Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Leer / Emden / Pressemitteilung der ...

07.01.2020 - 18:41:16

Polizeiinspektion Leer/Emden / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 07.01.2020

PI Leer/Emden - ++ Räuberischer Diebstahl ++ Verkehrsunfallflucht ++ Zusammenstoß mit Dachgepäckträger ++ Diebstahl von Tonieboxen ++ Körperverletzung ++

Leer - Räuberischer Diebstahl

Leer - Am gestrigen Nachmittag kam es gegen 16:20 Uhr zu einem Diebstahl aus einem Verbrauchermarkt in der Ringstraße. Eine 18-jährige aus Leer und ein 21-jähriger, der sich überwiegend in Leer aufhält, konnten durch eine Ladendetektivin dabei beobachtet werden, wie beide gemeinschaftlich Kosmetikartikel und Nahrungsmitteln in ihre Jacken steckten, ohne die Ware zu bezahlen. Die Ladendetektivin sprach die Personen nach Passieren des Kassenbereiches an. Beim Versuch den 21-jährigen festzuhalten, riss sich dieser gewaltsam los und verletzte die Ladendetektivin leicht an der Hand. Der amtsbekannte 21-jährige konnte flüchten. Die 18-jährige verblieb im Verbrauchermarkt und wurde im Anschluss an die Sachverhaltsaufnahme der Dienststelle zugeführt. Nach den polizeilichen Maßnahmen konnte sie wieder entlassen werden. Gegen beide Personen wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls eingeleitet.

Leer - Verkehrsunfallflucht

Leer - Bereits am letzten Donnerstag ereignete sich auf dem Parkplatz des Borromäus-Hospitals in der Kirchstraße ein Verkehrsunfall. In der Zeit zwischen 09:00 Uhr und 12:30 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer einen grauen VW Golf vermutlich beim Ein- oder Ausparken. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Weener - Zusammenstoß mit Dachgepäckträger

Weener - Am gestrigen Abend, gegen 20:40 Uhr, kam es auf der Bunder Straße zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Pkw und einem Dachgepäckträger. Der Fahrer eines Volvo, V40 und die Fahrerin eines VW Passat befuhren hintereinander die Bunder Straße aus Richtung Weener kommend in Richtung Bunde. Zu diesem Zeitpunkt befand sich ein Autodachgepäckträger mit einer darauf befestigen Dachbox mittig auf der Fahrbahn. Sowohl der Volvo als auch der Passat kollidierten mit dem Hindernis auf der Straße. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der Verlierer dieser Box oder Zeugen, die Hinweise zu diesem Vorfall geben können, werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei in Weener gebeten.

Weener - Diebstahl von Tonieboxen

Weener - In dem Zeitraum zwischen Sonntagnachmittag und gestern Morgen, gegen 04:00 Uhr, kam es zu einem Einbruch in eine Buchhandlung in der Neuen Straße. Ein Passant hatte eine zerschlagene Schaufensterscheibe entdeckt und die Polizei alarmiert. Nach derzeitigen Erkenntnissen warf ein bislang unbekannter Täter die Schaufensterscheibe mit einem Gullydeckel ein und entwendete aus der Auslage mehrere sogenannte Tonieboxen und dazugehörige Tonies. Hierbei handelt es sich um eine Art Musikbox für Kinder. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf eine untere, viertstellige Summe. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Emden - Körperverletzung

Emden - Am gestrigen Nachmittag kam es gegen 16:00 Uhr zu einer Körperverletzung zum Nachteil einer 29-jährigen aus Emden. Zuvor war es zwischen der 29-jährigen und ihrem 37-jährigen Partner vor einem Lebensmittelgeschäft am "Neuen Markt" zu verbalen Streitigkeiten gekommen. Ein unbeteiligter 21-jähriger aus Emden mischte sich in das Streitgespräch ein und verletzte die 29-jährige nach derzeitigen Erkenntnissen mit einer Holzlatte am Kopf. Vorsorglich wurde sie einem Krankenhaus zugeführt. Der alkoholisierte 21-jährige wurde in Gewahrsam genommen. Die Hintergründe für das Verhalten des Mannes sind noch unklar. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden Heike Rogner Telefon: 0491/97690-104 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104235/4485903 Polizeiinspektion Leer/Emden

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Vorfall in Gelsenkirchen - Tödliche Polizeischüsse: Ermittlungen wegen Totschlags. Was wirklich passierte, ist noch immer nicht klar. Auch nicht, ob die Schüsse wirklich aus Notwehr fielen. Die tödlichen Schüsse eines Polizeianwärters auf einen mit einem Messer bewaffneten Mann in Gelsenkirchen sorgten für Aufsehen. (Politik, 16.01.2020 - 08:08) weiterlesen...

Gefährlich, aber erlaubt - Schreckschusspistolen immer beliebter. Und hören sich auch fast so an. Darin dürfte der Reiz liegen, den Schreckschusspistolen vor allem auf manche Männer ausüben. Sie sehen genauso aus wie echte Waffen. (Politik, 15.01.2020 - 07:58) weiterlesen...

Silvester-Ausschreitungen in Leipzig: Staatsanwaltschaft prüft Videos. «Nur dann können wir umfangreich prüfen», sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz der dpa. Er bat darum, die Mitschnitte den Ermittlern vollständig und im Original zur Verfügung zu stellen. «Wir werden diese Aufnahmen prüfen.» Man werde dann auch versuchen, das Material mit technischen Hilfsmitteln aufzubereiten, um möglichst viel aus den Aufnahmen herauszubekommen. Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 19:48) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Videos werden geprüft. Zugleich appelliert sie an Geschädigte, Anzeige zu erstatten. Was geschah in der Silvesternacht in Connewitz? Die Leipziger Staatsanwaltschaft will neue Videos von den Ausschreitungen prüfen. (Politik, 12.01.2020 - 17:58) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Staatsanwalt prüft Videos Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 17:32) weiterlesen...