Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ Einbruch in Klinikgebäude - ...

11.06.2019 - 16:31:43

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ Einbruch in Klinikgebäude - .... ++ Einbruch in Klinikgebäude - Wandtresor erbeutet ++ betrunken mit dem Pkw unterwegs - 1,4 Promille - Führerschein weg ++ Uelzener beschädigt Pkw ++

Lüneburg - Presse - 11.06.2019 ++

Lüneburg

Lüneburg - Einbruch in Klinikgebäude - Wandtresor erbeutet

Einen Wandtresor erbeuteten Unbekannte im Zeitraum vom 07. Bis 11.06.19 aus einem Klinikgebäude Am Wienebütteler Weg. Dabei hatten die Täter eine Scheibe eingeschlagen sowie mehrere Türen aufgebrochen, um in das Innere des Gebäudes zu gelangen. Von der Wand demontierten die Täter einen Wandtresor. Es entstand ein Schaden von einigen tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Einbruch scheitert

In ein Firmengebäude Vor dem Neuen Tore versuchten Unbekannte im Zeitraum vom 07. Bis 10.06.19 einzubrechen. Die Täter warfen einen Feldstein durch eine doppelglaste Sicherheitsscheibe, gelangten jedoch nicht ins Gebäude. Es entstand ein Sachschaden von gut 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Barendorf - ohne gültigen Führerschein unterwegs

Einen 39 Jahre alte Fahrer eines Pkw VW Passat stoppte die Polizei in den frühen Morgenstunden des 11.06.19. Bei der Kontrolle der russischen Staatsbürgerin gegen 06:50 Uhr stellten die Beamten fest, dass die VW-Fahrerin nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Sie erwartet ein entsprechendes Strafverfahren.

Lüchow-Dannenberg

Jameln - betrunken mit dem Pkw unterwegs - 1,4 Promille - Führerschein weg

Einen betrunkenen 55-jährigen Pkw-Fahrer stoppte die Polizei in den Nachtstunden zum 11.06.19 in der Hauptstraße. Bei der Kontrolle des VW-Golf-Fahrers gegen 00:10 Uhr stellten die Beamten bei diesem einen Alkoholwert von 1,45 Promille fest. Im Rahmen des Strafverfahrens wurde eine Blutprobe veranlasst und der Führerschein des Mannes sichergestellt.

Uelzen

Ebstorf ++ weitere Suchmaßnahmen nach vermisstem Senior ++ 78-Jähriger aus Alters-/Pflegeheim verschwunden ++

Nach dem 78 Jahre alten Senior Gerhard P. suchen Polizei, Feuerwehr und DRK Uelzen weiterhin. Der mobile, jedoch leicht demente Senior war in den Nachmittagsstunden des 09.06.19 im Rahmen eines Spaziergangs aus einem Alten- und Pflegeheim Westerholz in Ebstorf verschwunden. Bereits am 09.06. leitete die Polizei erste Suchmaßnahmen ein, die im Verlauf des 10.06. zusammen mit der Feuerwehr, dem DRK mit Suchhunden und einer Drohne sowie durch Einsatz eines Polizeihubschraubers intensiviert wurden, jedoch nicht zum Antreffen des Vermissten führten. Seit den heutigen Morgenstunden haben die Einsatzkräfte nochmals ihre Suchmaßnahmen intensiviert und suchen weiter nach dem 78-Jährigen, der eine blaue Jeans, einen grauen Pullover und eine Brille trägt, ca. 170 cm groß ist und graue/weiße Haare hat. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - Staubsaugerautomaten aufgebrochen - Kleingeld aus Münzbehälter erbeutet

Zwei Münzgeldbehälter von Staubsaugerautomaten brachen Unbekannte in der Nacht zum 10.06.19 auf den Geländen zweier Tankstellen Johnsburg und Neu Ripdorf auf. Dabei konnten die Täter insgesamt lediglich einige Münzen erbeuten (Beute < 15 Euro), verursachten jedoch einen Sachschaden von mehr als 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - Uelzener beschädigt Pkw

Einen 30 Jahre alten Vandalen konnte die Polizei in den Morgenstunden des 10.06.19 in der Alte Wiesenstraße stellen. Der Uelzener hatte gegen 08:30 Uhr gegen mehrere am Straßenrand abgestellte Pkw geschlagen und getreten und verursachte dabei auch an einem Ford Focus einen Schaden von gut 200 Euro. Der Mann räumte seine Tat ein. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung.

Uelzen - ... die Polizei kontrolliert

Den Verkehr überwachte die Polizei in den Nachmittags- und Abendstunden des 10.06.19 im Uelzener Stadtgebiet. Dabei ahndeten die Beamten insgesamt vier Gurt- sowie weitere Verkehrsverstöße.

OTS: Polizeiinspektion Lüneburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59488 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59488.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg Pressestelle Kai Richter Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Kleines Mädchen tot - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Das Mädchen war erst sechs. Hilfskräfte, Polizei und Bevölkerung sind schockiert von den Taten. Taucher haben in einem See auf Zypern das siebte Opfer eines Serienmörders geborgen. (Politik, 13.06.2019 - 10:52) weiterlesen...

Suche nach dem Serienmörder - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Die Kaltblütigkeit des Täters und die Untätigkeit der Behörden schockieren. Nun wurde eine weitere Leiche gefunden. Drei Jahre lang konnte ein Serienmörder auf Zypern unbemerkt töten. (Politik, 13.06.2019 - 09:10) weiterlesen...

Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Taucher fanden sie in einem Koffer, der in einem Baggersee versenkt worden war. Dies berichtet der Staatsrundfunk. Es handle sich allen Anzeichen nach um die Leiche eines sechsjährigen Mädchens. Dies müsse aber noch gerichtsmedizinisch bestätigt werden, hieß es. In der für die Insel beispiellosen Mordserie steigt die Zahl der bisher gefundenen Opfer damit auf sieben. Nikosia - Bei der Suche nach den Opfern eines Serienmörders auf der Mittelmeerinsel Zypern hat die Polizei eine weitere Leiche entdeckt. (Politik, 13.06.2019 - 04:56) weiterlesen...

Pistorius will Zuverlässigkeitsprüfung für Polizeianwärter. Der «Neuen Osnabrücker Zeitung» sagte der SPD-Politiker: «Wir müssen uns bei allem Vertrauen in die Unbescholtenheit die Frage stellen, ob wir alles tun, um zu verhindern, dass Reichsbürger, Extremisten oder auch Menschen mit Clanhintergrund in den Polizeidienst kommen.» Für einen Datenaustausch im Rahmen dieser Zuverlässigkeitsüberprüfung müssten jedoch rechtliche Grundlagen geschaffen werden. Hannover - Bewerber für die Polizei sollten laut Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius verstärkt auf extremistische Gesinnung oder Verbindungen zur Clan-Kriminalität überprüft werden. (Politik, 11.06.2019 - 10:52) weiterlesen...