Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeiinspektion Leer / Emden / Pressemitteilung der ...

15.04.2021 - 15:12:30

Polizeiinspektion Leer/Emden / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden f?r den 15.04.2021

PI Leer/Emden - ++Sachbesch?digung mit anschlie?ender Bedrohung und Beleidigung gegen Polizeivollzugsbeamte++Tatverd?chtige nach Sachbesch?digung durch Graffiti ermittelt++?berladener Kleintransporter++Verkehrsunfallflucht++

Moormerland - Sachbesch?digung mit anschlie?ender Bedrohung und Beleidigung gegen Polizeivollzugsbeamte. Am 14.04.2021 gegen 22:40 Uhr wurde der Polizei der Tatbestand einer vors?tzlichen Sachbesch?digung in Moormerland mitgeteilt. Im Gemeindeteil Kolonie Veenhusen wurden zwei m?nnliche Personen beobachtet, als diese Steine an ein Wohnhaus und auch auf einen Pkw warfen. Dabei wurde eine Au?enjalousie am Wohnhaus besch?digt und die Seitenscheibe eines Pkw zerst?rt. Umgehend eingesetzte Polizeieinsatzkr?fte konnten in unmittelbarer N?he zum Tatort eine m?nnliche Person antreffen, welche zu einer Zeugenaussage bez?glich der getroffenen Personenbeschreibung passte. Die m?nnliche Person wurde von den eingesetzten Beamten angesprochen und ?ber den Grund der Kontrolle informiert. Der augenscheinlich alkoholisierte 26-j?hrige Mann aus dem n?rdlichen Landkreis Leer teilte unaufgefordert mit, Verursacher der Tat zu sein und k?ndigte die umgehende Fortsetzung dieser an. Den Willen zur Fortsetzung der Tat erg?nzte er mit beleidigenden Ausdr?cken bezogen auf die polizeilichen Einsatzkr?fte. Da der Verursacher trotz einer Platzverweisverf?gung deutlich machte, dieser nicht folgen zu wollen, musste eine zuvor angedrohte Ingewahrsamnahme zur Verhinderung weiterer Straftaten durchgef?hrt werden. Im Rahmen dieser Ma?nahme versuchte der 26-j?hrige Mann einen Polizeibeamten mittels einer Kopfnuss zu verletzen und leistete aktiven Widerstand. Zudem drohte der Mann beiden Einsatzkr?ften, diese bei n?chster Gelegenheit t?dlich verletzen zu wollen. Die Person wurde dem polizeilichen Gewahrsam zugef?hrt. Eine durchgef?hrte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,17 Promille. Der Mann aus dem Landkreis Leer muss sich nun strafrechtlich verantworten.

Emden - Tatverd?chtige nach Sachbesch?digung durch Graffiti ermittelt. Am 13.04.2021 wurde der Polizei in Emden durch Zeugen um 18:38 Uhr mitgeteilt, dass in der Japanstra?e zu Sachbesch?digungen durch Graffitisprayer kommen w?rde. Es wurden bereits identische Zeichen (Tags) an einem Altkleidercontainer, einem Ortseingangsschild, an einer Br?cke und an einem Stromh?uschen festgestellt. Durch umgehend eingesetzte Kr?fte der Polizei in Emden konnten vor Ort drei m?nnliche Personen im Alter von 20,18 und 17 Jahren angetroffen werden, welche auf die Beschreibung der Zeugen zutrafen. Einer der Verd?chtigen gab in einer Einlassung an, dass er mit der Besch?digung an einem Altkleidercontainer in Verbindung stehen w?rde. Zudem wurden in direkter ?rtlicher N?he zur Tat genutzte Gegenst?nde aufgefunden und sichergestellt. Die Polizei hat bez?glich aller entstandenen Besch?digungen die Anzeigen aufgenommen und die weiterf?hrenden Ermittlungen eingeleitet.

Bunde/A280 - ?berladener Kleintransporter Am 14.04.2021 wurde um 17:30 Uhr von Kr?ften der Autobahnpolizei Leer im Rahmen einer Verkehrskontrolle die ?berladung eines Kleintransporters festgestellt. Bei der Kontrolle vor Ort wurde ?ber die Ladepapiere ermittelt, dass das zul?ssige Gesamtgewicht des mit 3,5 t begrenzten Fahrzeuges vors?tzlich mit 975 kg ?berschritten worden war und somit eine ?berladung von 27,85 % Prozent vorlag. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es gerade bei dem Fahrzeugtyp "Kleintransporter bis 3,5t" besonders wichtig ist, dass Eigengewicht des Fahrzeuges vom zul?ssigen Gesamtgewicht abzuziehen, um die erlaubte Zuladung zu berechnen. Da diese Fahrzeuge viel Raum zum Laden anbieten, werden die Werte oftmals ?berschritten. Die ?berladung eines Fahrzeuges kann schwerwiegende Folgen haben, da der Fahrzeugschwerpunkt sich ver?ndert und auf das Fahrverhalten Einfluss nimmt. Zudem verl?ngert sich mit der ?berladung der Bremsweg und auch die Funktionen der elektronischen Assistenzsysteme, die f?r die sichere Fahrt bei den schnellen Kleintransportern sorgen sollen, k?nnen stark eingeschr?nkt werden. Dadurch steigt die Gefahr von Unf?llen.

Leer - Verkehrsunfallflucht

Am 15.04.2020 kam es in der Zeit von 08:15 Uhr bis 11:00 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmittelhandels an der Ringstra?e zu einem Verkehrsunfall, bei welchem ein ordnungsgem?? geparkter Fiat Tipo in grau von einem fl?chtigen Verkehrsteilnehmer an der Beifahrert?r besch?digt wurde. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben k?nnen, werden gebeten, sich telefonisch mit der Polizei in Leer in Verbindung zu setzen.

Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

R?ckfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden Svenia Temmen Pressestelle Telefon: 0491-97690 104/114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/104235/4889920 Polizeiinspektion Leer/Emden

@ presseportal.de