Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeiinspektion Leer / Emden / Pressemitteilung der ...

02.09.2020 - 16:12:18

Polizeiinspektion Leer/Emden / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 02.09.2020

PI Leer/Emden - ++ Widerstand nach Diebstahlstaten ++ Verkehrsunfallflucht ++ Online-Betrug durch Fake-Shop ++

Leer - Widerstand nach Diebstahlstaten

Leer - Nachdem ein 25-j?hriger Mann aus Leer in der Montagnacht gegen 01:30 Uhr in Gewahrsam genommen wurde, leistete er in den R?umlichkeiten der Dienststelle Widerstand und verletzte dabei zwei Beamte. Der Leeraner zeigte sich bereits bei der Ingewahrsamnahme aggressiv und beleidigte die eingesetzten Kr?fte fortlaufend. Unvermittelt schlug der 25-J?hrige pl?tzlich bei einer polizeilichen Ma?nahme einem Beamten mit der Faust in das Gesicht, wodurch er eine blutende Gesichtsverletzung erlitt. Der weiterhin renitente Leeraner wurde im Anschluss in eine Gewahrsamszelle verbracht. Nachdem ihm die Handfesseln abgelegt worden waren, versuchte er erneut die Beamten durch Faustschl?ge zu verletzen. Dieses Verhalten wurde jedoch unterbunden, worauf der 25-J?hrige in die Richtung der Beamten spuckte und dabei unter anderem auch den bereits verletzten Beamten im Gesicht traf. Weiterhin erlitt ein Beamter eine leichte Verletzung am Knie. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme bei dem Leeraner durchgef?hrt. Gegen ihn wird nun ermittelt. Die Polizei war durch Zeugen auf den Mann aufmerksam geworden, weil er im Verdacht steht zusammen mit einem 18-J?hrigen aus Leer unmittelbar zuvor einen Diebstahl aus einem Pkw in der Kirchstra?e in Leer begangen zu haben. Weiterhin kam es in der Nacht zu Montag zu einem versuchten Einbruch in eine Arztpraxis in der Rathausstra?e und in ein Wohnhaus in der Friesenstra?e in Leer. Die Zusammenh?nge dieser Taten werden gepr?ft. Die Ermittlungen hierzu dauern ebenfalls an. Gegen die beiden M?nner wurden Strafverfahren eingeleitet.

Leer - Verkehrsunfallflucht

Leer - Am 01.09.2020 kam es in der Zeit vom 16:45 Uhr bis 18:20 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht auf einem Parkplatz an der B?rgermeister-Ehrlenholtz-Stra?e, kurz vor der Einm?ndung zur Friesenstra?e. Ein wei?er, neuwertiger Pkw VW, welcher ordnungsgem?? auf dem Parkplatz eines dortigen Modehauses abgestellt war, wurde von einem bislang nicht n?her bekannten Pkw, vermutlich beim Rangieren, gestreift. Die Polizei hat vor Ort eine Spurensuche durchgef?hrt und dabei gelben Farbabrieb an dem betroffenen Fahrzeug festgestellt, welcher dem verursachenden Fahrzeug zugeordnet werden kann. Der an dem Pkw VW entstandene Schaden an der hinteren Sto?stange wird auf einen vierstelligen Betrag gesch?tzt. Die Polizei bittet Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben k?nnen, sich mit der Dienststelle in Leer telefonisch in Verbindung zu setzen.

Emden - Online-Betrug durch Fake-Shop

Emden - Am 01.09.2020 wurde bei der Polizei in Emden angezeigt, dass es zu einem Betrug im Zusammenhang mit einer Online-Bestellung gekommen war. Ein 48-j?hriger Mann aus Emden besuchte online einen Internetshop und bestellte Ware im Wert eines hohen dreistelligen Betrages. Anschlie?end wurde die Ware per Vorkasse bezahlt, wobei der Betrag auf ein Auslandskonto mit spanischer Kennung ?berwiesen wurde. Als weder eine Bestellbest?tigung einging und auch eine Kontaktaufnahme mit der Firma nicht m?glich war, ergab eine Recherche des Gesch?digten, dass es sich bei der angeblichen Firma um einen sogenannten Fake-Shop handelte. Die Polizei nimmt immer h?ufiger Anzeigen zu dieser Form des Online-Betruges auf. Die Beauftragte f?r Kriminalpr?vention der Polizeiinspektion Leer Emden, Svenia Temmen, r?t bei K?ufen im Internet grunds?tzlich von der Bezahloption per Vorkasse ab. Vor allem ?berweisungen auf Auslandskonten, welche durch die ersten beiden Buchstaben in der IBAN-Kennung zu identifizieren sind, bergen ein Risiko. Es wird geraten, vor der Bestellung Recherchen ?ber das gew?hlte Kaufportal durchzuf?hren. Bei Angeboten, die besondere Preisvorteile versprechen, ist ebenfalls eine Pr?fung sinnvoll.

Hinweise bitte telefonisch an die zust?ndigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

R?ckfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden Heike Rogner Telefon: 0491/97690-104 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/104235/4695703 Polizeiinspektion Leer/Emden

@ presseportal.de