Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Leer / Emden / Pressemitteilung der ...

08.01.2020 - 16:01:36

Polizeiinspektion Leer/Emden / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 08.01.2020

PI Leer/Emden - Beförderungserschleichung/Festnahme ++ Diebstahl aus Wohnhaus ++ Diebstahl aus Tanzschule ++ Diebstahl von Fahrzeugteilen ++ Diebstahl von Schallplatten ++

Leer - Beförderungserschleichung/Festnahme

Leer - Am heutigen Morgen wurde ein 38-jähriger Mann aus Litauen aufgrund eines offenen Haftbefehls durch Beamte der Polizei festgenommen. Der Mann war zuvor im Zug der deutschen Bahn aufgefallen, da er ohne Beförderungsschein von Bad Zwischenahn nach Leer fuhr. Eine Mitarbeiterin der deutschen Bahn bat daraufhin einen im Zug befindlichen Polizeibeamten um Unterstützung. Eine hinzugerufene Streifenwagenbesatzung nahm den Mann aus Litauen am Bahnsteig in Leer entgegen. Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Beamten fest, dass der Mann aufgrund eines vorliegenden Haftbefehls gesucht wird. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Gegen ihn wird nun zustätzlich wegen des Erschleichens von Leistungen ermittelt.

Emden - Diebstahl aus Wohnhaus

Emden - In dem Zeitraum zwischen gestern Morgen und gestern Nachmittag hebelte ein unbekannter Täter ein rückwärtiges Fenster eines Wohnhauses in der Straße "Butendiek" auf. Aus den Räumlichkeiten entwendete der Täter zwei Laptops. Unter Mitnahme des Diebesgutes konnte der Täter unerkannt flüchten. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Emden - Diebstahl aus Tanzschule

Emden - Ein bislang unbekannter Täter hebelte die Eingangstür einer Tanzschule in der Auricher Straße auf und entwendete aus den Räumlichkeiten Bargeld und ein Smartphone. Die Tat ereignete sich zwischen Montagabend und Dienstagmorgen. Der Tatort wurde aufgenommen und Spuren gesichert. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei in Emden gebeten.

Nortmoor - Diebstahl von Fahrzeugteilen

Nortmoor - In dem Zeitraum zwischen letzten Freitagnachmittag und Montagmorgen kam es auf dem Gelände eines Landmaschinenhandels in der Gewerbestraße zu einem Diebstahl von mehreren Fahrzeugteilen. Nach derzeitigen Erkenntnissen montierte der Täter Scheinwerfer von zwei Teleskopladern ab. Die Teleskoplader waren als Ausstellungsfahrzeuge auf dem Gelände abgestellt worden. Weiterhin wurde ein Unterlegkeil sowie ein Zugbolzen für einen Hoflader entwendet. Der Gesamtschaden wird derzeitig auf eine höhere, dreistellige Summe geschätzt. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Neukamperfehn - Diebstahl von Schallplatten

Neukamperfehn - In der Nacht von gestern auf heute kam es zu einem Diebstahl von mehreren Schallplatten und einer Spielekonsole aus einem Wohnhaus in der Fabrikswieke. Nach derzeitigen Erkenntnissen manipulierte der Täter an dem Schloss der Eingangstür und verschaffte sich so Zugang in das Haus. Unter der Mitnahme des Diebesgutes konnte der Täter unerkannt flüchten. Der Gesamtschaden wird derzeit auf eine untere, vierstellige Summe geschätzt. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden Heike Rogner Telefon: 0491/97690-104 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104235/4486670 Polizeiinspektion Leer/Emden

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Vorfall in Gelsenkirchen - Tödliche Polizeischüsse: Ermittlungen wegen Totschlags. Was wirklich passierte, ist noch immer nicht klar. Auch nicht, ob die Schüsse wirklich aus Notwehr fielen. Die tödlichen Schüsse eines Polizeianwärters auf einen mit einem Messer bewaffneten Mann in Gelsenkirchen sorgten für Aufsehen. (Politik, 16.01.2020 - 08:08) weiterlesen...

Gefährlich, aber erlaubt - Schreckschusspistolen immer beliebter. Und hören sich auch fast so an. Darin dürfte der Reiz liegen, den Schreckschusspistolen vor allem auf manche Männer ausüben. Sie sehen genauso aus wie echte Waffen. (Politik, 15.01.2020 - 07:58) weiterlesen...

Silvester-Ausschreitungen in Leipzig: Staatsanwaltschaft prüft Videos. «Nur dann können wir umfangreich prüfen», sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz der dpa. Er bat darum, die Mitschnitte den Ermittlern vollständig und im Original zur Verfügung zu stellen. «Wir werden diese Aufnahmen prüfen.» Man werde dann auch versuchen, das Material mit technischen Hilfsmitteln aufzubereiten, um möglichst viel aus den Aufnahmen herauszubekommen. Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 19:48) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Videos werden geprüft. Zugleich appelliert sie an Geschädigte, Anzeige zu erstatten. Was geschah in der Silvesternacht in Connewitz? Die Leipziger Staatsanwaltschaft will neue Videos von den Ausschreitungen prüfen. (Politik, 12.01.2020 - 17:58) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Staatsanwalt prüft Videos Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 17:32) weiterlesen...