Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Leer / Emden / Pressemitteilung der ...

24.11.2019 - 11:36:19

Polizeiinspektion Leer/Emden / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Sonntag, 24.11.2019

Leer/Emden - ++ Beinahe-Unfall auf der Autobahn / Zeugenaufruf! ++ Fahren unter Drogeneinfluss ++ Diebstahl aus Container ++ Verkehrsunfall mit leicht verletzten Personen ++

Leer - Beinahe-Unfall auf der Autobahn / Zeugenaufruf!

Bereits am Donnerstag ereignete sich auf der Autobahn A 28 eine lebensgefährliche Situation, verursacht durch einen sogenannten Geisterfahrer, die nur durch glückliche Umstände ohne Personen- und Sachschäden verlief. Die Polizei bittet Zeugen um Kontaktaufnahme. Zum Sachverhalt: am 21.11.2019, gegen 20:45 Uhr, befährt ein 87-jähriger Fahrzeugführer mit seinem PKW Ford Fiesta in Höhe der Anschlussstelle Apen/Remels verbotswidrig die Fahrbahn der A 28 Fahrtrichtung Oldenburg in entgegengesetzter Richtung. Der 50-jährige Führer eines ordnungsgemäß entgegenkommenden Fahrzeuges erkennt den Falschfahrer. Er beobachtet wie der 87-jährige Mann unter Betätigung seines Blinkers vom Überholfahrstreifen über die Fahrbahn auf den Standstreifen wendet und dort in korrekter Fahrtrichtung zum Stehen kommt. Ein aufmerksamer LKW-Fahrer bremst ab und sensibilisiert den nachfolgenden Verkehr durch seine eingeschaltete Warnblinkanlage für die Gefahrenlage. Ein weiterer Fahrzeugführer eines PKW schildert der Polizei später, dass er dem Falschfahrer auf dem Überholfahrstreifen frontal entgegenfuhr. Er leitete eine Vollbremsung ein, die seiner Meinung nach den Zusammenstoß jedoch nicht hätte verhindern können. Es kam nur deshalb nicht zur Kollision, weil der Falschfahrer durch sein Wendemanöver bereits den Überholfahrstreifen verlassen hatte. Nunmehr wurde bekannt, dass sich zum Zeitpunkt des Geschehens auch ein dunkler SUV Audi mit Städtekennung Leer am Ereignisort befand. Da die Polizei weitere Angaben zum Verlauf benötigt, wird der Führer des Audi um Kontaktaufnahme gebeten. Gegen den Fahrzeugführer des Ford Fiesta wurde ein Ermittlungsverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Leer - Fahren unter Drogeneinfluss

In der Nacht zum Sonntag, gegen 03:30 Uhr, gerät der Führer eines PKW VW auf dem Südring in eine allgemeine Verkehrskontrolle. Bereits bei Überprüfung seiner Dokumente räumt dieser ein, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Weiterhin stellen die Beamten bei dem 35-jährigen Fahrzeugführer Anhaltspunkte für eine Rauschmittelbeeinflussung fest. Ein durchgeführter Vortest bei dem aus Papenburg stammenden Mann verläuft positiv. Somit wird eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Der Fahrzeugführer muss sich nun in den entsprechenden Ermittlungsverfahren verantworten.

Emden - Diebstahl aus Container

Am frühen Samstagmorgen, zwischen 05:00 Uhr und 07:00 Uhr, entwenden aktuell unbekannte Täter aus dem verschlossenen Container eines Elektrofachmarktes in der Fritz-Reuter-Straße diverse Gegenstände. Zu diesem Zweck wird ein an dem auf dem Firmengelände stehenden Container angebrachtes Vorhängeschloss aufgebrochen. Es können mehrere defekte Elektronikartikel erlangt werden. Die Polizei hat den Tatort aufgenommen und verwertbare Spuren gesichert.

Moormerland - Verkehrsunfall mit leicht verletzten Personen

Am Samstagabend, gegen 22:20 Uhr, befährt ein PKW Renault Clio mit Städtekennung Leer die Schöpfwerkstraße (K1) aus Leer kommend in Richtung Oldersum. Aus bisher noch ungeklärter Ursache verliert der 23-jährige Fahrzeugführer die Kontrolle über seinen PKW und kommt zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Versuch den PKW wieder auf die Fahrbahn zu lenken, gerät dieser auf die Gegenfahrbahn. Da der Fahrzeugführer die Gewalt über seinen PKW nicht wiedererlangt, kommt dieser nunmehr nach links von der Fahrbahn ab und überschlägt sich mehrfach. Der Fahrer und seine 21-jährige Beifahrerin können sich selbstständig aus dem auf dem Dach liegenden Fahrzeug befreien. Sie werden mit leichten Verletzungen in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Der PKW wird abgeschleppt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden i.A. Karsjens, PHK Dienstschichtleiter Telefon: 0491-97690 215 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104235/4448572 Polizeiinspektion Leer/Emden

@ presseportal.de