Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ Bargeld weg - Polizei warnt vor ...

11.10.2019 - 16:06:35

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ Bargeld weg - Polizei warnt vor .... ++ Bargeld weg - Polizei warnt vor Trick-Dieben mit Klemmbrettern ++ mit Motorroller aufgefahren ++ 25-Jährige von Unbekanntem belästigt - Zeugen gesucht ++

Lüneburg - Pressemitteilung der Polizeiinspektion Lüneburg/ Lüchow-Dannenberg/ Uelzen vom 11.10.2019

Lüneburg

Lüneburg - nach Streit mit Messer verletzt

Am 11.10.19, gegen 12.30 Uhr, kam es in der Straße Volgershall zu einem Streit zwischen zwei asylsuchenden Männern aus dem Irak. Die beiden Männer im Alter von 28 und 31 Jahren hatten in der Vergangenheit bereits Streit miteinander. An heutigen Tag eskalierte die Auseinandersetzung. Der 31-Jährige verletzte den Jüngeren mit einem Taschenmesser am Arm. Ein Rettungswagen wurde zum Tatort gerufen, und brachte den 28-Jährige zur medizinischen Versorgung ins Klinikum. Das Messer wurde von der Polizei sichergestellt und der 31-Jährige kurzfristig mit zur Polizeiwache genommen. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Lüneburg - 25-Jährige von Unbekanntem belästigt - Zeugen gesucht

Am 11.10.19, gegen 03.00 Uhr, wurde eine 25-Jährige von einem bislang unbekannten Täter in der Planckstraße verfolgt. Der Täter versuchte denn die Frau fest- und ihr den Mund zuzuhalten, sie konnte sich jedoch aus dem Griff befreien und verwickelte den Unbekannten in ein Gespräch. Während des Gesprächs öffnete der Täter seine Hose und manipulierte an seinem Geschlechtsteil. Als die 25-Jährige mit der Polizei drohte, flüchtete der Unbekannte. Er wurde wie folgt beschrieben:

- ca. 160 cm groß, - ca. 30 Jahre alt, - kurze, dunkle Haare, - drei-Tage-Bart, - sprach gebrochen Deutsch, - trug eine Brille mit schmalen Gläsern, - bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke und einer dunklen Hose.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Pedelec gestohlen

Ein blau-schwarzes Pedelec der Marke Giant wurde von unbekannten Tätern am Spätnachmittag des 10.10.19 im Amselweg entwendet. Die Tat ereignete sich zwischen 17.20 und 18.45 Uhr. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen

Lüneburg - Pkw zerkratzt

Ein VW, der am 10.10.19, in der Zeit von 10.15 bis 11.00 Uhr, in der Hermann-Niemann-Straße abgestellt war, wurde von unbekannten Tätern zerkratzt. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen

Lüneburg - Unfallfluchten in Lüneburg

Ein aufmerksamer Zeuge hat am Morgen des 10.10.19 beobachtet, wie die Fahrerin eines VW mit ihrem Pkw gegen einen BMW stieß, der in der Straße In den Kämpen abgestellt war. Bei dem Unfall entstanden Sachschäden von ca. 1.750 Euro. Die VW-Fahrerin fuhr jedoch davon, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Die Polizei leitete ein Strafverfahren gegen die Unfallverursacherin ein. Zu einer Unfallflucht, die sich ebenfalls am Donnerstag, zwischen 08.30 und 13.30 Uhr, in der Adolph-Kolping-Straße ereignet hat, werden noch Zeugen gesucht. Ein bislang Unbekannter ist mit einem Fahrzeug gegen einen Ford Fiesta gestoßen, der auf dem Parkplatz eines Behördenzentrums abgestellt war. An dem Ford entstanden Sachschäden von ca. 800 Euro. Der Unfallverursacher fuhr jedoch davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen

Lüneburg - Wer vermisst sein Fahrrad?

Am 11.10.19, gegen 02.30 Uhr, wurde ein 26-Jähriger von einer Polizeistreife mit zur Wache genommen, nachdem er zuvor mit einem beigen 26er-Fahrrad unbekannter Marke Kreise auf der Kreuzung Reichenbachstraße/ Bardowicker Straße gefahren war. Der 26-Jährige stand unter Alkoholeinfluss und vermutlich weiteren berauschenden Substanzen. Er wurde der Psychiatrischen Klinik zugeführt. Das Fahrrad hat er nach ersten Ermittlungen in der Nacht zum 11.10.19 irgendwo im Lüneburger Stadtgebiet entwendet. Wer sein Fahrrad vermisst, kann sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung setzen.

