Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ 44-Jähriger sticht auf Angreifer ...

17.03.2019 - 15:21:26

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ 44-Jähriger sticht auf Angreifer .... ++ 44-Jähriger sticht auf Angreifer ein ++ 39-Jähriger verstirbt ++ Angriff in Wohnung Haftbefehl erlassen ++ Rekonstruktion der Abläufe und Ermittlungen dauern an ++ örtliche Betäubungsmittelszene ++

Lüneburg - ++ 44-Jähriger sticht auf Angreifer ein ++ 39-Jähriger verstirbt ++ Angriff in Wohnung Haftbefehl erlassen ++ Rekonstruktion der Abläufe und Ermittlungen dauern an ++ Angehörige der örtlichen Betäubungsmittelszene ++

Lüneburg

Zu einer tödlichen Auseinandersetzung kam es in den Abendstunden des 16.03.19 in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Deutsch-Evern-Weg in Lüneburg. Nach derzeitigen Ermittlungen waren ein 39 Jahre alter Lüneburger sowie eine weitere Person gegen 20:30 Uhr in die Wohnung eines 44-Jährigen eingedrungen. Der 44-Jährige setzte sich nach eigenen Angaben in der Folge zur Wehr und stach mit einem Messer mehrfach auf einen der Angreifer, den 39-Jährigen, ein, so dass dieser schwerste Stichverletzungen erlitt. Der 44-Jährige alarmierte selbst via Notruf die Polizei. Ein alarmierter Notarzt konnte in der Folge nur noch den Tod des 39-Jährigen feststellen.

Die Polizei nahm den 44-Jährigen noch in seiner Wohnung vorläufig fest. Parallel sicherten Beamte der Tatortgruppe, des Fachkommissariates Tötungsdelikte und des Lüneburger Erkennungsdienstes den Tatort und stellten die Personalien verschiedener im Umfeld anwesender Personen fest. Sowohl der 44-Jährige wie auch die beiden Angreifer sind nach derzeitigen Ermittlungen Angehörige der örtlichen Betäubungsmittelszene und bereits polizeilich bekannt.

Der Leichnam des 39 Jahre alten Lüneburgers wird vermutlich noch am heutigen Tage in der Rechtsmedizin obduziert. Auf Anregung der Staatsanwaltschaft Lüneburg erließ das Amtsgericht Lüneburg noch am heutigen Tage Haftbefehl gegen den 44-Jährigen wegen eines möglichen Tötungsdeliktes. Die Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen bzgl. des weiteren Angreifers sowie die Rekonstruktion der Tatabläufe auch bzgl. einer möglichen Notwehrhandlung dauern an.

OTS: Polizeiinspektion Lüneburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59488 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59488.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg Pressestelle Kai Richter Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...