Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeiinspektion Ludwigslust / Polizei ermittelt gegen Fahrer ...

22.03.2021 - 14:12:33

Polizeiinspektion Ludwigslust / Polizei ermittelt gegen Fahrer .... Polizei ermittelt gegen Fahrer und Beifahrer von LKW wegen F?lschung und Diebstahl

Ludwigslust / Stolpe - Fahrer und Beifahrer eines LKW stehen im Verdacht, Dieselkraftstoff aus zwei Lastautos an der BAB 14 bei Ludwigslust gestohlen zu haben. Zudem haben sie den digitalen Fahrtenschreiber ihrer Fahrzeuges manipuliert. Einer Streifenwagenbesatzung des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Stolpe war am fr?hen Samstagmorgen auf der BAB 14 nahe des Autobahnkreuzes Schwerin ein mit zwei Personen besetzter LKW aufgefallen, der anschlie?end zun?chst wegen eines defekten R?cklichtes kontrolliert wurde. Dabei fiel den Polizisten eine mobile Dieselpumpe in der Fahrerkabine auf, die augenscheinlich gerade erst benutzt wurde. Zudem fanden sich zahlreiche frische Dieselflecken an der Fahrzeugkarosserie. Bei der anschlie?enden ?berpr?fung stellte sich heraus, dass rund 300 Liter Dieselkraftstoff aus einem LKW gestohlen wurden, der auf einem nur wenige Kilometer entfernten Parkplatz stand. Der betreffende Fahrer schlief zu diesem Zeitpunkt und hatte den Vorfall zun?chst nicht bemerkt. Wenig sp?ter meldete sich ein weiterer LKW- Fahrer, aus dessen Fahrzeug 600 Liter Kraftstoff fehlten. Die Polizei vermutet, dass die 29 und 35 Jahre alten Tatverd?chtigen mit den Diebst?hlen in Verbindung stehen und erstattete gegen die beiden Rum?nen Strafanzeige wegen Diebstahls. Bei der weiteren Kontrolle des LKW stellte die Polizei dann eine technische Manipulation am digitalen Fahrtenschreiber des Fahrzeuges fest. Dadurch zeichnete das Ger?t ungenaue bzw. falsche Daten, beispielsweise zur gefahrenen Geschwindigkeit, auf. Beide gaben anschlie?end zu, das Ger?t manipuliert zu haben, worauf die Polizei wegen dieses Delikts eine Sicherheitsleistung in H?he von 500 Euro gegen die beiden Tatverd?chtigen erhob.

R?ckfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/108763/4870097 Polizeiinspektion Ludwigslust

@ presseportal.de