Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Ludwigslust / Zahlreiche ...

07.08.2019 - 14:06:51

Polizeiinspektion Ludwigslust / Zahlreiche .... Zahlreiche Geschwindigkeitsübertretungen festgestellt

Sternberg - Im Rahmen der themenorientieren Verkehrskontrollen hat die Polizei in den vergangenen Tagen in der Region Sternberg bei vier Geschwindigkeitskontrollen insgesamt 41 Übertretungen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit feststellen müssen. Bei einer einstündigen Kontrolle in Kobande am vergangenen Samstag wurden sechs Überschreitungen festgestellt. Schnellster war bei zulässigen 50 km/h ein PKW mit 78 km/h. Ebenfalls am Samstag wurden in Görslow 15 Kraftfahrer wegen überhöhter Geschwindigkeit aus dem Verkehr gewunken. Einer davon war bei zulässigen 50 km/h mit 92 km/h unterwegs. Der betreffende PKW- Fahrer muss jetzt unter anderem mit einem einmonatigen Fahrverbot rechnen. Am Dienstag überschritten in Blankenberg insgesamt 9 Fahrzeugführer die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Schnellster war dort ein LKW mit 81 km/h. Ebenso am Dienstag kontrollierten Beamte des Polizeireviers Sternberg die Geschwindigkeit in Dabel. Dort musste die Polizei 11 Geschwindigkeitsübertretungen ahnden. Unter anderem wurde dort ein LKW mit 79 km/h bei zulässigen 50 km/h festgestellt.

Schwerpunkt der themenorientierten Verkehrskontrollen bilden in diesem Monat die Kontrollen zur Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten. Entsprechende Kontrollen wurden angekündigt (das Polizeipräsidium Rostock informierte hierzu in der vergangenen Woche).

OTS: Polizeiinspektion Ludwigslust newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108763 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108763.rss2

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

@ presseportal.de