Lüneburg/ Scharnebeck - falscher Polizeibeamter scheitert

Am Vormittag des 11.10.19 wurden mehrere Personen (vornehmlich Senioren) aus Scharnebeck und Lüneburg von einem unbekannten Täter angerufen, der sich als Kriminalbeamter ausgab. Der Täter tischte den Angerufenen eine erfundene Geschichte über einen Raubüberfall in der Nachbarschaft auf und versuchte sie in Folge auszufragen. Der Täter gelangte jedoch weder an die gewünschten Informationen noch Wertsachen oder Bargeld. Die Polizei rät: - Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt oder wählen Sie den Notruf. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben. Wählen Sie nicht über "Rückruf". - Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge bitten. - Geben Sie keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis. - Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf. - Übergeben Sie niemals Geld an eine unbekannte Person.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow - Pkw erfasst auf der Bundesstraße radelnden Mann - 33-Jähriger verstirbt an Unfallstelle - ohne Beleuchtung bei Dunkelheit unterwegs

Tödliche Verletzungen erlitt ein 33 Jahre alter Radfahrer in den Abendstunden des 10.10.19 auf der Bundesstraße 493. Der Mann war (in dunkler Kleidung) bei Dunkelheit ohne Licht und rückwärtige Reflektoren am Fahrrad gegen 19:20 Uhr (trotz Vorhandenseins eines Radwegs) direkt auf der Bundesstraße zwischen Lüchow und Lübeln unterwegs, als er von einer 42 Jahre alten Fahrerin eines Pkw VW Passat erfasst und in den Seitenraum geschleudert wurde. Der Radfahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Hitzacker - mit Motorroller aufgefahren - leicht verletzt

Leichte Verletzungen erlitt eine 44 Jahre alte Moped-Fahrerin Malaguti in den Nachmittagsstunden des 10.10.19 in der Drawehnertorstraße. Die Frau hatte gegen 15:45 Uhr bemerkt, dass ein vor ihr fahrender Pkw Mercedes bremste, legte eine Vollbremsung hin und stürzte. Es entstand ein Sachschaden von gut 300 Euro.

Uelzen

Landkreis Uelzen/Melbeck/Bevensen/Uelzen - 56 zu schnelle Fahrer & Fahrverbote - "Verkehrsüberwachung auf der Bundesstraße 4": Polizei setzte Maßnahmen fort - mehrere Verstöße Geschwindigkeit, wegen Überholens und Rotlichtverstoß

Im Rahmen der Präsenz- und Überwachungsmaßnahmen auf der Bundesstraße 4 von Lüneburg über Melbeck, Bienenbüttel, Bad Bevensen, Tätendorf-Eppensen, Uelzen, Holdenstedt bis Breitenhees überwachten Beamte des Einsatz- und Streifendienstes Uelzen, der Verfügungseinheit aus Lüneburg sowie der verschiedenen Polizeistation im Verlauf des 10.10.19 wieder den Verkehr auf der Strecke. Dabei ahndeten die Beamten in Melbeck (LK Lüneburg) und Halligdorf (LK Uelzen) insgesamt 56 Geschwindigkeitsverstöße. Der Tagesspitzenreiter war dieses Mal in Halligdorf und wurde mit 150 km/h gemessen. Ihn erwartet ein Fahrverbot. Bei der Geschwindigkeitskontrolle in Melbeck in den späten Abendstunden des 10.10. ertappten die Beamten auch einen alkoholisierten zu schnellen Fahrer. Der 57-Jährige aus dem Landkreis Lüneburg, der mit einem Pkw Mazda 17 km/h zu schnell war, hatte parallel einen Alkoholwert von 0,89 Promille. Auch ihn erwartet ein Fahrverbot.

Parallel waren weitere Beamte im Rahmen der Präsenzstreife punktuell in weiteren Bereich unterwegs und ahndeten u.a. Überholverbotsverstöße sowie einen Rotlichtverstoß.

