Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Leer / Emden / Pressemitteilung der ...

02.01.2020 - 16:01:24

Polizeiinspektion Leer/Emden / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 02.01.2020

PI Leer/Emden - ++ Jugendlicher durch Feuerwerkskörper schwer verletzt ++ Diebstahl aus Keller ++ Diebstahl aus Vereinsheim ++ Sprengung eines Zigarettenautomaten ++ Brand einer Garage ++ Brand einer Gartenlaube ++ Verkehrsunfall mit verletzter Person ++

Emden - Jugendlicher durch Feuerwerkskörper schwer verletzt

Emden - Am Mittwochabend kam es gegen 18:15 Uhr auf dem Neuen Markt zu einem Vorfall, bei dem ein 16-jähriger Jugendlicher aus Aurich schwer verletzt wurde. Ersten Erkenntnissen zufolge war er fußläufig mit einem 17-jährigen Freund in Richtung eines Supermarktes unterwegs. In Höhe einer Pizzeria traf ihn eine Silvester-Rakete, die aus Richtung Boltentorstraße / Rademacherstraße in Richtung der Jugendlichen flog. Der 17-jährige konnte der Rakete ausweichen, während sich der 16-jährige seine Hände schützend vor das Gesicht hielt. Die Rakete traf den jungen Auricher und explodierte, wodurch dieser schwer verletzt wurde. Mitarbeiter der Pizzeria und der Freund des Verletzten leisteten erste Hilfe und informierten den Rettungsdienst und die Polizei. Der junge Mann wurde einem Krankenhaus zugeführt. Zeugenangaben zufolge seien ebenfalls zwei weitere Jugendliche zu dem verletzten Opfer gekommen, die den Vorfall möglicherweise mitbekamen. Eine Personalienfeststellung und Befragung durch die Polizei konnte hier jedoch noch nicht erfolgen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme.

Emden - Diebstahl aus Keller

Emden - In der Zeit von Dienstagabend bis Mittwochmorgen gelangten bislang unbekannte Täter auf nicht abschließend geklärte Weise in einen Kellerraum eines Mehrfamilienhauses in der Gustav-Freytag-Straße. Dort wurde an einem Kellerabteil die Überfalle eines Vorhängeschlosses an einer Tür durch rohe Gewalteinwirkung beschädigt. Im Inneren des Abteils wurden diverse Werkzeuge entwendet. Der Schaden wird auf eine mittlere dreistellige Summe geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und Spuren am Tatort gesichert. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme gebeten.

Emden - Diebstahl aus Vereinsheim

Emden - Am Mittwochmorgen, im Zeitraum zwischen 03:00 Uhr und 06:15 Uhr, gelangten bislang unbekannte Täter durch Aufhebeln einer Terrassentür in das Vereinsheim eines Segelvereins in der Straße "Doeletief". Im weiteren Verlauf brachen sie eine Schublade im Vereinsheim auf und entwendeten eine Geldkassette mit Bargeld in mittlerer dreistelliger Höhe. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und Spuren am Tatort gesichert. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme gebeten.

Moormerland - Sprengung eines Zigarettenautomaten

Moormerland - In der Zeit von Dienstagabend bis Mittwochmorgen nutzten bislang unbekannte Täter die Sprengwirkung von Feuerwerkskörpern, um einen Zigarettenautomaten in der Hauptstraße gewaltsam zu öffnen. Durch die Explosion wurde der Automat erheblich beschädigt. Die Unbekannten entwendeten ersten Erkenntnissen zufolge Zigaretten. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und Spuren am Tatort gesichert. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme gebeten.

Rhauderfehn - Brand einer Garage

Rhauderfehn - Am Donnerstagmorgen bemerkten Anwohner gegen 05:30 Uhr den Brand einer als Werkstatt und Stall genutzten Garage und informierten die Feuerwehr. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand der Anbau bereits in Vollbrand. In der Garage befanden sich zum Brandzeitpunkt insgesamt neun Zuchthunde, wovon lediglich fünf Hunde ins Freie gebracht werden konnten. Der aus bislang ungeklärter Ursache entstandene Brand führte zu einer Einsturzgefährdung des Objekts, weshalb die Feuerwehr den Dachstuhl kontrolliert zum Einsturz brachte. Der Gesamtschaden wird auf eine fünfstellige Summe geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme gebeten.

Emden - Brand einer Gartenlaube

Emden - Am Mittwochmorgen bemerkte ein Mann gegen 07:50 Uhr einen Brand einer im rückwärtigen Bereich eines Hauses befindliche Gartenlaube in der Auricher Straße und setzte einen Notruf ab. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die Gartenlaube in Brand, konnte jedoch gelöscht werden. Durch das Feuer wurden mehrere Fahrräder, Mülltonnen und eine Regenrinne des angrenzenden Wohnhauses beschädigt. Der Schaden wird auf eine mittlere vierstellige Summe geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Westoverledingen - Verkehrsunfall mit verletzter Person

Westoverledingen - Am Mittwochmorgen kam es gegen 02:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Lindenstraße, bei dem ein 20-jähriger Mann aus Rhauderfehn nach derzeitigem Kenntnisstand leicht verletzt wurde. Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr er mit seinem Pkw VW die Lindenstraße in Richtung Flachsmeer, als er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Durch den Aufprall überschlug sich das Fahrzeug und blieb auf dem Dach liegen. Der 20-jährige konnte sich leicht verletzt selbstständig aus dem Auto befreien und wurde durch Ersthelfer am Unfallort versorgt. Der Rettungsdienst brachte den jungen Mann in ein Krankenhaus. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden Tim Tecklenborg Telefon: (0491) 97690-114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104235/4482266 Polizeiinspektion Leer/Emden

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Vorfall in Gelsenkirchen - Tödliche Polizeischüsse: Ermittlungen wegen Totschlags. Was wirklich passierte, ist noch immer nicht klar. Auch nicht, ob die Schüsse wirklich aus Notwehr fielen. Die tödlichen Schüsse eines Polizeianwärters auf einen mit einem Messer bewaffneten Mann in Gelsenkirchen sorgten für Aufsehen. (Politik, 16.01.2020 - 08:08) weiterlesen...

Gefährlich, aber erlaubt - Schreckschusspistolen immer beliebter. Und hören sich auch fast so an. Darin dürfte der Reiz liegen, den Schreckschusspistolen vor allem auf manche Männer ausüben. Sie sehen genauso aus wie echte Waffen. (Politik, 15.01.2020 - 07:58) weiterlesen...

Silvester-Ausschreitungen in Leipzig: Staatsanwaltschaft prüft Videos. «Nur dann können wir umfangreich prüfen», sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz der dpa. Er bat darum, die Mitschnitte den Ermittlern vollständig und im Original zur Verfügung zu stellen. «Wir werden diese Aufnahmen prüfen.» Man werde dann auch versuchen, das Material mit technischen Hilfsmitteln aufzubereiten, um möglichst viel aus den Aufnahmen herauszubekommen. Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 19:48) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Videos werden geprüft. Zugleich appelliert sie an Geschädigte, Anzeige zu erstatten. Was geschah in der Silvesternacht in Connewitz? Die Leipziger Staatsanwaltschaft will neue Videos von den Ausschreitungen prüfen. (Politik, 12.01.2020 - 17:58) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Staatsanwalt prüft Videos Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 17:32) weiterlesen...