Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Leer / Emden / Pressemitteilung der ...

22.06.2020 - 16:51:45

Polizeiinspektion Leer/Emden / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 22.06.2020

PI Leer/Emden - ++ Unglücksfall - Kind aus See geborgen ++ Dienstgebäude mit Graffiti besprüht ++ Fahren unter Alkoholeinfluss - Zeugen gesucht! ++

Rhauderfehn - Unglücksfall - Kind aus See geborgen

Rhauderfehn - Am gestrigen Nachmittag kam es gegen 17:00 Uhr zu einem tragischen Unglücksvoll, bei dem ein 4-jähriges Kind aus Rhauderfehn leblos in einem See in Westrhauderfehn aufgefunden wurde. Das Kind hatte ersten Erkenntnissen zufolge im flachen Uferbereich gespielt. Als sich die Eltern für einen kurzen Augenblick zu ihrem zweiten Kind umdrehten, war der 4-jährige Junge plötzlich verschwunden. Umgehend suchten Eltern und Passanten nach dem Kind und alarmierten die Rettungskräfte. Mit einem großen Aufgebot an Rettungskräften konnte der Junge schließlich durch einen Taucher der Feuerwehr aufgefunden werden. Sofort wurden Reanimationsmaßnahmen durch den hinzugerufenen Notarzt veranlasst, welche im Rettungshubschrauber auf dem Weg in ein Krankenhaus fortgeführt wurden. Im Verlaufe des Abends verstarb der Junge jedoch im Krankenhaus.

Leer - Dienstgebäude mit Graffiti besprüht

Leer - Am gestrigen Abend, gegen 19:30 Uhr, kam zu einer Sachbeschädigung durch ein Graffiti am Polizeigebäude in Leer in der Straße "Am Hafenkopf". Passanten hatten die Beamten auf der Wache darauf aufmerksam gemacht, dass eine Frau das Gebäude mit Graffiti besprühte. Umgehend begab sich eine Streifenwagenbesatzung nach draußen, um nach der Person zu suchen. Letztlich konnte die Frau in Höhe des Kreisverkehrs in der Georgstraße gestoppt werden. Bei einer Durchsuchung der 24-jährigen Frau aus Leer wurde eine Spraydose und ein Einhandmesser aufgefunden und sichergestellt. Die Frau steht im Verdacht, das Dienstgebäude mit einer beleidigenden Abkürzung besprüht zu haben. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde die Frau wieder entlassen. Gegen sie wird nun wegen Sachbeschädigung und Beleidigung ermittelt. Johannes Lind, Leiter der Polizeiinspektion Leer/Emden, sagt hierzu: "Eine Beleidigung an ein Polizeidienstgebäude anzubringen, ist auch ein Angriff auf die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten. Derartige Aktionen kann ich nicht tolerieren."

Emden - Fahren unter Alkoholeinfluss - Zeugen gesucht!

Emden - Zu einer mutmaßlichen Trunkenheitsfahrt kam es am gestrigen Abend gegen 20:30 Uhr in Höhe der Auricher Straße und der A31. Ein aufmerksamer Zeuge hatte einen Fahrzeugführer mit einer dunklen Pkw-Limousine, Daimler-Chrysler, mit polnischem Kennzeichen dabei beobachtet, wie das Fahrzeug immer wieder in Schlangenlinien die Auricher Straße aus Richtung Georgsheil in Richtung Emden Stadtmitte befuhr. In Höhe der Anschlussstelle Emden-Mitte fuhr der Fahrzeugführer nach derzeitigen Erkenntnissen auf die A31 in Fahrtrichtung Pewsum. Die inzwischen hinzugerufenen Beamten konnten den mutmaßlichen Fahrzeugführer kurz darauf an seiner Wohnanschrift in Emden antreffen. Der Mann stand unter dem Einfluss von Alkohol, sodass eine Blutentnahme veranlasst wurde. Die Polizei bittet weitere Zeugen, die Hinweise zu diesem Pkw geben können und/oder durch die Fahrweise des Fahrzeugführers gefährdet wurden, um Kontaktaufnahme.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden Heike Rogner Telefon: 0491/97690-104 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104235/4631049 Polizeiinspektion Leer/Emden

@ presseportal.de