Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeiinspektion Leer / Emden / Pressemitteilung der ...

17.11.2020 - 16:02:28

Polizeiinspektion Leer/Emden / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden f?r den 17.11.2020

Polizeiinspektion Leer/Emden - ++Pkw im Wasser++Gef?hrdung des Stra?enverkehrs/ Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte++Fahren ohne Fahrerlaubnis mit weiteren verkehrsrechtlichen Verst??en++Kennzeichenmissbrauch++Verkehrsunfallfluchten (2)

Weener - Pkw im Wasser Am 17.11.2020 um 06:29 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass es an der Emsstra?e im Weeneraner Hafen zu einem Unfall gekommen sein, bei welchem ein Pkw in das Hafenbecken gefahren sei. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein 50-j?hriger Mann aus Weener die Absicht mit seinem Pkw zu wenden, wobei er beim Zur?cksetzen in das Hafenbecken st?rzte. Der Betroffene konnte sich selbstst?ndig aus dem Fahrzeug befreien und wurde dann von Ersthelfern bei dem Ausstieg aus dem Wasser unterst?tzt. Das Fahrzeug versank im Wasser und war nicht mehr sichtbar. Taucher der Feuerwehr wurden zur Ortung des Fahrzeuges eingesetzt, welches dann durch einen Kran geborgen werden musste. Der 50-j?hrige Weeneraner musste aufgrund von Unterk?hlung in ein Krankenhaus verbracht werden. Es besteht der dringende Verdacht, dass er zum Vorfallzeitpunkt unter Alkoholeinfluss stand. Die Polizei hat den Vorfall aufgenommen und die weiteren Ermittlungen eingeleitet.

Leer - Gef?hrdung des Stra?enverkehrs/Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte Am 16.11.2020 wurde gegen 19:05 Uhr eine m?nnliche Person mit einem Pkw Opel Corsa auff?llig, als dieser in Schlangenlinien und ohne Beleuchtung die Bundesstra?e 70/Stadtring befuhr und dann sich dann weiter in Richtung Ringstra?e bewegte. Durch eingesetzte Kr?fte wurde festgestellt, dass entgegenkommende Verkehrsteilnehmer dem gef?hrdenden Fahrzeug ausweichen mussten, um Zusammenst??e zu vermeiden. Der Fahrzeugf?hrer, ein 25-j?hriger Mann mit Wohnsitz in Leer, konnte auf einem Parkplatz an der Ringstra?e angehalten werden, wobei festgestellt wurde, dass er unter dem Einfluss von Alkohol stand und einen Atemalkoholwert von 0,75 Promille aufwies. Zudem wies das kontrollierte Fahrzeug deutliche Unfallspuren auf. Der 25-j?hrige wurde zur weiteren Sachverhaltskl?rung und zwecks einer Blutentnahme der Polizeidienststelle in Leer zugef?hrt. Gegen diese Ma?nahme wehrte sich der Betroffene durch erhebliche k?rperliche Gegenwehr, wobei aber weder Einsatzkr?fte, noch der Verursacher zu Schaden kamen. Der Verursacher, der ebenfalls nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, hat sich nun strafrechtlich zu verantworten. Aufgrund der offensichtlichen Unfallsch?den an dem Pkw Opel kann nicht ausgeschlossen werden, dass der verantwortliche Fahrzeugf?hrer w?hrend seiner Trunkenheitsfahrt einen Unfall verursachte haben k?nnte. Weiterhin wird nach bisherigen Erkenntnissen davon ausgegangen, dass wahrscheinlich noch weitere Verkehrsteilnehmer durch den 25-j?hrigen in eine Gefahrenlage gerieten. Daher bittet die Polizei weitere Gesch?digte und Zeugen, sich fernm?ndlich mit der Polizei in Leer in Verbindung zu setzen.

Emden - Fahren ohne Fahrerlaubnis in Verbindung mit weiteren verkehrsrechtlichen Verst??en Am 17.11.2020 um 23:36 Uhr wurde durch eine Funkstreifenwagenbesetzung im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Geibelstra?e ein 27-j?hriger Mann mit seinem Pkw angehalten, bei welchem sich im Verlauf der ?berpr?fung herausstellte, dass er nicht im Besitz einer g?ltigen Fahrerlaubnis ist. Eine weitere Nachschau am Fahrzeug brachte zutage, dass die genutzten Fahrzeugkennzeichen nicht f?r den gef?hrten Pkw ausgegeben waren, sondern unrechtm??ig genutzt wurden. Aufgrund der fehlenden Zulassung war somit auch kein Versicherungsschutz f?r das Kraftfahrzeug gegeben. Der 27-j?hrige Mann mit Wohnsitz in Emden muss sich nun in einem entsprechenden Strafverfahren verantworten.

Emden - Kennzeichenmissbrauch Am 16.11.2020 gegen 20:34 Uhr f?llt einer Funkstreifenwagenbesatzung an der Fritz-Reuter-Stra?e ein Pkw BMW mit erh?hter Geschwindigkeit auf, welcher das hintere Kennzeichen mit einem Tuch verh?ngt hatte, um ein Ablesen zu verhindern. Als die Beamten den Fahrzeugf?hrer mittels Anhaltesignal und Lichtzeichen zum Anhalten bewegen wollten, erh?ht dieser die Fahrgeschwindigkeit und versuchte, sich der Kontrolle durch Flucht zu entziehen. Dazu f?hrt der Verursacher noch ein Wendeman?ver auf einem Parkplatz durch, um sich nach der Fahrtrichtungs?nderung mit unvermittelter Geschwindigkeit von dem Funkstreifenwagen zu entfernen. Die eingesetzten Beamten k?nnen das Fahrzeug dann in H?he der Wilhelm-Raabe-Stra?e anhalten und stellen. Der 19-j?hrige Fahrzeugf?hrer aus Emden muss sich in einem Strafverfahren zu dem Vorwurf des Kennzeichenmissbrauchs verantworten.

Leer-Verkehrsunfallflucht In der Zeit vom 15.11.2020, 21:00 Uhr bis zum 16.11.2020, 13:00 Uhr kam es auf einem Parkplatz im hinteren Bereich des Bahnhofsrings zu einer Verkehrsunfallflucht, bei welcher ein Pkw BMW an der vorderen rechten Sto?stange erheblich besch?digt wurde. Ein unbekannter Fahrzeugf?hrer verursachte durch ein nicht nachvollziehbares Fahrman?ver den Schaden an dem Pkw und verlie? die Unfallstelle, ohne sich um die Regulierung zu k?mmern. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben k?nnen, werden gebeten, sich mit der Polizei in Leer in Verbindung zu setzen.

Emden - Verkehrsunfallflucht Am 16.11.2020 kam es in der Zeit zwischen 17:15 Uhr und 19:30 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz an einem Einkaufszentrum an der Th?ringer Stra?e. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer besch?digte beim Rangieren einen Pkw Opel an der hinteren rechten Fahrzeugseite und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu k?mmern. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Emden in Verbindung zu setzen.

Hinweise bitte telefonisch an die zust?ndigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

R?ckfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden Pressestelle Telefon: 0491-97690 104/114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/104235/4765951 Polizeiinspektion Leer/Emden

@ presseportal.de