"In den nächsten Tagen und Wochen wird die Polizei auch in Abstimmung mit den Landkreisen ihre Präsenz- und Überwachungsmaßnahmen in der Region fortsetzen und dabei ein besonderes Augenmerk auf die stark frequentierte Bundesstraße 4 haben."

Bad Bevensen - "auf dem Acker gelandet" - schwerverletzt

Schwere Verletzungen erlitt die 18 Jahre alte Fahrerin eines Pkw VW Golf nach einem Verkehrsunfall in den Morgenstunden des 10.10.19 auf der Landesstraße 253. Die junge Frau war gegen 10:50 Uhr zwischen Bevensen und Römstedt aufgrund einer Unachtsamkeit in den Seitenraum gekommen, lenkte gegen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach auf einem Acker liegen. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum nach Uelzen gebracht. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Uelzen - Bargeld weg - Polizei warnt vor Trick-Dieben mit Klemmbrettern - "Rufen Sie die Polizei!"

Opfer von Trick-Dieben wurde vermutlich eine 82-Jährige in den Nachmittagsstunden des 10.10.19 in der Veerßer Straße. Ein Spendensammler mit Klemmbrett hatte gegen 16:30 Uhr die Seniorin angesprochen und nach einer Spende gefragt. In diesem Zusammenhang überlistete der Täter die Seniorin und gelangte unbemerkt an mehrere hundert Euro Bargeld. Fahndungsmaßnahmen verliefen in der Folge ohne Erfolg.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang: "Seien Sie misstrauisch und rufen Sie in dubiosen Fällen die Polizei!" - Entsprechende Kontrollen haben bei dubiosen Sammlungen abschreckende Wirkung.

Uelzen - Diebe greifen zu - Geldbörse in Tasche aus Fahrradkorb gestohlen

Eine günstige Gelegenheit nutzten Diebe in den Mittagsstunden des 10.10.19 und griffen unbemerkt die im Fahrradkorb befindliche Tasche einer 75 Jahre alten Radfahrerin im Bereich der Uelzener Innenstadt - Veerßer Straße. Die Seniorin stellte später den Verlust der Tasche mit Geldbörse fest. Parallel hatten die Täter bereits versucht Geld mit einer erbeuteten EC-Karte abzuheben. Die Polizei ermittelt. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - betrunkener Ladendieb

Nahrungsmittel im Wert von gut acht Euro versuchte ein 32 Jahre alter betrunkener Uelzener in den Abendstunden des 10.10.19 in einem Discounter in der Hauenriede mitgehen zulassen. Seine Beute versteckte der Mann beim Bezahlen eines anderen Artikels gegen 19:30 Uhr unter seiner Jacke, wurde jedoch ertappt. Den Mann, bei dem ein Alkoholwert von 0,9 Promille festgestellt wurde, erwartet ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahls.

Suderburg - betrunken unterwegs - Führerschein weg

Einen alkoholisierten Fahrer eines Pkw Audi stoppte die Polizei in den Nachtstunden zum 11.10.19 in der Hauptstraße. Bei der Kontrolle des 27-Jährigen stellten die Beamten Alkoholeinfluss und Ausfallerscheinungen fest. Da der Suderburger einen Alkomatentest ablehnte, wurde im Rahmen des eingeleiteten Strafverfahrens gleich eine Blutentnahme durch einen Arzt angeordnet. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt.

Eimke - Suche nach vermisster Pilzsammlerin - "alles gut!"

Mehrere Einsatzkräfte der Polizei, eine Rettungswagenbesatzung sowie ein Polizeihubschrauber waren in den Nachmittagsstunden des 10.10.19 in der Ellerndorfer Heide im Sucheinsatz nach einer 79 Jahre alten Pilzesammlerin. Die Frau hatte sich gegen 14:30 Uhr von ihrer Tochter getrennt, die die Polizei alarmierte. Die Seniorin konnte wohlbehalten angetroffen werden bzw. fand selber in bewohntes Gebiet zurück.

OTS: Polizeiinspektion Lüneburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59488 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59488.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg Pressestelle Antje Freudenberg Telefon: 04131-8306-2515 Mobil: 01520-9348988 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

@ presseportal.de