Fahrer eines Kleintransporters Daimler Sprinter in den späten Abendstunden des 16.05.18 auf der Kreisstraße 17 von Wrestedt kommend in der Ortsdurchfahrt Borne. Der 28 Jahre alter polnische Staatsbürger fuhr gegen 21:45 Uhr in einer Rechtskurve geradeaus, überfuhr zwei Gartenzäune und prallte gegen einen Birnenbaum. Der Mann wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste schwerverletzt durch Einsatzkräfte der Feuerwehr geborgen werden. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum nach Uelzen gebracht. Es entstand ein Sachschaden von gut 5000 Euro.

Ebstorf - Eindringlinge in Schulgebäude - Vandalismus

In ein Schulgebäude in der Fischerstraße drangen Unbekannte in der Nacht zum 17.05.18 ein. Die Eindringlinge hatten ein Kellerfenster geöffnet und waren durch dieses ins Gebäude eingestiegen. Im Schulgebäude beschädigten die Vandalen eine Scheibe mit einem Feuerlöscher und verteilten Weihnachtsbaumkugeln und Jacken im Gebäude. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Ebstorf, Tel. 05822-96091-0, entgegen.

OTS: Polizeiinspektion Lüneburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59488 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59488.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg Pressestelle Kai Richter Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!